Pfeil rechts
2

lissel
Hallo ihr lieben .
Ich habe seit ca. Einer Stunde immer mal wieder komische zuckungen in der Kniekehle. Wenn ich mit der hand drauf fasse merke ich es auch richtig arg.
Was kann das sein ? Thrombose?
Liebe Grüße

26.06.2017 20:18 • 27.06.2017 #1


8 Antworten ↓


Gandalf der Graue
Ne, keine Thrombose. Habe erst neulich hier gelesen, dass das sehr schmerzhaft sein soll (hat mir ein Kollege übrigens bestätigt, der mal eine hatte). Da zuckt dann auch nichts, es tut einfach nur weh.

Ich hab manchmal so komische Zuckungen am Ellenbogen (sowohl links als auch rechts). Interessanterweise eine Auffälligkeit, die mir nie wirklich Sorgen bereitet hat. Manchmal finde ich es lustig, manchmal nervt es etwas, aber Angst hatte ich nie. Würde mich auch mal interessieren wo sowas herkommt.

Ganz schlimm war früher, wenn ich so ein Zucken am Auge hatte. Das kam vom Stress. Da ist mir das Muskelzucken am Arm lieber. Vielleicht stört es mich deshalb nicht so sehr, weil ich weiß, dass es auch schlimmer hätte kommen können.

26.06.2017 22:08 • x 1 #2



Komische zuckungen in der kniekehle

x 3


lissel
Zitat von Gandalf der Graue:
Ne, keine Thrombose. Habe erst neulich hier gelesen, dass das sehr schmerzhaft sein soll (hat mir ein Kollege übrigens bestätigt, der mal eine hatte). Da zuckt dann auch nichts, es tut einfach nur weh.

Ich hab manchmal so komische Zuckungen am Ellenbogen (sowohl links als auch rechts). Interessanterweise eine Auffälligkeit, die mir nie wirklich Sorgen bereitet hat. Manchmal finde ich es lustig, manchmal nervt es etwas, aber Angst hatte ich nie. Würde mich auch mal interessieren wo sowas herkommt.

Ganz schlimm war früher, wenn ich so ein Zucken am Auge hatte. Das kam vom Stress. Da ist mir das Muskelzucken am Arm lieber. Vielleicht stört es mich deshalb nicht so sehr, weil ich weiß, dass es auch schlimmer hätte kommen können.


Hallo Gandalf.
Das Zucken am Auge kenne ich auch . Furchtbar, wenn ich es mal habe macht es mich verrückt

Sobald ich irgendwas an den Beinen habe , ob es zuckungen sind oder Schmerzen in der Wade denke ich immer an eine Thrombose.. warum das so ist weiss ich leider nicht ... Mein Arzt weiß davon er meinte wenn ich diese Angst habe soll ich eine Ar. 100 nehmen weil es ja bekanntlich das Blut verdünnt ... Aber dann müsste ich jeden Tag eine nehmen weil ich fast jeden Tag Angst davor habe ... Was meine Leber dazu sagen würde will ich gar nicht wissen

Vielleicht kommt das Zucken von den Nerven oder so ? Oder vom vielen laufen? War heute im Ikea und bin sehr viel gelaufen und gestanden

26.06.2017 22:26 • #3


Gandalf der Graue
Zitat von lissel:
Vielleicht kommt das Zucken von den Nerven oder so ? Oder vom vielen laufen? War heute im Ikea und bin sehr viel gelaufen und gestanden

Laufen würde passen, jetzt wo du es sagst. Also halt Anstrengung im Allgemeinen. Beruflich bin ich viel zu Fuß unterwegs, und seit ich diesen Job habe, habe ich auch dieses Zucken im Arm. Vor 12 Jahren (oh Gott, ich werde alt) hatte ich die gleiche Tätigkeit schonmal und da hatte ich das Zucken am Auge.
Also vielleicht einfach Magnesiummangel oder sowas in der Art und die Muskeln machen sich irgendwann bemerkbar.

26.06.2017 22:35 • #4


lissel
Zitat von Gandalf der Graue:
Laufen würde passen, jetzt wo du es sagst. Also halt Anstrengung im Allgemeinen. Beruflich bin ich viel zu Fuß unterwegs, und seit ich diesen Job habe, habe ich auch dieses Zucken im Arm. Vor 12 Jahren (oh Gott, ich werde alt) hatte ich die gleiche Tätigkeit schonmal und da hatte ich das Zucken am Auge.
Also vielleicht einfach Magnesiummangel oder sowas in der Art und die Muskeln machen sich irgendwann bemerkbar.



Vielleicht liegt dieses Zucken bei dir am Stress ?
Hast du viel Stress bei der Arbeit?

26.06.2017 22:38 • #5


Gandalf der Graue
Zitat von lissel:
Vielleicht liegt dieses Zucken bei dir am Stress ?

Das wäre durchaus auch möglich. Wobei ich das Zucken eher in der Freizeit habe, auf Arbeit eher selten.

Zitat von lissel:
Hast du viel Stress bei der Arbeit?

Oh ja, allerdings.
Es heißt ja, Stress kommt von innen, also von einem selbst. Denn was einem selbst Stress bereitet, muss bei anderen gar nichts ausmachen und umgekehrt.

26.06.2017 22:54 • x 1 #6


lissel
Zitat von Gandalf der Graue:
Das wäre durchaus auch möglich. Wobei ich das Zucken eher in der Freizeit habe, auf Arbeit eher selten.


Oh ja, allerdings.
Es heißt ja, Stress kommt von innen, also von einem selbst. Denn was einem selbst Stress bereitet, muss bei anderen gar nichts ausmachen und umgekehrt.


Das ist richtig


Manche sind anfälliger als andere ...
Wenn ich viel Stress habe kann ich schon damit rechnen das nach paar Tagen wieder Panikattacken kommen ...
Und dann natürlich dazu körperliche Symptome obwohl ich gesund bin
Gehe morgen seit langem das erste mal wieder zu einem Therapeuten.
Ich bin gespannt wie das wird und wie er mir den Teufel austreiben will
Hast du auch Panikattacken?

26.06.2017 22:57 • #7


Gandalf der Graue
Zitat von lissel:
Manche sind anfälliger als andere ...
Wenn ich viel Stress habe kann ich schon damit rechnen das nach paar Tagen wieder Panikattacken kommen ...
Und dann natürlich dazu körperliche Symptome obwohl ich gesund bin.

Früher war ich dafür auch nicht so anfällig. Vielleicht hängt es mit meinem Gesundheitszustand zusammen. Durch die Gastritis bin ich vermutlich geschwächt und da hat Stress dann leichtes Spiel.


Zitat von lissel:
Gehe morgen seit langem das erste mal wieder zu einem Therapeuten.

Vielleicht sollte ich das auch mal versuchen. Mir selbst kann ich, zumindest was den Stress angeht, nicht helfen.


Zitat von lissel:
Hast du auch Panikattacken?

Ich denke schon, seit März diesen Jahres. Da dachte ich, ich hätte was am Herzen. Zum Glück hat sich das nicht bestätigt, aber seitdem bin ich extrem feinfühlig was meinen Körper angeht. In jedes kleine Wehwechen kann ich mich hineinsteigern. Aber auch nur solange ich die Ursache nicht kenne. Wenn plötzlich der Arm oder die Brust ohne (für mich) ersichtlichen Grund anfängt zu schmerzen fange ich an mir Sorgen zu machen. Es wird aber nicht jedes mal zu einer Panikattacke. Wenn ich den Arm gegen die Tür donnere, weil ich kurz mal zu hektisch war, dann weiß ich warum ich schmerzen habe und denke mir nur: Nächstes mal aber vorsichtiger.

Früher gab es auch mal Momente, in denen ich mich in sowas reingesteigert habe. War dann mehr so hypochondrisch. Das konnte ich dann aber schnell abschütteln. Bin kurz in mich gegangen und habe mir gesagt: Warum liest du auch schon wieder sowas über schwere Krankheiten? Jetzt denk nicht mehr dran. Wenn morgen was weh tut kannste ja zum Arzt gehen. Und am nächsten Tag habe ich schon nicht mehr dran gedacht.

26.06.2017 23:17 • #8


lissel
Zitat von Gandalf der Graue:
Bin kurz in mich gegangen und habe mir gesagt: Warum liest du auch schon wieder sowas über schwere Krankheiten? Jetzt denk nicht mehr dran. Wenn morgen was weh tut kannste ja zum Arzt gehen. Und am nächsten Tag habe ich schon nicht mehr dran gedacht.


Das ist ein gute Sicht .. die Versuche ich mir jetzt auch anzueignen..

27.06.2017 20:50 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel