Pfeil rechts

Hey ihr lieben,

Wollte mal fragen ob es hier jemanden gibt der das alles kennt und mich etwas beruhigen kann.
Bin jetzt seit ca 6 Wochen in osteopathischer Behandlung aufgrund ständiger rückenprobleme. Dort wurde auch festgestellt das meine Halswirbel blockiert sind und die oberen 3 Wirbel verdreht sind, dazu extreme verspannungen im Hals Nacken Bereich. Nach jeder Behandlung habe ich den ganzen Tag über Beschwerden , dann lassen sie nach und nach einer falschen Bewegung oder Liegeposition hab ich ratz fatz wieder schmerzen.
Seit 2 Wochen habe ich jetzt augenbeschwerden und bei kleinsten Erschütterungen gut mir der Hinterkopf weh (zb wenn meine kleine Tochter auf mir rum tobt und mir ne leichte Kopfnuss verpasst)
Dann natürlich die Spannung im kompletten Halswirbel , dieser ist laut Röntgenbild auch zu gestreckt. Die osteopathin meinte das, das etwas dauern wird das alles zu richten. Morgen habe ich wieder einen Termin und will ihr dann von den aktuellen Beschwerden berichten da diese mir doch sehr Angst machen. Mein Freund sagt immer das ich mir keine Gedanken machen soll, das da was schief läuft bei einer Behandlung und das sie weiß was sie macht aber sollte nach 5 Behandlungen nicht langsam mal Besserung eintreten anstatt neue Beschwerden ?

Vielleicht kennt sich ja jemand bissi mit osteopathie aus...

Liebe Grüße

15.10.2013 10:58 • 21.10.2013 #1


2 Antworten ↓


Ich bekam schon mal welche und konnte keine Veränderung feststellen. Das ist wohl Glückssache.

Leider kann ich dir zu deinem, offenbar etwas komplizierten Fall nichts sagen. Ich würde nach 5 Sitzungen auch erwarten, dass etwas besser geworden ist, aber ich habe keine Ahnung, ob es bei komplizierten Fällen länger dauern kann.
Von "verdrehten" Halswirbeln habe ich noch nie gehört und kann es mir nur schwer vorstellen, wie das gehen soll. Aber ich bin nur Laie.

Wie bist du denn dazu gekommen, Osteopathie machen zu lassen? Warst du vorher bei einem Allgemeinarzt und hast eine Überweisung bekommen?
Und musst du die Behandlung selbst bezahlen oder zahlt es die Krankenkasse?

Bei starken Verspannungen bekommt man m.W. normalerweise warje Fangopackungen (Auflagen) und gezielte Mass.. Osteopathie alleine kann ich mir da ehrlich gesagt nicht als sehr hilfreich vorstellen. Aber wie gesagt, das ist nur meine Privatmeinung.

21.10.2013 20:14 • #2


mit osteopathie kenn ich mich auch nicht aus, aber hast du es schonmal mit der ganz klassischen variante probiert? also muskelaufbau....nackenschule etc.? ist eigentlich das einzige, was bei derartigen beschwerden wirklich hilft. gerade bei einer fehlstellung kannst du da nur mit muskulatur gegenwirken. sowas wie Mass., fango, reizstrom und was es da nicht alles gibt lindert zwar, löst das problem aber nicht.

21.10.2013 20:31 • #3




Dr. Matthias Nagel