Pfeil rechts
16

Hallo, ich habe seit gestern fürchterliche Angst vor einer Sepsis, ich habe nur einen kleinen Mückenstich bemerkt habe ihn aber nicht angefasst oder stark aufgekrazt so das er sich entzündet trotzdem habe ich starke angst, ich habe die letzten tage nicht viel geschlafen Und war gestern sehr müde, ich fühlte mich sehr träge und schlapp, mir war aber nicht heiß oder sonstiges außerdem war mir nicht kalt oder habe gezittert, ich hatte auf einer Seite einen leichten Kopfschmerz der aber denke vom schlafmangel kam außerdem hatte ich irgendwie etwas durst bekommen habe aber auch nicht viel getrunken, nun habe ich mich so verrückt gemacht wegen einer Blutvergiftung weil ich gelesen habe das das auch von insektenstichen kommen könne oder einf so durch Bakterien, ich musste gestern manchmal Husten aber meine Nase war davor auch verstopft und ich habe gemerkt das ich schleim im Hals habe, nur jetzt gerade fühle ich mich nicht heiß oder habe Fieber das heißt keine muskel schmerzen oder ein starkes Krankheits gefühl außerdem auch keine Unterkühlung oder zittern vielleicht ist meine Stirn ein wenig warm und ich bin zurzeit noch müde weil ich nicht ausgeschlafen habe, meine Atmung ist auch normal und nicht beschleuningt genau so wie der puls ist normal, nur ich habe gelesen das auch eine Blutvergiftung erst nach tagen zum Tod führt wenn man nichts unternimmt oder behandelt, jz habe ich starke angst das bald etwas passieren könne oder wie ist der Verlauf ich habe seit gestern mittag diese angst und bis jz ist noch nichts passiert ist das nicht ein Notfall und wenn ich soetwas haben würde müsste ich nicht dann schon starke Symptome haben, Ich bitte um eine Antwort

mfg Lars

07.01.2020 15:12 • 21.01.2020 #1


24 Antworten ↓


Soweit ich das weiß (bin aber kein Arzt) ensteht bei einer Blutvergiftung langsam von der Wunde ausgehend zum Herzen ein roter Strich. Die Körperstelle, wo der Strich verläuft schmerzt.

Mein Exmann hatte mal eine Blutvergiftung.

07.01.2020 17:34 • #2



Mückenstich aufgekratzt - Sepsis / Blutvergiftung?

x 3


Aliens.
Hey,
ich hatte vor kurzem auch wahnsinnige Angst vor einer Sepsis (habe mir brillianterweise 2 mal denselben Zeh gestoßen, beim 2. mal hatte ich eine fette Platzwunde). Ich hab alles unter 2 Pflastern verstaut und bin tagelang nicht drangegangen. In der Zeit habe ich mich in das Krankheitsbild der Sepsis reingefuchst und kann dich beruhigen. Die Informationen sind allerdings nur laienhaft angelesen.
Eine Sepsis entsteht aus einer Entzündung. Ist die Wunde / in diesem Fall dein Mückenstich nicht entzündet (dazu zählt Eiter, Überwärmung und Schwellung, allerdings hatte ich auch ne Menge Mückenstiche, die genau so waren und wo trotzdem nix passiert ist). Eine lokale Entzündung der Wunde bedeutet außerdem nicht, dass eine Sepsis entsteht. Der Körper bekämpft Entzündungen in der Regel erfolgreich. Erst, wenn das fehlschägt und die Entzündung nicht eingedämmt wird, kann sie sich ausbreiten und ins Blut übergehen. Dies passiert aber selten! Betroffen sind vor allem alte Menschen und solche mit geringer Immunabwehr (Diabetiker und Krebskranke zum Beispiel). Also: Eine Sepsis entsteht NUR durch eine Entzündung (diese müsstest du also erst mal haben), und selbst DANN entsteht sie nur selten, und noch viel seltener bei Menschen mit normaler Immunabwehr!
Der sogenannte rote Strich ist btw kein Zeichen einer Sepsis und tritt nur in unter 10% der Sepsis-Fälle auf. Ein roter Strich kann legidlich bedeuten, dass eine Entzündung da ist, weist aber nicht zwangsläufig auf eine Blutvergiftung hin.
Ich denke, du kennst die Symptome einer Sespis, da du es dir angelesen hast. Du achtest jetzt genauestens darauf, ob du diese Symptome bei dir feststellen kannst. Du schreibst nun explizit, dass du kein Fieber hast, keine erhöhte Atmung, kein Krankheitsgefühl etc. Du schreibst selbst, dass du keine Symptome hast, nicht im geringsten. Somit kannst du davon ausgehen, dass du auch KEINE Sepsis hast.
Die Kopfschmerzen können natürlich von zu wenig Schlaf kommen, oder vom Stress, von deiner Sorge, von falscher Körperhaltung, vom Nacken, vom Rücken. Kopfschmerzen allein sind absolut keine Basis für den Verdacht auf eine Sepsis. Ebenso wie eine verstopfte Nase oder Husten, die ÜBERHAUPT keine Symptome einer Sepsis sind. Vielleicht hast du dir maximal eine kleine Erkältung zugezogen, wie viele zu dieser Jahreszeit. Aber dies ist kein Hinweis darauf, dass dein Körper nicht mit dem kleinen Mückenstich fertig wird.
Kleiner Tipp für die Zukunft: Einen Mückenstich kann man sehr gut mit Hitze behandeln. Es gibt spezielle Hitzestäbe (oder wie man das nennt) in der Apotheke, von denen ich mir einen gegönnt habe, da ich allergisch auf Mückenstiche reagiere. Alternativ geht aber auch eine Tasse Tee, die man an den Stich hält. Die Hitze denaturiert die Enzyme und verhindert, dass der Stich anschwillt. So wurde ich bisher alle Stiche innerhalb von kurzer Zeit wieder los, und du könntest so vielleicht eine kleine Quelle deiner Ängste eliminieren

07.01.2020 20:17 • x 2 #3


Zitat von Aliens.:
Hey,ich hatte vor kurzem auch wahnsinnige Angst vor einer Sepsis (habe mir brillianterweise 2 mal denselben Zeh gestoßen, beim 2. mal hatte ich eine fette Platzwunde). Ich hab alles unter 2 Pflastern verstaut und bin tagelang nicht drangegangen. In der Zeit habe ich mich in das Krankheitsbild der Sepsis reingefuchst und kann dich beruhigen. Die Informationen sind allerdings nur laienhaft angelesen.Eine Sepsis entsteht aus einer Entzündung. Ist die Wunde / in diesem Fall dein Mückenstich nicht entzündet (dazu zählt Eiter, Überwärmung und Schwellung, allerdings hatte ich auch ne Menge Mückenstiche, die genau so waren ...



Hallo vielen Dank für deine Antwort, ja ich habe mir schon alle möglichen Symptome durchgelesen nur eins macht mir noch Sorgen gestern, wurden auf einmal meine backen heiß oder warm und meine Stirn auch wie ein Fieber Schub das war dann kurz da und ging wieder weg zudem hatte ich für kurze zeit eine art Übelkeit nur Sekundelang ich muss aber sagen das ich Panik bekam und daraufhin meine Stirn und meine backen so warm wurden anscheind und mit der Übelkeit kam dies zu stande anscheind weil ich sehr wenig getrunken hatte und gegessen habe, jedoch bemerkte ich auch am Abend das ich irgendwie nicht mehr richtig dabei wäre also eine Art Verwirrtheit kann aber auch daher kommen das ich sehr wenig geschlafen habe oder mir das eingebildet habe zudem kam noch appetitlosigkeit aber ich hatte früher auch angst und habe zb einen tag garnichts gegessen gehabt, ein großes Symptom der sepsis ist noch das man sehr selten uriniert und das stark gedämmt ist und man das Gefühl auch nicht hat das mann muss habe ich jedoch auch nicht

mfg lars

08.01.2020 05:16 • #4


Außerdem ist es möglich das man wenn man die Nase verstopft hatte und dann diesen schleim runter schluckt das man dann schleim im Hals hat was dann zu einem trocken gefühl führt und man merkt das man schleim im Hals hat und nur ab und zu leicht hustet aber ohne starken husten oder Auswurf wie schleim? Ich merke außerdem das irgendwie mein Bauch etwas warm ist Ich habe sehr große Angst weil ich auch gelesen habe das am Anfang nur eine leichte Erkältung sein kann dann nichts mehr ist und auf einmal plötzlich eine Sepsis kommt?
mfg lars

08.01.2020 07:28 • #5


Aliens.
Du hast kaum getrunken, gegessen und geschlafen und machst dir die ganze Zeit Sorgen - es wundert mich nicht, dass dein Körper gerade verrückt spielt. Die Übelkeit ist da ganz normal! Das kann durch deine Angst kommen, aber auch dadurch, dass du gerade etwas auf Sparflamme läufst (daher auch deine Verwirrtheit und Appetitlosigkeit später). Und natürlich urinierst du seltener, wenn du selbst sagst, dass du zu wenig getrunken hast, woher soll das Urin denn sonst kommen? Das sind alles Symptome von zu wenig Schlaf, Essen und Trinken. Wenn du den Schleim abhusten willst, musst du deinem Körper auch etwas Flüssigkeit gönnen, sonst wird das nix.

All die Kleinigkeiten, die dir gerade auffallen (warmes Gesicht, warmes Gefühl im Bauch) sind Dinge, die dir nur auffallen, weil du sehr genau auf jede kleine Veränderung achtest. Das deutet jedoch alles NICHT auf eine Sepsis hin.
Und davon, dass man erst eine leichte Erkältung hat, bevor eine Sepsis sich entwickelt, habe ich auch in meiner Recherche nie was gelesen. Ich denke, das spielt mehr auf ein Krankheitsgefühl an, das man erst mal mit einer Erkältung gleichsetzen könnte. Aber nicht auf Schleim im Hals oder eine verstopfte Nase.
Du hast nichts mehr von deinem Mückenstich geschrieben, kann ich davon ausgehen, dass dieser sich normal verhält und nicht entzündet ist?

Versuch mal folgendes. Mach dir einen leckeren Tee oder Kakao oder was du gerne trinken magst und gönn dir dazu einen Snack. Es muss nicht viel sein, aber iss ein bisschen was und trink. Ruh dich aus, wenn du immer noch zu wenig Schlaf hast. Versuche, dich nicht bei jeder kleinen Veränderung verrückt zu machen. Ich weiß, dass das schwer ist, aber glaube mir, du hast mit Sicherkeit keine Blutvergiftung. Vertraue deinem Körper, dass er mit dem Mückenstich fertig wird und gönn ihm mal was gutes!

08.01.2020 18:46 • x 2 #6


Hallo ja, der Mücken Stich war wie erwähnt am Anfang also am Montag war das ganz normal angeschwollen und hat etwas gejuckt nach einiger Zeit ging der aber wieder weg also isst nichts entzündet oder geschmerzt, nur es kann doch auch passieren das die Mücke mich gestochen hat und im Stich schon also dann direkt die Bakterien in meine Blutbahn kommen, wie zb bei malaria, außerdem habe ich ab und zu ist mit warm dann sind meine Beine warm und mein Gesicht Stirn Körper generell und dann nach einiger Zeit ist wieder alles normal also wie zb so ein Fieber schub den man auch bei so einer sepsis hat und nicht anhaltender Fieber also durchgehend deswegen mache ich mir noch sorgen oder kommt das durch die angst außerdem ist das jz seit montag so und wir haben schon mittwoch, ich habe dennoch gelesen das innerhalb weniger tagen die Sepsis zum Tod führt oder wir geht das im allgemeinen aus wenn man die hat ist ist man nicht dann innerhalb eines Tages tot oder schon schwer erkrankt und man hätte schon Atemnot etc?

mfg lars

08.01.2020 18:54 • #7


Aliens.
Du redest nun von Malaria, was absolut nichts mit einer Sepsis zu tun hat.
Nochmal: Eine Blutvergiftung kann potentiell nur bei Entzündung des Stiches entstehen (und selbst dann ist es unwahrscheinlich!) Ohne Entzündung gibt es keine Sepsis! Und diese Entzündung kommt auch nicht durch Bakterien der Mücke, sondern dadurch, dass man die Stelle aufkratzt und so Bakterien der Umwelt ermöglicht, einzudringen. Das ist ein Unterschied, den du dir verdeutlichen musst. Und selbst wenn der Stich sich etwas entzünden würde, ist das noch lange keine Garantie für eine Sepsis!

Miss mal deine Temperatur wenn du so einen "Schub" hast. Ich garantiere dir, dass du kein Fieber haben wirst. Selbst leicht erhöhte Temperatur muss nichts bedeuten - du läufst auf Hochtouren, weil du dich so sehr stresst, also kein Wunder. Hättest du eine Sepsis, dann würde dein Zustand sich zunehmend verschlechtern und du hättest hohes Fieber. Du würdest das definitiv merken. Aber es gibt aktuell absolut nichts an deinen Symptomen, das auf eine Sepsis hinweist, sondern darauf, dass du eine übersteigerte Selbstwahrnehmung und sehr viel Angst hast. Da manifestiert sich so einiges an Missempfinden, die dir sonst vermutlich nicht mal aufgefallen wären.
Hast du nun was getrunken und gegessen? Das sollte erst mal deine Priorität sein, und so ist dein Körper dann auch super ausgestattet, um mit dem Stich fertig zu werden

08.01.2020 19:20 • x 1 #8


Also ich hatte vorhin Durchfall aber habe nur Milch getrunken und süßes, nur trotzdem mache ich mir die ganze zeit gedanken zb: Warum habe Ich diese anscheind Erkältung wenn ich Montag den ganzen Tag zu Hause war und mir nur dieser mückenstich aufgefallen ist der sich aber nicht entzündet hat, ich habe zwar Tage davor oft geniest aber ich habe auch am Montag abends gemerkt schon durch Husten oder schnupfen das ich bestimmt eine Erkältung bekomme nur durch was, dann meine Symptome dieses komische Temperatur schwanken heute morgen zb noch war mein Hals sehr trocken und ich habe gemerkt wie es krazt das ging jedoch abends einfach weg wie geht so etwas? Das hat man doch nicht bei einer Erkältung das würde doch anhalten oder nicht? , dazu dann diese Temperatur Schwankungen die jetzt nicht über 40 Grad waren oder bei 40 Grad wie zb bei einer sepsis wo das üblich ist das man sehr hohe Temperaturen hat dann diese fallen und wieder ansteigen, ich hatte aber dies nicht nur sehr leicht und ich hatte auch kein starkes Krankheits Gefühl, nun wie läuft so eine Sepsis bis wann führt diese zum Tod in Stunden oder sogar Tagen und dann müsste ich mich ja jetzt schon wie sie sagten richtig schlecht fühlen und nur im bett liegen, die größte angst ist aber das mir das in den nächsten tagen passieren kann das ich jetzt nichts habe aber in den nächsten tagen dann ausbricht und es zu spät ist, aus dieser anscheind Erkältung außerdem diese komische gefühl im Bauch das es heiß ist , ich habe einf sehr große angst das alles bald vorbei ist... deswegen gehe ich morgen zum arzt, aber selbst da habe ich Zweifel das er mir eine fehldiagnose gibt obwohl es etwas schlimmes ist.


PS : morgens war meine Zunge sehr heiß jetzt aber nicht mehr und wenn ich meinen puls fühle der jedoch normal ist aber ich spüre das der schwach ist und nicht richtig schlägt
mfg lars

08.01.2020 21:51 • #9


Du achtest jetzt auf alles, nicht wissend ob das für dich die Norm ist oder nicht, denn vorher hat man auf sowas meistens nicht geachtet.

Doch, Erkältungssymptome klingen auch mal ab und kommen wieder. Hab ich oft wenn ich erkältet bin.

Glaube mir, wenn man eine Sepsis hat, merkt man das. Da stellt sich nicht mehr die Frage. Diese komischen Gefühle im Bauch etc. kommen von deiner extremen Angst.

Sollte dich absolut nichts beruhigen...einfach zum Arzt gehen. Bei einer Sepsis vertut sich ein Arzt nicht. Sowas merkt man am Fieber, der Atmung, dem Puls und an weißen Blutkörperchen.

08.01.2020 23:35 • x 1 #10


Icefalki
Musst deine Hypochondrie behandeln lassen und lass die Finger weg vom Googlen. Eine Sepsis entsteht so schnell nicht, nicht nach einem 08/15 Mückenstich. Da wäre die ganze Menschheit schon ausgelöscht.

09.01.2020 01:47 • x 3 #11


Hallo Danke erstmal für die Antworten, aber wie kann es denn sein das ich überhaupt erkältet wurde obwohl ich den ganzen Tag also Montag zuhause war, außerdem hatte ich wie beschrieben Morgens eine sehr heiße Zunge mit einem Trockenen Hals und eineme leichten kratzen Dienstag war der da und Gestern ist der Abends verschwunden, etwa weil ich Salbei Bonbons und Fenchel Honig genommen habe? Es Macht mir einf Angst weil ich wie erwähnt gelesen habe das manche erst eine Entzündung hatten dann nichts mehr und nach ein paar tagen eine Sepsis, und sind das eher stunden oder Tage weil ich auch gelesen habe das wenn man eine hätte es erst auch erst nach Tagen zum Tod führt, nur wie denn wenn es eigentlich ein Notfall ist dann müsste ich doch bis jetzt schon richtig schlimme Symptome haben und garnicht mehr aus mein Bett kommen außerdem habe ich ja diese Wärme Phasen oder Schübe beschrieben nur dann müsste ich mich doch richtig heiß fühlen oder richtig schlecht sodas ich eigentlich nur ins Bett will nur das hatte ich nie, und außerdem auch keine Kopf und Gelenk Schmerzen, es tut mir leid wenn ich mich ständig wiederhole nur Ich habe vor kurzen einfach Monate keine Angst mehr gehabt und habe mich so Gut Gefühlt wieder und zack habe ich einf wieder solche Gedanken, das so eine Sepsis einfach so kommen kann selbst von einem Grippalen Infekt, heute geht es mir auf jeden Fall schon besser weil ich dieses kratzen nicht mehr habe oder diesen schleim meine Nase läuft nur noch ein bisschen oder ist besser gesagt verstopft, aber auch da mache ich mir Gedanken weil eine Erkältung in der Regel 9 Tage andauert aber bei mir es komischerweise in einem Tag die Symptome verschwunden sind ist das ein Gutes Zeichen und wenn man eine Sepsis hätte müsste sich nicht der Zustand Tag zu Tag oder Stunde sich rasch verschlechtern eigentlich, ich habe außerdem gelesen das auch schon junge Leute so etwas bekommen können nur das die diesen Erreger oder Bakterien lange aushalten können bis zur sepsis, außerdem wenn ich jetzt noch keine hätte ich aber schon zum Arzt gehen würde würde man das dann erfolgreich behandeln, ich möchte mich nochmal ganz lieb bei euch allen bedanken die mir in letzter Zeit so oft und viel geholfen haben da dieses forum mir sehr viel geholfen hat durch meine Phasen, angefangen alles im August 2019 und immer wenn ich Angst hatte habe ich ein Thema veröffentlicht und ihr habt mir geholfen durch diese schwere Zeit zu gehen mit Erfolg Danke

mfg lars

09.01.2020 06:06 • #12


Zitat von Icefalki:
Musst deine Hypochondrie behandeln lassen und lass die Finger weg vom Googlen. Eine Sepsis entsteht so schnell nicht, nicht nach einem 08/15 Mückenstich. Da wäre die ganze Menschheit schon ausgelöscht.


Ja, aber wie schon erwähnt wie bekommt man dann eine anscheind Erkältung einfach so obwohl ich den ganzen Tag zuhause war Ich habe zwar gemerkt das leichte Anzeichen warne an dem Tag und erst am nächsten das dann spürbar da war und dann am nächsten Tag sich wieder einfach so wie weggeblasen verschwunden ist, ich hatte außerdem einen gestörten Schlaf Rhythmus und habe wenig geschlafen an dem Montag Tage davor aber hatte ich immer eine verstopfte Nase die aber nicht zu solch einer Erkältung führte kann es sein das der schleim von der Nase wenn ihn dann runter schluckt man dann eine Erkältung kriegen kann oder wie soll das möglich sein?

mfg lars

09.01.2020 06:09 • #13


Aliens.
Man erkältet sich nicht durch Schleim in der Nase oder im Hals, dieser Schleim ist doch bereits Symptom einer Erkältung. Eine Erkältung hat eine Inkurbationszeit und tritt nicht instantly auf. Man steckt sich an und bekommt Tage später erst die Symptome. Dass du die Tage vorher schon eine verstopfte Nase hattest, spricht doch erst recht dafür, dass du dich schlichtweg erkältet hast und es jetzt einen Tag lang etwas aufgewallt ist. Daran ist nichts mysteriös.

Du schreibst immer noch davon, dass du glaubst, eine Sepsis zu haben, obwohl du nicht ein mal eine Entzündung hattest. So funktioniert das nicht, das ist einfache Logik. Ich sag es gern noch mal: Ohne Entzündung keine Sepsis. Eine Sepsis entsteht auch nicht durch grippale Infekte, sondern durch Entzündungen, die dein Körper nicht lokal bekämpfen kann und in den Blutkreislauf gelangen. Es ist außerdem unwahrscheinlich, dass man überhaupt eine Sepsis bekommt, denn dazu muss erst mal die körpereigene Immunabwehr so krass fehlschlagen, wie es bei einem durchschnittlich gesunden Menschen nur höchst selten vorkommt.
So. Gehen wir das noch mal durch.
Eine Sepsis entsteht nur durch Entzündungen (und dazu noch selten).
Du hast einen Mückenstich, der nicht entzündet ist.
Du hast auch sonst keine Entzündung.
Du hast kaum geschlafen, gegessen und getrunken und höchstwahrscheinlich eine Erkältung.

Beantworte jetzt bitte, basierend auf den Fakten mir, aber vor allem dir, die einfache Frage: Woher kommen diese Symptome?

Abgesehen davon kann es durchaus gut sein, dass du erkältungssymptome nur einen Tag lang hast oder gar für einen kürzeren Zeitraum; so geht es mir hin und wieder auch mal ohne ersichtlichen Grund. Dann war der Infekt nicht besonders schlimm und deine Immunabwehr macht gute Arbeit. Das ist sehr positiv und zeigt, dass dein Körper sich gut zur Wehr setzen kann. Kein Mysterium hier, und vor allem keine Sepsis.

Wenn du zum Arzt gehen solltest, kannst du sie/ihn noch dazu befragen, das kann dich sicherlich beruhigen.

09.01.2020 07:06 • x 1 #14


Okay vielen Dank das du mir so hilfst, aber woher kommt dann das mir auf einmal warm wird dann wieder nicht und so weiter auch anhand der Erkältung?

09.01.2020 08:46 • #15


Aliens.
Zitat von xstarx1:
Okay vielen Dank das du mir so hilfst, aber woher kommt dann das mir auf einmal warm wird dann wieder nicht und so weiter auch anhand der Erkältung?


Das kann schon von der Erkältung kommen, oder es ist psychosomatisch, was ich mir gut vorstellen kann, bei der Angst, die du gerade aushalten musst. Ich hatte in meinen Hochzeiten der Angst sogar regelmäßig Schüttelfrost
Mach dir deswegen keine Sorgen. Und du hast ja eh vor, zum Arzt zu gehen und kannst ja danach fragen. Meiner Meinung nach ist das aber kein Indiz auf eine schwere Krankheit.

09.01.2020 09:30 • x 1 #16


Zitat von Dore:
bei einer Blutvergiftung langsam von der Wunde ausgehend zum Herzen ein roter Strich.


Ein weit verbreiteter und hartnäckiger Irrtum. Was Du ansprichst, ist die so genannte Lymphangitis. Hierbei entzündet sich binnen kürzester Zeit die Lymphbahn unter der Haut, was als roter Strich sichtbar wird.

Bei der Sepsis hingegen ist die Blutbahn betroffen. Als "Eselsbrücke: roter Strich: nix Blut, Lymphbahn! Sepsis = Blutvergiftung, verursacht durch Bakterien, wenn die im Blut toxische Stoffe entwickeln.

09.01.2020 10:11 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hallo, und wann treten die Symptome ein oder sogar bis zum Tod nur Stunden?

09.01.2020 10:12 • #18


Zitat von xstarx1:
und wann treten die Symptome ein oder sogar bis zum Tod nur Stunden?


Nicht vom Mückenstich. Eher gewinnst Du im Lotto bei 6 richtigen und Superzahl ganz alleine ohne es mit weiteren Gewinnern teilen zu müssen bei fantastisch aufgefüllten Jackpott. Versuch Dich nicht verrückt zu machen. Womit man in unseren Breiten beginnen muß, zu rechnen, ist die Malaria, wenn es hier immer wärmer wird und tropische Mückenarten einwandern. Das wird für Dich im hohen Alter vielleicht einmal wichtig sein. Du bist zu früh übervorsichtig, es betrifft Dich noch nicht. Nichts geschieht grundlos, die Angst kann einmal nützlich sein für Dich.

09.01.2020 10:21 • #19


Mein Ex Mann hatte halt Striche, und ihm wurde gesagt, dass er eine Blutvergiftung hat. Wenn das laut @Outpost falsch ist, möchte ich mich entschuldigen.

09.01.2020 20:26 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel