Pfeil rechts

hi leute !
ich hab schon seit ca 1. woche wieder ziehen in der wade ! war vor 1 monat beim spezialisten um adern usw nachgucken zu lassen, weil meine thrombozyten ein wenig erhöht waren, da war alles in ordnung!! ja jetzt hab ich diese schmerzen und würde gern wissen obs einbildung ist, ob es doch thrombose ist, oder doch vllt vom rücken ! ich bekomm die kriese !! langsam wirds auch echt peinlich ständig zum arzt zu gehen ! und verzweifle langsam auch !

bitte ganz viele antworten !!
lg

17.11.2012 21:38 • 20.11.2012 #1


15 Antworten ↓


Schlaflose
Einbildung wird es bestimmt nicht sein, aber es gibt eine ganze Reihe von Ursachen für Schmerzen in der Wade, an eine Thrombose würde ich als allerletztes denken. Am ehesten wird es eine Zerrung sein. Bei Thrombose schwillt das Bein stark an, die Haut ist heiß, blauviolett und glänzend gespannt. Außerdem hat man da so starke Schmerzen, dass man es kaum aushält. Das zieht sich auch nicht eine Woche hin, ohne dass es die vorgenannten Symptome gibt.

18.11.2012 08:31 • #2



Kann man sich schmerzen einbilden? thrombose!

x 3


Hallo du,

ein Ziehen in der Wade kann verschiedene Ursachen haben.
Und die meisten sind völlig harmlos:
Eine falsche Sitzhaltung- sitzt du viel am Schreibtisch? Dann achte mal darauf, wie du sitzt. Irgendwie schräg, oder gar gekrümmt, dass sich dein Bein ein wenig verbiegt?
Oder: Permanente Anspannung.- Du hast Angst, dadurch werden die Muskeln- auch in der Wade!- angespannt, dadurch überbelastet und zack, ist das Ziehen da.
Andere Möglichkeit: Sport getrieben, Muskel überansprucht, Treppen gestiegen, usw usf. passt davon etwas?
Oder: Du hattest einen Wadenkrampf aufgrund von Magnesiummangel. Danach kann es noch tagelang ziehen! Auch ohne Wadenkrampf könntest du Magnesiummangel haben. Hol dir einfach Magnesium aus der Apo und nimm das ein paar Tage, es schadet nicht und eventuell wird es besser dadurch.

Zu Thrombose:
Völlig unwahrscheinlich. Thrombose kann sich durch ein Ziehen ankündigen, aber die Schmerzen anschließend entwickeln sich relativ schnell und sind nicht ziehend. Das heißt, wenn du bisher keine Thrombose entwickelt hast, kriegst du auch keine. Wenn du grundsätzlich Angst hast vor Thrombosen, dann hilft: Bewegung, viel trinken, zu rauchen aufhören, falls du rauchst ^^ (ja, das sagt die Richtige).
Zum Rücken:
Ich habe derzeit einen Verdacht auf Bandscheibenvorfall und kann dir versichern, die Schmerzen im Bein sind ebenfalls nicht ziehend. Ich habe Schmerzen im Bein- sie strahlen vor allem nach Belastung von den Lendenwirbeln aus.
Falls du jedoch an Rückenproblemen leidest, dann geh zum Doc und besteh zumindest auf einem Röntgenbild, wenn nicht sogar auf ein MRT. Ich war erst Anfang des Jahres mal wieder bei einem Orthopäden, dem ich meine chronischen Rückenschmerzen (seit nunmehr 15 Jahren!) schilderte. Er warf einen Blick auf meinen Rücken, vermutlich hatte er den Röntgenblick , grummelte etwas von wegen schwachem Bindegewebe und da wär nix und ich solle Sport treiben.
Ende vom Lied, ja, jetzt sitz ich hier mit wahrscheinlich Bandscheibenvorfall unter Nervenbeteiligung. Hätte der Idiot (sorry) Anfang des Jahres ein Röntgenbild gemacht, hätte man gesehen, dass da was nicht in Ordnung ist. Hätte ich mich mehr durchgesetzt und darauf bestanden, müsste ich jetzt hier nicht sitzen und mir Panik schieben .
Lg

18.11.2012 08:36 • #3


ja ich versuch mal den schmetz zu beschreiben ... hab so ein leichtes stechen ziehen in kniekehle und das zieht sich bis wade ...äußere haut fühlt sich etwas pelzig an .... als schmerz würde ich es nicht berzeichnen aber es nervt und ich versteife mich darauf

18.11.2012 09:19 • #4


Das ist keine Thrombose! Und das werden die dir im KH auch sagen. Reib mal dein Bein ein, mit Pferdesalbe oder etwas anderem, was gut tut und Schmerz lindert. Trägst du deinen Sohn auf der Hüfte?

18.11.2012 09:24 • #5


jha bin nur 1.60 ... trage ihn immer auf der rechten hüfte ! hab kleider keine pferdesalbe ! aber im internet steht auch das eine thrombose auch ohne voranzeichen kommen kann !

18.11.2012 09:27 • #6


Glaub mir einfach, du würdest es wissen, wenn es eine Thrombose wäre. Ziehen in der Kniekehle ist dermaßen untypisch, das passt einfach nicht. Das klingt nach Überbelastung und Überdehnung der Sehnen. Versuch heute einfach mal, das Bein zu schonen und deinen Sohn anders zu tragen. Kauf dir morgen Pferdesalbe. Das ist in ein paar Tagen weg.

18.11.2012 09:30 • #7


hab das seit dem der kleine auf der welt ist öffter ! !

18.11.2012 09:36 • #8


ca 1-2 liter am tag !

18.11.2012 10:13 • #9


wieso??

18.11.2012 11:11 • #10


was denkst du ?? was das sein könnte !!

18.11.2012 11:23 • #11


japp angst vor krankheiten und ca 20 zigeretten
ne hab keine angst vor spinnen !!

18.11.2012 13:00 • #12


hey war heute beim arzt ! der arzt meinte es sei eine bakerzyste (meine aussage daraufhin ^^ : kann man das essen ) nunja er hat mir eine überweisung zum orthopäden gegeben hab im dezenber einen termin wenns schlimmer wird kann ich früher kommen..und gegen das gekribbel in meinen armen hat er mir ein nahrungsergänzungsmittel verschrieben inhalt :kalium , calzium und magnesium er sagte das es dadurch besser werden würde... i hope it !

19.11.2012 20:03 • #13


Na dann hast du dir die Schmerzen ja doch nicht eingebildet.....eine Bakerzysate also....musst du die operativ entfernen lassen?
Hast du denn deinen Colakonsum schon ein wenig eingeschränkt und dafür brav Wasser getrunken?

19.11.2012 20:12 • #14


ne hab heut mal limo getrunken


öhm die wird über eine punktion leer gemacht .hat der arzt mir erklärt

19.11.2012 20:20 • #15


oh ja ! ich würde manchmal gern die zeit zurück drehen und wieder so leben wie vor der angst vor krankheiten und panikattacken ... beeschwerdenlos ...... damals dachte ich die psychisch kranken hätten den helm brennen und das sei alles nur verarsche ! und habe die psychiatrie immer villa hoppla genannt ! jetzt find ichs aber nimma so lustig !
naja wir können nur lernen mit der krankheit um zu gehen ... es wird gute tage geben wo alles okay ist und schlechte wo man kurz vorm sterben ist weil man sich sonst was einbildet !! ist schon sehr schwer mit sowas umzugehen !

20.11.2012 23:10 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier