Pfeil rechts

Ich bin 32 (Männlich) und habe seit 3 Wochen kontinuierlich Muskelzuckungen am meisten in den Beinen aber auch die Oberarme und Brust links zuckt und mal im Gesicht. Dazu kommt es zu Schmerzen in den Muskeln (vor allem Beine und Waden)

War dann nach einer Woche beim Hausarzt - Blutbild in Ordnung (Vit D, mg, Calcium, ck- wert, crp) alles im Normbereich.

Als es nicht besser wurde , schickte mich der HA nach 3 Wochen zum Neurologen. Kraft ist da, Reflexe wohl in Ordnung, keine Muskelschwäche festgestellt.

Dann habe ich natürlich im Internet über ALS gelesen und bekam panische Angst.

In den letzten Tagen tun die Beine schnell weh wenn ich gehe und fühlen sich schwer an.

Ich laß, dass auch mal generalisierte Zuckungen und Muskelschmerzen ein Anfangssymptom der ALS sein könnten. Seitdem lässt mich der Gedanke nicht los. Auch Halsschmerzen habe ich seit einigen Wochen.

Was glaubt ihr? Alles Psyche oder gibt es eine Berechtigung für meine Sorgen?

02.07.2022 23:36 • 19.07.2022 #1


6 Antworten ↓


Sydaemeni
Könnte auch einfach ne überbelastung oder übersäuerung sein.

Meinst du nicht das die zwei ärzte anzeichen gefunden hätten für eine ernsthafte krankheit?

Diffuse symptome die keine erklärung haben sind für die meisten ängstler die hölle, am besten ist (natürlich bei begründeten Verdacht medizinisch durchgecheckt) hilfe für die psyche suchen und am umgang mit sowas arbeiten.

Natürlich besteht die möglichkeit das man etwas hat, wenn es aber den ärzten keine sorge macht (da untersucht) sollte man versuchen zu vertrauen.

Wird es besser/schlechter bei bewegung bzw wenn du dich mal ein wenig bewegst und trainierst?

03.07.2022 08:53 • #2



Muskelzuckungen und Muskelschmerzen

x 3


@Sydaemeni danke für deine Antwort.

Der Neurologe meinte , ich soll nach 6 Wochen nochmal kommen, wenn es nicht besser wird. Lieber wäre es , er hätte mir gesagt, es sei ganz sicher nichts neurologisches und bye

Der HA meinte "ich weiß nicht, was ich ihnen sagen sollte, es ist äußerst seltsam "

Also so ganz beruhigt haben mich beide Ärtze nicht.

Wenn ich mich körperlich belaste, wird es dann am nächsten Tag noch schlimmer. Bin echt am verzweifeln

03.07.2022 09:50 • #3


Mir wird zu Beginn gesagt sicher nix neurologisches und jetzt zuck ich sogar innerlich jede Sekunde, kribbeln, stromschmerzen, ueberall, kein als aber das hilft mir jetzt auch nix, nicht diagnostizierbare unbekannte erkrankung

18.07.2022 19:24 • #4


Was soll halss herzen damit zu tun haben? Ausser du hast corona..

18.07.2022 19:26 • #5


JniL
Zitat von Miladinsobic:
Also so ganz beruhigt haben mich beide Ärtze nicht.

Kommt auf die Erwartung an. Du willst beruhigt werden, die Ärzte wollen prüfen ob du eine Krankheit hast die sie gegebenenfalls kurieren können.
Solange sie nichts finden ist es ja erstmal gut. Schwere Krankheiten prüfen sie ja immer zuerst.
Bei meiner Freundin, die an ALS leider verstorben ist gab es deine Symptome nicht.
Dafür habe ich schon seit 2015 Zuckungen die nach einer Ärzte-Odyssee als psychosomatische Symptome klassifiziert wurden.

18.07.2022 21:19 • #6


Ich versteh auch nicht, warum man bei mir den Ausloeser nicht findet, obwohl es extremst ist, koerperteile zucken, innerlich vibriert alles und auch zucken, kribbeln, zu hoher Puls, stromgefuehl... Keiner weiss, wo es her ist. An manchen Stellen durchgehend, wie wenn mir wer ein stromkabel hinhaelt und es wird immer mehr... Ich hab jetzt mega Angst, denn bei als wuesst ich zumindest den Verlauf...

19.07.2022 12:21 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel