Pfeil rechts
3

30.01.2017 23:14 • 10.02.2021 #1


26 Antworten ↓


Hat keiner einen Tipp für mich?

31.01.2017 10:40 • #2



Magenprobleme und Angst

x 3


Vielleicht was mit dem Blutzucker ?

Hungergefühl kenne ich nun eigentich nicht als Symptom von Magenkrebs...

31.01.2017 10:43 • #3


Hattest du vor zwei Jahren eine Empfehlung vom Gastroenterologen , wann du dich wieder vorstellen sollst? Wenn nicht , bespreche dein Problem mit dem Hausarzt.

31.01.2017 10:49 • #4


Danke für die Antworten.
Ne Empfehlung hatte ich nicht, die chronische C Gastritis wär so geringfügig, dass es schon fast normal ist wurde mir gesagt.
Da hatte ich aber andere Symptome als jetzt.
Hab ja jetzt eher son schmerzhaftes Hungergefühl...früher war es eher son Magendruck.
Werde gleich mal zum Hausarzt.

31.01.2017 12:42 • #5


Zitat von CKHAM34:
Danke für die Antworten.
Ne Empfehlung hatte ich nicht, die chronische C Gastritis wär so geringfügig, dass es schon fast normal ist wurde mir gesagt.
Da hatte ich aber andere Symptome als jetzt.
Hab ja jetzt eher son schmerzhaftes Hungergefühl...früher war es eher son Magendruck.
Werde gleich mal zum Hausarzt.


Ja , geh zum Hausarzt und lasse es abklären . Ich denke aber , dass deine Angst diese Symptome mit auslösen kann.

31.01.2017 12:51 • #6


Mhhh also mein Hausarzt meint, ne erneute Spiegelung sei nicht nötig.Wird wahrscheinlich wieder ne Magenschleimhautentzündung bei raus kommen.Soll Schonkost essen und nur noch Wasser und Tee trinken.Hungerschmerz wär charackteristisch für nen Zwölffingerdarmgeschwür aber dann würde ich freiwillig nix mehr essen.
Soll das Omep auf 40 0 40 hochfahren pro Tag für 5 Tage und wieder reduzieren.
Was meint ihr dazu?Hatte noch nie 3 Monate ne Gastritis.....

31.01.2017 14:32 • #7


Zitat von CKHAM34:
Mhhh also mein Hausarzt meint, ne erneute Spiegelung sei nicht nötig.Wird wahrscheinlich wieder ne Magenschleimhautentzündung bei raus kommen.Soll Schonkost essen und nur noch Wasser und Tee trinken.Hungerschmerz wär charackteristisch für nen Zwölffingerdarmgeschwür aber dann würde ich freiwillig nix mehr essen.
Soll das Omep auf 40 0 40 hochfahren pro Tag für 5 Tage und wieder reduzieren.
Was meint ihr dazu?Hatte noch nie 3 Monate ne Gastritis.....


Meine Gastritis hat sich auch sehr lange hingezogen , ich musste im November sowieso zur Spiegelung und da habe ich eben gewartet.
Heraus kam dann eine erosive Magenschleimhautentzündung und ich musste zwei Wochen Säureblocker einnehmen und natürlich mich dementsprechend ernähren.
Halte dich an die Empfehlungen deines Hausarztes und dir wird es bald besser gehen.

31.01.2017 15:31 • #8


War heute bei der Magenspiegelung, keine Geschwüre aber ne akute Gastritis.Proben abwarten und nach vorne schauen.

02.02.2017 11:02 • #9


Das ist doch super

Die Gewebeprobe wird immer gemacht, auch wenn keine Gastritis vorliegt.

03.02.2017 09:21 • #10


rosebud42
Das ist ja interessant. Ich habe genau das Gleiche: Hungerschmerz nach dem Essen. Sehr unangenehm und
für meine Familie irgendwie auch gar nicht verständlich. Ich dachte schon ich bilde mir das ein.
Ansonsten immer wieder mal Übelkeit ohne besonderen Grund und abends schlimmes Sodbrennen und so ein zugeschnürtes
Gefühl im Magen. Und leider auch dauernd Darmprobleme...
Ich hab nur leider so schreckliche Angst vor einer Magen-Darm-Spiegelung, dass ich das nun schon seit
über einem Jahr immer wieder aufschiebe.
Wie gehst Du mit der Magenspiegelung um ? Scheint ja nicht so ein Angstproblem zu sein, oder doch ?

03.02.2017 13:50 • #11


Habe schon seitdem ich denken kann Magenprobleme...das ist irgendwie vererbt, mein Vater und Großvater haben das auch.
Hatte schon 3 Magenspiegelungen und 2 Darmspiegelungen.Habe aber auch eine Angstsörung, gehe irgendwie immer vom schlimmsten aus...und das geht natürlich auch auf den Magen.
Vor den Untersuchungen habe ich keine Angst, darum nehm ich auch schon nur noch das Rachenspray für die Magenspiegelung statt die Kurznakose...die Untersuchung dauert ja auch nur 1-2 Minuten.
Man hat halt dann Gewissheit was man hat und dann bin ich auch bissl entspannter, obwohl man paar Tage nach der Untersuchung noch bissl Bauchweh hat, wahrscheinlich von den Probenentnahmen.
Sprich in Ruhe mit deinem Hausarzt darüber, hab ich auch, nur wollte ich die Untersuchung, damit ich für mich selber Ruhe habe.
Weiß jetzt das es ne akute Gastritis ist, ne chronische habe ich auch.Der Doc meint, ich soll jetzt ne spezielle Diät machen, dann würds schneller weggehen.
Die Untersuchung an sich ist zwar unangenehm aber wenn man schluckt und langsam ausatmet und dann die Luft anhält bis der Schlauch im Magen ist muss man nicht würgen und dann ists halb so schlimm.

03.02.2017 23:49 • #12


Leider haben meine Magenprobleme seit einigen Monaten wieder zugenommen.Wegen erhöhten Lipasewerten im Blut und von den Ärzten angefixt "Es könnte etwas an der Bauchspeicheldrüse sein" hab ich ne riesen Panik bekommen und meine Angststörung ist wieder im vollen Gange.
Habe seit Oktober unhefähr 4 KG abgenommen und bilde mir nun ein, dass der Krebs irgendwo in mir wütet.
Aus lauter Panik, Magendruck, Völlegefühl usw. war ich für 3 Tage im Krankenhaus.Dort wurde ne MagenDarm Spiegelung durcheführt und nen Endosono von der BSD, sowie nen normeles Sono vom Abdomen.Wurde mit der Diagnose, mittelgradige bis höhergradige Gastritis entlassen.
Blutwerte waren alle Top.
Leider geht es mir gar nicht besser, vom Magen nicht und von der Psyche auch nicht.
Am meisten macht mir die Gewichtsabnahme zu schaffen, weil mich auch jeder darauf anspricht wie sehr ich abgenommen habe....
Ich schaufle im Moment alles in mich rein was geht um hoffentlich wieder schnell zu zunehmen aber das klappt leider so gar nicht.
Irgendwie glaube ich, dass ich nicht zunehme weil ich im Moment so panisch, nervös...und total durch Wind bin...Puls von 100....keine Ahnung aber irgendwie glaubt mein Kopf auch, dass irgendwo noch etwas böses sein könnte.
Ich hasse es, da ich im Moment überhaupt nicht runter komme.
Hat jemand nen Tip für mich.
Termin beim Psychtherapeuten habe ich für nach Weihnachten vereinbart.
Sollte ich noch weitere Untersuchungen veranlassen?

16.12.2018 17:54 • #13


NIEaufgeben
Du bist doch echt gut untersucht worden...sei beruhigt es ist alles in Ordnung....ich bekomme keine Abklärung und auch keine Diagnostik weil alle von der Psyche ausgehen.obwohl ich seit Monaten starke Magen und Bauchschmerzen habe die zum Teil bis in den Rücken ziehen....Kopf hoch das kommt schon wieder....

16.12.2018 18:35 • x 2 #14


Danke Dir für deine Antwort.Warum bekommst du denn keine Diagnostik?Da bist du doch bestimmt auch sehr nervös.Hast du auch abgenommen?Danke für die Aufmunterung.

16.12.2018 18:44 • #15


NIEaufgeben
Nein,abgenommen habe ich noch nicht...aber ich habe tagtäglich starke Magen und Bauchschmerzen...manchmal verzweifel ich fast darann ich habe riesen Angst vor schlimmen Erkrankungen des Magens oder des Bauches....die Panik macht alles noch viel schlimmer...ich bekomme keine Diagnostik weil das angeblich zur Bekämpfung der Hypochondrie gehört...ich hatte 3 Blutbilder und ein Ultraschall vom abdomen....das ist alles.....ich werde versuchen an eine Magenspiegelung zu kommen und am liebsten hätte ich noch ein CT vom abdomen.....werde ich aber niemals bekommen.....also heißt es die Angst und die schmerzen auszusitzen denn irgendwann wird es auch vorbei gehen hoffe ich....wenn ich jetzt auch noch annehmen würde da währe ich komplett in panik

16.12.2018 18:49 • x 1 #16


Wenn du solche Schmerzen hast würde ich auch versuchen wenigstens ne Diagnostik zu bekommen.Das kann ja so nicht weitergehen.Vielleicht den Arzt wechseln?Mein Hausarzt hat aber auch gesagt, dass es jetzt langsam reicht.Der Gewichtsverlust interessiert ihn überhaupt nicht....er meint es kommt allein von der Psyche und der Aufregung.
In meinem Kopf spielen sich aber ganz andere Dinge ab...
Sonst bin ich nach solchen Untersuchungen immer zur Ruhe gekommen aber diesesmal sag ich mir...ok irgendwie kommt es nicht vom Magen/Darm aber wer weìß woher der Gewichtsverlust kommt.Lunge...Leber...keine Ahnung.
Bis auf die Magenprobleme und dem Gewichtsverlust habe ich aber keine anderen Symptome.

16.12.2018 19:07 • #17


NIEaufgeben
Naja da bleibt dir nur abzuwarten oder zu versuchen ein CT des abdomen zu bekommen

16.12.2018 19:22 • #18


Genau...und da fängt mein Zwiespalt an....

16.12.2018 19:27 • #19


17.10.2020 08:48 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel