Pfeil rechts
9

Hi zusammen,

ich hatte gerade meinen mrt hws Befund in der Post. Hws alles iO, jedoch multiple unklare lymphknoten aufgefallen. Ich solle zur weiteren Abklärung zum Hno.
Vorgeschlagen wird ein Kopf mrt.

Jetzt ist ausgerechnet We, welches natürlich verdorben ist. Einen hno bekomme ich frühestens am Montag zu Gesicht.

Mein Angst-Ich sagt natürlich sofort lymphdrüsenkrebs. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit? Was kann es noch sein?

Ich habe aktuell ein globusgefühl im hals (hno sagte vor 2 Wochen, es sei Verspannung) und leichten Druck sowie Missempfindungen im Bereich der Schädeldecke.

26.06.2021 15:47 • 02.07.2021 #1


20 Antworten ↓


domi89
Unklare Lymphknoten bedeutet, soviel ich weiß, dass diese vergrößert sind. Aber das kann einfach an vergangenen Infektionen liegen. Viele Menschen haben einige vergrößerte Lymphknoten. Aber warum ein Kopf MRT in diesem Zusammenhang erschließt sich mir nicht. Aber morgen ist ja Montag, dann gehst du zum Arzt und lässt es abklären, und du wirst sehen was es ist. Versuche zu entspannen, du kannst gerade ohnehin nichts tun.

27.06.2021 08:50 • x 1 #2



MRT- Befund - unklare cervikale Lymphknoten - Angst

x 3


@domi89 Ich hatte mich mit dem Kopf MRT vertan. Das soll zwar gemacht werden, bezog sich aber auf mein Hauptsymptom (Schwindel, Kopfdruck). Die vergrößerten LK waren ein Nebenbefund. Damit werde ich morgen sofort zum HNO. Da ich auch Schluckbeschwerden bzw Druckgefühl im Hals habe, rechne ich mit dem Schlimmsten.

27.06.2021 10:34 • #3


Ich denke, wenn hier eindeutig das Schlimmste im Raum stehen würde, hätte man dich nicht zum HNO (zurück) geschickt, sondern dich an eine Onkologie verwiesen.

Der HNO soll schauen, ob du gerade Infektionen hast oder gerade hattest. Hattest oder hast du?

27.06.2021 11:05 • x 2 #4


Hallo Pauline,

die wussten aber auch nicht von meinem Druckgefühl im Hals. Ich war ja aus anderen Gründen in diesem MRT.
Das Gefühl ist vor ca. 4 Wochen nach der AstraZeneca Impfung aufgekommen. Evtl gibt es hier einen Zusammenhang.

27.06.2021 11:11 • #5


kritisches_Auge
Ich hoffe, dass du das morgen abklären kannst.

Ich habe es mir ja zur Regel gemacht, nach Möglichkeit nie am Freitag einen Arzt aufzusuchen weil man dann womöglich mit einer Diagnose oder Beschwerden am Wochenende allein bleibt, vielleicht werde ich falls ich etwas erwarte, nicht am Samstag in den Briefkasten schauen.

27.06.2021 11:15 • x 3 #6


Zitat von mojo_87:
Hallo Pauline, die wussten aber auch nicht von meinem Druckgefühl im Hals. Ich war ja aus anderen Gründen in diesem MRT. Das Gefühl ist vor ca. 4 ...

Ein Druckgefühl im Hals hat in den allermeisten Fällen eine harmlose bzw gut behandelbare Ursache Schilddrüse, Verspannungen, Psyche.

27.06.2021 12:19 • #7


@Pauline333 aber in Verbindung mit geschwollenen LK? Ich hoffe, es hat nur iwas mit meiner Impfung zu tun. Habe grosse Angst vor dem großen K..

27.06.2021 12:27 • #8


Sümy
Wie groß sind denn die Lymphknoten?

27.06.2021 14:16 • #9


Noch keine ahnung

27.06.2021 14:28 • #10


Zitat von mojo_87:
@Pauline333 aber in Verbindung mit geschwollenen LK? Ich hoffe, es hat nur iwas mit meiner Impfung zu tun. Habe grosse Angst vor dem großen K.. ...

In Verbindung damit oder auch ohne. Wo steht, dass man bei geschwollenen Lymphknoten in Verbindung mit einem Globusgefühl ganz sicher an Krebs erkrankt ist? Die nicht tödlichen Ursachen überwiegen doch bei Weitem. Es macht also ganz faktisch deutlich mehr Sinn, das alles gelassen zu sehen.

Hast du denn gerade einen Infekt bzw hattest einen?

27.06.2021 14:35 • #11


Sümy
Ich hab auch einen vergrößerten Lymphknoten an Kiefer ist nix schlimmes hab das schon lange

27.06.2021 20:31 • x 1 #12


Lillibeth
@mojo_87 deshalb soll man ja auch nach der impfe ein paar Wochen nicht zur Mammographie. Es ist völlig normal das die Lymphen anschwellen wenn das Immunsystem arbeitet

https://www.krebsinformationsdienst.de/...nostik.php

und das ist eben auch an anderen Stellen möglich

27.06.2021 20:38 • #13


Catharina
Hallo, ich hab 2 Kollegen, die Nach der Impfung vergrößerte Lymphknoten hatten. Bei einem war der knoten richtig dick und sichtbar und bei der anderen durch Zufall im Ultraschall gesehen. Es könnte tatsächlich von der Impfung kommen.

27.06.2021 22:36 • x 1 #14


@Catharina ich kann es nur hoffen

27.06.2021 22:41 • #15


Schlaflose
Zitat von Lillibeth:
@mojo_87 deshalb soll man ja auch nach der impfe ein paar Wochen nicht zur Mammographie.


Ach, dann kann ich meinen Mammographietermin an 2. Juli guten Gewissens schwänzen

28.06.2021 07:19 • #16


Lillibeth
@Schlaflose oder aber wenigstens vorher Bescheid geben wenn du kurz vorher geimpft wurdest

28.06.2021 14:34 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich war beim hno...US sahen LK und SD in Ordnung aus. Blut Werte waren auch im grünen Bereich. Bin erstmal beruhigt. F*****g psyche.

30.06.2021 11:28 • x 1 #18


Schlaflose
Zitat von Lillibeth:
@Schlaflose oder aber wenigstens vorher Bescheid geben wenn du kurz vorher geimpft wurdest


Warum? Ich habe nicht um den Termin gebeten und bekomme ihn einfach vorgesetzt, ohne gefragt zu werden, ob es passt. Ich hatte früher schon zwei Mal den Termin geschwänzt, ohne Bescheid zu geben. 2 Monate später kommt immer ein neuer Termin. Die können sich auch nicht merken, dass ich einen Termin an meinem Arbeitsort haben will und nicht an meinem Wohnort, obwohl ich das schon dreimal umgelegt hatte.

30.06.2021 14:23 • #19


Lillibeth
@Schlaflose das meinte ich nicht . Ich meine falls Du hingehst sollst Du vor der Untersuchung Bescheid geben das du zuvor geimpft wurdest damit sie das bei der Diagnose evtl. geschwollener Lymphen berücksichtigen

01.07.2021 21:34 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel