Pfeil rechts
1

Hallo ihr lieben,
Ich habe mich gerade angemeldet und stelle gleich mal meine erste Frage.
Am Freitag vor einer Woche hatte ich eine Panik Attacke und war deswegen kurzzeitig im Krankenhaus, weil es meine erste war und ich dachte ich muss sterben. Nachdem sie festgestellt hatten, dass ich eigentlich gesund bin haben sie mich wieder heim geschickt.
Ich habe die ganze Zeit überlegt woher die Attacke kommt, aber da ist mir eingefallen das es mir Donnerstag Abend auch schon so komisch war. Ich hatte immer das Gefühl ich hätte einen Kloß im Hals und ich dachte ich muss mich jetzt übergeben. Musste es dann aber doch nicht. Ich hatte Herzrasen und war total nervös. Mein Mann meinte ich soll mich halt hin legen wenn es mir nicht gut geht aber irgendwie kam ich nicht zur Ruhe. Irgendwann hab ich mich dann doch gezwungen ins Bett zu gehen und dann bin ich doch tatsächlich eingeschlafen.
Morgens bin ich eigentlich erst entspannt aufgewacht und erst so nach ner viertel Stunde hab ich wieder herzrasen bekommen und die Panik fing wieder an. Als ich dann bei meiner Mutter im Auto zu krampfen angefangen hab, hat sie mich dann ins Krankenhaus gefahren.
Seit dem hat der Arzt meinen Blutdruck 24 Stunden gemessen, langzeit ekg gemacht und Blut abgenommen. Alles so weit in Ordnung. EKG war letzte Woche noch nicht da, und da mein Arzt diese Woche im Urlaub ist muss ich bis nächste Woche warten.

So jetzt komme ich aber zu meinem eigentlichen Problem.
Den Kloß im Hals hatte ich immer noch und ich muss ehrlich sagen ich habe mich ziemlich rein gesteigert ich hätte kehlkopfkrebs. Natürlich bin ich zum HNO Arzt gesprungen um abzuklären wo der Kloß im Hals her kommt. Er fragte ob ich zur Zeit Sodbrennen hätte weil der Kehlkopf gerötet und etwas geschwollen ist. Deshalb auch der Kloß im Hals. Und um so mehr ich darüber nachdachte wurde mir klar, er hat recht.
Mein Sodbrennen macht mir jetzt schon seit ca. zwei Wochen Probleme und ich krieg es nicht weg. Dann kommt noch dazu dass ich mir ständig einbilde ich bin ernsthaft krank. Zuerst war es kehlkopfkrebs, dann vielleicht lungenkrebs da ich Raucher war und durch den Kloß im Hals manchmal das Gefühl habe ich kriege Atemnot. Und jetzt mit dem Sodbrennen denke ich an Magengeschwüre oder Krebs und ich habe auch schon von Magendurchbruch gehört, wovor ich echt am meisten angst habe.
Mein Arzt hat mir gegen die Angst Opipramol verschrieben eine Tablette am abend. Und ein paar Tage späternoch etwas gegen das Sodbrennen. Ich glaube das heißt Pantoprazol oder so. Das Sodbrennen wird irgendwie nicht viel besser. Jetzt mach ich schon Diät mit Haferschleim und habe auch schon fast fünf Kilo abgenommen weil ich mich nichts mehr essen traue. Das Opipramol hilft schon etwas aber ich habe auch wieder irgendwie angst das es meinem Magen nicht so gut bekommt.

Das war jetzt ganz schön viel auf einmal, ich weiß. Aber ich bin zur Zeit erwas ausgelaugt und genervt von meinem Magen und weiß nicht mehr weiter. Habe ich ein psychisches Problem oder bin ich doch krank? Hat jemand ähnliche Probleme wie ich oder hat solche Erfahrungen gemacht? Was kann ich gegen meinen komischen Magen machen?

Ich hoffe ich hab euch jetzt nicht abgeschreckt, aber ich bin etwas fertig gerade und weiß nicht mehr weiter. Seid etwas nachsichtig mit mir.

Lg

25.02.2014 19:38 • 07.03.2014 #1


15 Antworten ↓


Tini213
Ich hatte auch Magen Probleme , Schmerzen , saueres aufstossen , traute mich kaum was zu essen , hatte Angst vor Magenkrebs und Panik ...
Das ging paar Wochen so ..hab heilerde , Kamillentee u.s.w probiert , nix half .... Bis mein Hausarzt mich zur magenspiegelung Geschick hat ....er wusste wohl dass da nix sein wird , nur für mich zur Beruhigung ... Hatte Angst , hab auch Angst vor Ärzten , es half nix, ich musste es klären , und es war alles ok , keine Entzündung nix ...
Was ich damit sagen will, es ist kaum zu fassen was die Psyche anstellen kann...

25.02.2014 20:37 • x 1 #2



Magenprobleme und Angst vor Krebs

x 3


Vielleicht steigere ich mich auch einfach zu sehr rein. Werde morgen mal nur eine statt zwei magentabletten nehmen. Evtl. geht es ja auch so. Aber mein Kopf spielt irgendwie noch zu sehr verrückt. Ich verstehe aber meine ganze Psyche gerade nicht. Eigentlich habe ich nicht das Gefühl ich hätte Stress

25.02.2014 20:43 • #3


Hallo Harmsi84,
halte dir vor Augen dass du gesung bist.
Das Herzrasen kommt von der Panik und ist ein natürlicher Vorgang zur Fliucht.
Die erneute Panik kommt wohl von deiner erhöhten Grundanspannung. Du könntest Entspannungsübungen oder
Ablenkung versuchen?
Zu deinem Magen, ich denke es ist psychosomatisch. Du brauchst dir keine Sorgen machen.
Dir schlägt etwas wortwörtlich auf den Magen und dein Magen ist sauer geworden.
Medikamente weiß ich nich können den Magen auch noch saurer und empfindlicher machen.
Hast du mal Milch und sehr milden Tee probiert?
Alles Gute.

25.02.2014 20:45 • #4


Hast du aktuell Probleme oder Sorgen?
Was belastet dich in deinem Leben?

25.02.2014 20:47 • #5


Ich trinke gerade nur kamillentee und stilles Wasser. Essen tue ich nur haferschleim und zwieback. Keine Ahnung was ich noch machen soll. Habe mal überlegt ob ich nicht eine Basenkur machen sollte oder so etwas.

25.02.2014 20:53 • #6


Ja schau mal wie dir das bekommt.
Ich denke du musst entstressen
Versuche auch mental Abstand zu deinem Magen zu bekommen.
Mit Basenkur kenn ich mich nicht aus.

25.02.2014 20:55 • #7


AndreasL.

Eigentlich wüsste ich nichts von Problemen zur zeit. Meine Ehe ist eigentlich auch super. Außer jetzt gerade, weil mein mann schlecht nachvollziehen kann dass ich viel im Bett liege und etwas schlecht gelaunt bin. Er meint er hat auch öfters mal Sodbrennen und er macht da auch nicht so ein Drama draus. Aber so sehr belastet mich das eigentlich nicht. Weil wenn es mir nicht gut geht, dann geht es mir halt nicht gut.

25.02.2014 21:00 • #8


Das hört sich gut an.

25.02.2014 21:04 • #9


Danke AndreasL für die lieben Worte. Es tut schon etwas gut sich nur mal darüber auszutauschen oder darüber zu reden.

25.02.2014 21:07 • #10


Ja. Manchmal muss man seine Sorgen auch einfach wegreden.

25.02.2014 21:08 • #11


Seit gestern habe ich das Gefühl dass die Magen Tabletten endlich helfen und siehe da, kaum geht es meinem Magen etwas besser werde ich übermütig und fange an den hausgang zu streichen.

Naja ich bin jetzt zwar schon geschafft aber das gibt ein gutes Gefühl. Seit zwei Wochen habe ich endlich mal wieder was vollbracht und fühle mich auch noch gut dabei. Gut ich denke das opipramol tut auch was dazu aber wenn es wirkt soll es mir recht sein.

Alles wird irgendwie und irgendwann gut.

27.02.2014 19:38 • #12


Das ist doch gut dass du den Hausgang gestrichen hast. Darauf kannst du ruhig stolz sein.
Außerdem bedeutet es dass es dir besser geht.

27.02.2014 20:50 • #13


So, jetzt habe ich einen Termin für eine Magen und Darm Spiegelung und einen Termin zum Lunge kontrollieren. Ich sterbe fast vor Angst. Aber nicht vor der Behandlung selber sondern weil ich Angst habe, es könnte was dabei raus kommen z.b. lungenkrebs oder so.
Das nächste ist, heute hatte ich Ultraschall vom Bauch und es ist alles in Ordnung, aber nur rein zufällig und nebenbei hat meine Ärztin gemeint das langzeit EKG war ok, aber wir hatten sechs Aussetzer aber das ist nicht weiter schlimm. Jetzt mache ich mir natürlich wieder Gedanken. Warum macht mein Herz Aussetzer? Bleibt mein Herz dabei mal ganz stehen? Ich drehe noch durch.

07.03.2014 18:56 • #14


Tini213
nein das herz bleibt nicht stehen, keine Sorge ......Aussetzer sind nicht selten und ungefährlich , keine Sorge !

07.03.2014 20:43 • #15


Bist du dir da sicher? Manchmal frage ich mich warum ich meinem Arzt nicht einfach vertrauen kann.

07.03.2014 20:51 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel