30.08.2010 08:55 • 19.12.2019 #1


58 Antworten ↓


Du hast kein Krebs. Das hätte sich in den Blutwerten bemerkbar gemacht. Wie duweiss habe ich das selbe wie du. ich denke es gibt zwei Möglichkeiten. entweder ist ist rein deine psyche oder etwas mit dem darm. achtung, nichts schlimmes !! hast du mal deinen stuhl untersuchen lassen ?


Zitat von mausi78:
Hallo ich bins nochmal.Drehe fast durch habe solche Angst das ich im
Rücken an der Wirbelsäule oder im Rückenmark einen Tumor habe,habe ja seit ein paar Wochen schmerzen in Armen und -beinen.Jetzt habe ich gelesen das das ein Zeichen für Tumore in der Wirbelsäule oder den Rückenmark sein kann.Ich habe auch schmerzen im Rücken wie so einen Druck.War schon bei Orthopäden der hat vor ein paar W'ochen ein Röntgenbild von dem Rücken gemacht da war alles ok Hätte man da schon einen Tumor gesehen oder nur durch CT oder MRT ? Er hat ja auch Blu untersucht Senkung kleines Blutbild sämtliche Rheumawerte und Boriolose Werte da war alles ok.Oh man ich hab soooo Angst drehe bald durch denke immer wenn er nichts findet und die schmerzen sind immer noch da dann muss ja was da sein und ständig kommt mir der Tumor in den Kopf.Weis jemand einen Rat für mich ? Lg

04.09.2010 14:53 • #2



Knochenkrebs Angst - sind das Anzeichen?

x 3


Du hast kein Krebs
man hätte veränderungen im röntgenbild gesehen , dann bei verdacht wird CT und Mrt gemacht

05.09.2010 14:50 • #3


15.04.2016 19:07 • #4


Vergissmeinicht
Meine liebe Reindeer,

sei achtsam mit Deinen Gedanken und Worten = er hat schon gestreut ....

Ich hatte über ein halbes Jashr Schmerzen im Rücken und es kam nur vom Rücken; von Verspannungen, Fehlhaltungen, Schonhaltungen etc. pp und dies ist bei Dir nicht anders und dafür brauche ich kein Arzt zu sein.

Du bist 18 Jahre jung; woher soll der Knochenkrebs kommen und wie soll er bei Bewegung weg sein? Der Ortho war der falsche Weg. Du solltest einen Physio aufsuchen, der Dich einrenkt und dann selber Sport machen.

Weder Novalgin, noch Ibo oder sonst etwas helfen bei Verspannungen, da Du keine Entzündung hast. Die Nieren, die Leber und der Magen mögen diese Tabletten garnicht.

15.04.2016 19:20 • x 2 #5


@Vergissmeinicht
Danke für deine aufbauenden Worte.
In letzter Zeit ist meine Krankheitsnangst wieder ein bisschen gestiegen.
Es ist einfach, weil diese verdammten Rückenschmerzen nicht weggehen.
Heute war es beim aufstehen voll schlimm und habe mich dann unten auf die Couch gesetzt, wo es dann besser wurde...
Wenn du ähnliche Probleme hattest, dann kannst du dich ja in mich hineinversetzen, dass beruhigt mich. Ich war ja schon beim Chiropratiker also ganz zu Anfang, als die Schmerzen anfingen, nur der hat glaube ich nicht alle Blockaden gelöst, weil er es nicht geschafft hat...
Bei mir sind auch jedesmal, wenn das mache so um 4-5 Wirbel verschoben, da meine Muskulatur die nicht halten kann. Habe jetzt ja Rehasport jeden Mittwoch, vielleicht wird das dann ja alles besser...

Danke dir nochmal, dass du immer für mich da bist und meine Probleme verstehst...

Lg Reindeer

16.04.2016 07:55 • #6


27.06.2016 19:00 • #7


Warst du schon beim Arzt?
Bist du vll kurz oder ein wenig umgeknöchelt?

27.06.2016 19:02 • #8


Zitat von lotusblume_25:
Warst du schon beim Arzt?
Bist du vll kurz oder ein wenig umgeknöchelt?


Ja ich war am Wochenende beim Orthopäde er hat nichts geröntgt meint das es eventuell von falschen Schuhen kommt und hat mir eine entzündungshemmende salbe verschrieben.
Trotzdem bin ich sehr unsicher.

27.06.2016 19:04 • #9


Dann hole dir eine anderer Meinung ein und lass es auf alle Fälle Röntgen.

27.06.2016 19:09 • #10


Zitat von lotusblume_25:
Dann hole dir eine anderer Meinung ein und lass es auf alle Fälle Röntgen.


Er meinte ich soll in 4 Wochen nochmal kommen, bisdahin müsste die Schwellung und das Gerötete wegsein..

27.06.2016 19:11 • #11


Trink ananassaft. Hilft bei Entzündungen. Habe mir letztes Jahr den Knöchel gebrochen. Meine Physiotherapie hat mir das geraten

27.06.2016 19:56 • #12


durkadenz

21.07.2016 18:21 • #13


Schlaflose
Wenn du die Schmerzen schon längere Zeit hast und es Knochenkrebs wäre, hättest du schon viele andere Symptome und am Blutbild gäbe es Auffälligkeiten, die zu weiteren Untersuchungen angeregt hätten.

21.07.2016 19:46 • #14


durkadenz
Die MArker für Knochenkrebs sind leider nicht im normalen Bluttbild.

Aber ja darüber habe ich auch shon mehrmals nachgedacht

21.07.2016 19:55 • #15


Ich verstehe deine Angst...kann mich auch immer wieder recht gut in meine Ängste "hineinsteigern" bis ich überzeugt bin, Krebs zu haben :/

Was deine Symptome betrifft- da würde ich überhaupt nicht an Knochenkrebs denken, der würde doch nicht gleichzeitig an Fingern, Armen und Zehen auftreten?! Bist du denn sicher, dass du nicht mehr wächst? (Ich bin in deinem Alter tatsächlich noch 1cm gewachsen).

21.07.2016 22:15 • x 1 #16


durkadenz
@samsung. hineinsteigern ist vielleicht eetwas viel. Ich mache mir ur Gedanken darüber wenn es wieder doll wehtut.
Wachstumschmerzen sind normalerweise wenn nicht nachts 20 min lang vieleicht. nicht 10 Jahre am Stück, und wenn man einen cm wächst tut das nicht weh, das ist eher normal so mit 12/13 bzw 3/4 wenn die Schübe sind

21.07.2016 23:30 • #17


Schlaflose
Zitat von durkadenz:
Die MArker für Knochenkrebs sind leider nicht im normalen Bluttbild.


Die direkt nicht, aber andere Werte sind dann auch nicht in Ordnung, was den Arzt zu weiteren Tests veranlassen würde.

22.07.2016 15:13 • #18


durkadenz
Ja daran bleibe ih ja auch immer hängen. Der Gedanke ommt halt immer wieder wenn die Schmerzen schlimmer werden

22.07.2016 15:23 • #19


Du weißt aber hoffentlich auch, dass die Psyche nahezu jedes Symptom "vorspielen" kann und je mehr man sich drauf konzentriert, umso deutlicher nimmt man es dann wahr und verstärkt es damit.
Schaffst du es, dich abzulenken? Ist der Schmerz weg, wenn du intensiv mit irgend etwas beschäftigt bist?

Nochwas- es gibt immer auch viele harmlose Ursachen für Schmerzen...und die sind wesentlich wahrscheinlicher als was Schlimmes.
(ich weiß, ich rede jetzt leicht...wenn man grade in der Angstspirale gefangen ist, nützt das wenig).

Mir hilft am Besten darüber zu reden (also Therapie) und diverse einschlägige Bücher zum Thema Angst vor Krankheiten.

Alles Gute!

23.07.2016 12:49 • #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier