Pfeil rechts
4

Jenii
Hallo Leute,
mich plagt mal wieder sehr die Angst. Ich habe schon seit längerem so einen Knoten unterm Ohr am Halsbereich, ich fühle so ca 1cm und man siehts auch wenn den Kopf drehe manchmal spürt und sieht mans wiederrum nicht. Zu Weihnachten herum hatte ich es auch dort schon aber es war extrem dick geschwollen , rot und die Haut ging bisschen ab, das wurde aber nach längerem wieder kleiner dann hab ichs auch nicht mehr beobachtet oder getastet ob es vollständig weg ist?! Somit weis ich jetzt nicht wirklich ob es noch immer seit Dezember besteht oder inzwischen weg war? Entdeckt hab ichs vor ca 2-3 Wochen wieder war auch beim Hausarzt letzte Woche wegen meinen Panikattacken und hab dies angesprochen er hat kurz gefühlt und meinte nur das sollte schon nicht sein. hmm na toll.

Trigger

Ich hab halt so Panik weil die neue Freundin eines Freundes Lymphdrüsenkrebs gerade durchmacht mit Ops , Chemos usw. und da wurde bei ihr Anfangs auch immer gesagt das ist nichts usw bis sie sich entschieden hat das doch operieren zu lassen und man da den Krebs dann doch feststellte und sie ist erst 23 Jahre !



Ich hab jetzt einen Termin am Montag beim HNO ausgemacht wo mich das abwarten voll abkackt und ich Tag für Tag ohne der Gewissheit einfach nur Panik schiebe . Hab auch in meiner Arbeit meine Kollegen gefragt aber niemand hat oder hatte sowas .
Dazu muss ich sagen ich hab generell sehr sehr unreine Haut , hab im Gesicht und Halsbereich öfters so Dippeln die über Wochen bestehen und dann über Nacht plötzlich weg sind, trotzdem Nervt mich das beim Ohr so sehr! Jetzt kämpf ich auch noch mit einer erkältung seit gestern (hoffe kein Corona weil mit 3jährigen Kind und 2 Hunde in Auarantäne ist nicht toll, Testergebnis noch ausständig) und hoffe das wird nicht einfach auf das geschoben. Und meine Angst ist auch wenn die HNO Ärztin nichts genaues sagen kann und mich weiterüberweist und ich mehrere Untersuchungen noch machen soll verfall ich nochmehr in Panik zudem ich am 18.5 also in 2 Wochen eine SchönheitsOP habe und ich bis dahin Gewissheit haben möchte. Heul*

05.05.2021 09:38 • 25.05.2021 #1


10 Antworten ↓


Icefalki
Der HNO-Arzt wird aufgrund eines Tastbefundes, einer Ultraschalluntersuchung auch keine 100%ige, also für dich 100prozentige Aussage treffen können, was dich von deiner Angst befreit.

Aufgrund Hautproblemen kann das nämlich durchaus sein, dass sich da auch ein Lymphknoten eingeschaltet hat, sich vergrössert und nun noch tastbar bleibt.

100prozentige Sicherheit hat man nur, wenn man den Lymphknoten biopsiert. Ist aber ein Eingriff.

05.05.2021 13:27 • x 1 #2



Knoten unterm Ohr am Hals! Lymphknoten?

x 3


Jenii

15.05.2021 19:34 • #3


Lottaluft
Ich habe das seit bestimmt 7 Jahren auf der rechten Seite
Ist auch einfach da gewesen und verändert sich auch nicht
Habe mich am Anfang auch Banane deswegen gemacht aber der knoten bei dir wurde ausreichend untersucht
Und deine Bekannte hat Krebs da sind die knoten komplett anders beschaffen
Ein Bekannter von mir litt auch darunter und das ist hat mit normalen knoten absolut nichts mehr zu tun

15.05.2021 21:41 • x 1 #4


Hallo Jenni,ich habe in Moment das gleiche Problem.Warst du beim Arzt, was ist rausgekommen?

23.05.2021 22:36 • x 1 #5


Jenii
Zitat von Olla:
Hallo Jenni,ich habe in Moment das gleiche Problem.Warst du beim Arzt, was ist rausgekommen?


Also jaa ich war beim HNO die hat mich zu einem Ultraschall geschickt. Sie meine wir gehen auf Nummer sicher und schaun sich das an weil da liegt eigentlich die Ohrspeicheldrüse oder kann auch eine Zyste sein. Gesagt getan, der Herr vom Ultraschall hat sich da mehrmals mit dem Unltraschall geschaut und auch beim Hals bis zu den Brustknochen hat er die Lymphknoten angeschaut und meinte da ist alles wie es sein soll es ist nichts geschwollen , er meinte nur da wo ich die "Beule" hab sitzt mein Lymphknoten bissi weiter oben aber er ist in Ordnung und er meinte zusätzlich das weil ich so dünn bin man das bei mir einfach mehr wahrnimmt. Die HNO Ärztin hat dann bei der Befundbesprechung nochmals getastet und hat dann gelacht und auch gemeint ich bin so dünn das sind bei mir anscheinend die Knochen die so weit rausstehen.. ( bin 1,70 groß und hab 53 kg ) naja ich siehs trotzdem irgwie anders aber versuche mich zu beruhigen und es zu akzeptieren , sollt ich was merken dass sich das verändert dann werd ich woanders noch nachfragen... ich versuche es im Moment einfach zu ignorieren.. liebe Grüße

24.05.2021 08:51 • #6


Danke für deine Antwort,bei mir ist es direkt unter Unterkiefer links zwieschen Ohr und Kiefer war es bei dir auch da oder weiter unten?Ich habe so Angst und bin sehr unruhig.Von lauter Angst kann ich nichts essen ich hab einfach keinen Appetit.Ich spühre Angst und Anspannung in ganzen Körper.Wenn bei dir beim Ultraschall nichts auffälliges war wurde ich mich nicht mehr damit belasten sondern den Arzt vertrauen.

24.05.2021 10:42 • x 1 #7


Jenii
Zitat von Olla:
Danke für deine Antwort,bei mir ist es direkt unter Unterkiefer links zwieschen Ohr und Kiefer war es bei dir auch da oder weiter unten?Ich habe so ...

Hmm also bei mir ist es ganz genau unterm Ohr also Ohrläppchen endet bzw Unterkieferknochen Ende kann man auch sagen.. Bei mir wars genau so mit der Unruhe , ist eh klar wenn einem etwas beschäftigt dass man dann keine anderen klaren Gedanken hat. Ich kann nur sagen würde mich nicht soo beunruhigen lassen und einfach mal kurz abklären lassen fürs Gewissen. Liebe Grüße

24.05.2021 13:01 • #8


Bei mir ist es auch unter Ohrläppchen am ende der Kieferknochen ist einbisschen schwer genau zu beschreiben.Du hast Recht es bringt nichts sich verrückt zu machen.Ist leichter gesagt als getan.

24.05.2021 13:07 • x 1 #9


Hallo Jenii wurde bei dir auch ein Röntgenbild gemacht?

25.05.2021 15:45 • #10


Jenii
@Olla nein Röngten haben die gemeint macht man nicht wirklich bei der Stelle sondern es wurde nur der Ultraschall durchgeführt! Lg

25.05.2021 16:01 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel