Pfeil rechts

boomerine
Ich habe die Foren mit ähnlichen Symptomen durchsucht, aber nicht das gefunden. Am Donnerstag urplötzlich hatte ich Schüttelfrost so das ich nicht mal unter der heißen Dusche warm wurde, gleichzeitig begannen die Kopfschmerzen, ich war nicht mehr ich selbst, meiner Körper war wie ausgelaugt, ich hatte keine Kraft mehr. Ich nahm dann 2 Schmerztabletten und mit der Wärmflasche ab in das Bett, es dauerte sehr lange bis ich einigermaßen wieder etwas warm war. Ich lag dann Freitag und Samstag mit den höllischen Kopfschmerzen natürlich nahm ich Schmerztabletten. Die Kopfschmerzen blieben, ich erwärmte mich wieder, gottseidank. Heute geht es mir den Umständen besser, aber heute im laufe des Tages fingen zu den Kopfschmerzen die Nackenschmerzen an. Die Ursache ist mir selbst unbekannt, ich habe die letzten Tage Revue passieren lassen, ich könnt nicht sagen das da etwas ungewöhnlich war. Bin dankbar für jeden Ratschlag.

19.10.2014 17:57 • 20.10.2014 #1


4 Antworten ↓


Gargamel
Vielleicht hast du dir ne Erkältung eingefangen?

Ich hab grad eine überstanden mit wenig Husten und Schnupfen dafür aber mit Fieber,
Kopfschmerzen und allgemeiner Abgeschlagenheit. Im letzten Jahr hatte ich
ne echte Grippe ohne Husten Schnupfen dafür aber mit sehr hohem Fieber
und extremen Kopfschmerzen. Da war jeder Gang zur Toilette ein Kampf.
Vielleicht ein grippaler Infekt?

19.10.2014 18:38 • #2



Nackenprobleme, Kopfschmerz und Schüttelfrost in einem

x 3


boomerine
Morgen geht es ab zum Doktor, die Kopf / Nackenschmerzen sind immer noch vorhanden.

20.10.2014 17:20 • #3


Hallo boomerine,,

das hört sich nach einem HWS Syndrom erster Klasse an.

Die Verspannung zieht in den Hinterkopf bis in die Stirn. Versuche mal eine Wärmebehandlung. Vielleicht hast du Rotlicht zu Hause, dass du auf deinen Nacken richtest, wenn nicht, tut es eine Wärmflasche auf deinem Nacken.
Versuche vorsichtig nach der Wärmebehandlung deine Nackenmuskulatur zu dehnen. Linke Hand über Kopf, leicht den Kopf nachn links ziehen. Dann die rechte Seite. Weiters verschränke deine Hände in deinem Genick und presse vorsichtig den Kopf nach hinten, gegen deine Hände.
Vielleicht hast du Voltaren Gel zu Hause, das du vorsichtig einmassieren kannst.

Gute Besserung und alles Gute morgen beim Doc.

LG

Gerd

20.10.2014 17:28 • #4


boomerine
hallo Gerd lieben Dank für deinen Tipp, werde ihn mir heute Abend zu Herzen nehmen.

20.10.2014 17:42 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel