Pfeil rechts
17

Dann kann ich mir also eigentlich 100 Prozent sicher sein ALS nicht zu haben...

17.08.2015 22:03 • #41


Du weißt, eine 100% ige Sicherheit gibt es nirgends, ein Neurologe hat dich untersucht, als sei mit 99% zufrieden, denn ein Neurologe hat einen Blick dafür und nur bei geringsten Anzeichen wäre er hellhörig geworden
Gute Nacht für heute.

17.08.2015 22:06 • #42



Muskelzucken und die Angst vor ALS

x 3


bunnygucker
Genau! Halte ich für ausgeschlossen. Und ich habe 3 Jahre mit einem ALS Patienten unter einem Dach gelebt. Du hast Stress.

Trinkst du viel Kaffee? Ich hatte oft 5 - 7 Tassen am Tag und das Nervengift Koffein verbessert die Zuckungen natürlich nicht...

17.08.2015 22:08 • #43


was_weiß_ich_schon
Ich werde jezt 19 Jahre alt und habe auch diese verspanungen und zucken überall abvekelnd und habe angst das es ALS ist. Was sagt ihr dazu?

18.08.2015 00:17 • #44


was_weiß_ich_schon
Schuldigung das ich 2mal gepostrt habe handy bug

18.08.2015 00:20 • #45


Zitat:
angst vor ALS was sagt ihr dazu?


hmmm was sag ich dazu.....
lies die vorigen Artikel durch, für dich gilt nichts anderes

18.08.2015 06:41 • #46


Guten Morgen,

nein, Kaffe trinke ich überhaupt nicht. Habe aber ansonsten ziemlich viel um die Ohren. Job, Haus, Sport, zwei Kinder usw...
Bin heute Morgen aufgestanden, kein Zucken vorhanden. Nach zehn Minuten ging es dann langsam los und ist nun wieder ein Dauerzucken am rechten Knie in Höhe des Innenbandes. Außer ich laufe durh die Gegend, dann merke ich es nicht...

18.08.2015 07:33 • #47


Zitat:
Habe aber ansonsten ziemlich viel um die Ohren. Job, Haus, Sport, zwei Kinder usw...


...und das bringt dein seelisches Gleichgewicht durcheinander, versuche etwas zurück zu stecken, damit wieder ein bisschen Ruhe in deinen Alltag gelangt. Nur den Sport behalte bei!

Zitat:
Außer ich laufe durch die Gegend


Mit ALS läufst du nicht durch die Gegend und spürst nichts

Und mit dem Zucken, dass es wieder da ist, du wartest ja drauf, dann kommt es auch
Versuche es als lästige Begleiterscheinung des täglichen Ablaufes zu akzeptieren und sei froh, dass es zuckt.
Ein "toter" Muskel der schwindet und zuckt nicht mehr, die Kraft ist weg und kommt nie wieder.
Also frisch ran an den Tag und zuck dich frei

LG

NH

18.08.2015 11:55 • x 1 #48


Dann zuck ich mich mal frei. Danke
Aber eine Frage habe ich noch... Der Neurologe hat mit mir nur verschiedene Tests gemacht ohne mich an irgendwelche Geräte anzuschließen. Kann man das dann trotzdem so sicher sagen, dass alles ok ist. Wobei es mit meiner Angst echt schon besser geworden ist

18.08.2015 12:28 • #49


Der Neurologe wird diverse Tests dann machen, wenn er Grund dafür empfindet. Wenn bei der körperlichen Untersuchung keinerlei pathologischen Ergebnisse zu finden waren, ist der Neurologe geschult genug, dir nachfolgende Untersuchungen zu ersparen. EMG Untersuchungen mit den Nadeln sind ja nicht so angenehm

18.08.2015 13:00 • #50


Dann lasse ich es jetzt mal darauf beruhen und geniesse das Leben. Wird schon Trotzdem noch mal ein Danke schön für Eure Ratschläge und die wirklich guten Begründungen, warum ich so etwas nicht haben kann.

18.08.2015 14:03 • #51


Mist! Die Angst ist wieder zurück
Habe gestern fast den ganzen Tag überhaupt keine Zuckungen gehabt. Vorgestern war es ja noch das rechte Knie und abends der linke Oberarm. Heute Mittag ist es angefangen auf dem rechten Arm und die Gedanken schwirren wieder. Es hört sich total doof an, aber kann mich hier noch mal Einer beruhigen?

20.08.2015 13:54 • #52


Sternchen89
Diese Zuckungen kenn ich zu gut Immer was anderes aber bei mir war es Beispielsweise immer der Muskel am / ums linke Auge rum. Aber auch andere Körperteile wie Arme, Waden etc. waren auch dabei.

Bei mir war das ganze Stressbedingt. Mittlerweile sind meine Zuckungen fast weg. Nur wenn ich gerade wieder eine akute Stresssituation habe kommts ab und an mal wieder.

Hast dus denn schon mit Magnesium versucht, ein Mangel kann sowas auch auslösen. Also alles harmlos und / oder Kopfsache.

Versuch dich abzulenken, bzw. die Zuckungen als harmlos zu akzeptieren. Du wirst sehen, sie verschwinden von allein wieder.

20.08.2015 14:04 • x 1 #53


Danke für die Worte. Du wirst sicherlich recht haben. Aber mich nervt auch das ständige Puckern in den Armvenen auf beiden Seiten. Wenn man den Finger drauf drückt, kann man das Pochen richtig fühlen. Da hat mein HA ja auch schon gesagt, dass das völlig normal wäre und der Puls in der Armvene wäre. Habe auch dort sehr dünnen Arme, so dass man das bei genauer Beobachtung immer sehen kann. Mein HA hatte das übrigens auch... Dennoch schweifen die Gedanken immer wieder ab.

20.08.2015 14:26 • #54


Sternchen89
Dann drück die Finger doch nicht auf deine Armvenen dann merkst du es (normalerweise) auch nicht.

Glaub mir, ich weiß sehr gut wie nervig dieses zucken ist. Aber irgendwann hab ich mich damit abgefunden, dass es eben so ist und siehe da, es war kurze zeit später weg.
Das Problem ist nämlich, du wartest quasi auf das Zucken also kommt es auch.
Lenkst du dich ab und wartest nicht drauf, passiert nichts.

Das ist schwer, ich weiß, aber es ist machbar.

20.08.2015 14:42 • #55


Merke tue ich von den Armvenen gar nichts. Sehe es nur, wenn ich es beobachte. Aber du hast recht, einfach Alles ignorieren. Gebe mir Mühe.

20.08.2015 14:54 • #56


Ignorieren wird dir nicht gelingen, dazu ist Zucken zu auffällig für dein Empfinden, aber du kannst/sollst es annehmen, du kannst nichts ändern, aber ruhiger werden, sodass sich auch die Zuckungen reduzieren.

20.08.2015 16:20 • #57


Fritz1985
Hallo,

Auch mir geht es ähnlich ich habe schmerzen im Rücken und linken arm und seid 8 Monaten habe ich auch ein schwächegefühl im linken arm das mal mehr mal weniger da ist aber es ist immer da seid 8 Monaten und Zuckungen mal hier mal da hab ich auch und habe angst vor ALS

22.08.2015 13:13 • #58


Hallo,

mir ging es die letzten Tage mental richtig gut. Ich habe die Zuckungen, die mal fünf bis zehn Sekunden hier oder da auftraten mit einem Lächeln wahrgenommen und gut war.

Jetzt habe ich hier irgendwo gelesen, dass in irgendeinem ALS-Forum geschrieben wurde, dass Zuckungen sehr wohl ein Erstsymptom sein könnten und weiß heute wieder vor lauter Angst nicht wo mir der Kopf steht.

Ich hatte in den letzten vier Tagen Zuckungen am rechten und linken Oberarm, am Rücken, Unterarm und am Oberschenkel. Immer nie länger als zehn Sekunden. Dann war es für den Rest des Tages so gut wie weg und es fing wieder woanders an.

Kann mir noch mal Einer helfen?

25.08.2015 12:42 • #59


Sternchen89
Das Zucken kann genauso Stressbedingt sein
Das hab ICH mehrmals gelesen, im Gegensatz dazu hab ich nirgendwo gelesen, dass das Anzeichen für ALS sind.

25.08.2015 12:50 • #60



x 4


Pfeil rechts



Dr. Matthias Nagel