Pfeil rechts
5

Hi,

Ich fühle mich irgendwie distanziert von mir selbst.

Es kommt mir so vor, als könnte ich bald nicht mehr nachdenken in meinem Kopf und einfach umkippen. Wenn ich nachdenke fühlt es sich so an als würde ich nicht in meinem Körper denken.

Sobald ich das merke , kommt es mir auch so vor, als wären die Personen um mich herum distanziert von mir und als ob sie mir nicht mehr helfen könnten. Manchmal bekomme ich ein unheimliches Gefühl, weil ich mich dann etwas distanziert von mir selbst fühle.

Würdet ihr sagen es liegt an der Psyche oder ich habe ein Hirnschaden?
Schmerzen habe ich aber nirgendswo und manchmal fühle ich mich recht wohl.

30.03.2018 07:54 • 30.03.2018 #1


22 Antworten ↓


xandr
Hallo. Auf keine Fall hast du ein Hirnschaden, Das ist die Psyche. Was du beschreibst sind Symptome die bei depression und angststörung auftreten, Das ist kein Hirnschaden, und von das bekommt man auch kein Hirnschaden. Warst du schon bei einem Arzt hast du mit im darüber schon gesprochen.. ?

30.03.2018 08:04 • x 1 #2



Kann ich einen Schaden haben?

x 3


Zitat von xandr:
Hallo. Auf keine Fall hast du ein Hirnschaden, Das ist die Psyche. Was du beschreibst sind Symptome die bei depression und angststörung auftreten, Das ist kein Hirnschaden, und von das bekommt man auch kein Hirnschaden. Warst du schon bei einem Arzt hast du mit im darüber schon gesprochen.. ?


Danke dir:) Ich war letztens beim Arzt , der meinte nur zu mir, dass ich es vielleicht mal mit Meditation probieren sollte (habe manchmal auch Probleme mit Depersonalisation und bin ein Hypochonder). Ich wollte demnächst nochmal zum Arzt gehen. Muss auch zum Zahnarzt, weil ich nachts mit den Zähnen knirsche:(

30.03.2018 08:13 • #3


kopfloseshuhn
Ich denke, was du da beschreibst passt ganz klassisch auch auf die Depersonalisation und Derealisation.
Und klingt definitiv nach Psyche.

30.03.2018 08:15 • #4


Zitat von kopfloseshuhn:
Ich denke, was du da beschreibst passt ganz klassisch auch auf die Depersonalisation und Derealisation.
Und klingt definitiv nach Psyche.


Danke dir und Danke nochmal, dass du mir auch auf den letzten Beitrag so eine ausführliche Antwort gegeben hast

30.03.2018 08:22 • #5


xandr
Mit Medikamente geht es auch, die bekämpfen die Ursache, und dann sind auch die Derealisation weg. ich hab es auch, nur bei mir kommt erst die angst dann Derealisation, und dann bekomme ich Panik, aber nach ca halbe stunde ist es weg. Oder manchmal hab ich auch Tage lang das Gefühl ich bin nicht ich.

30.03.2018 08:27 • #6


Zitat von xandr:
Mit Medikamente geht es auch, die bekämpfen die Ursache, und dann sind auch die Derealisation weg. ich hab es auch, nur bei mir kommt erst die angst dann Derealisation, und dann bekomme ich Panik, aber nach ca halbe stunde ist es weg. Oder manchmal hab ich auch Tage lang das Gefühl ich bin nicht ich.


Ja ich habe das tagelang. Inzwischen kann ich keine Panik mehr bekommen , da ich als ich den Grippalen Infekt hatte 3 Panikattacken am Tag hatte und das 13 Tage lang. Hast du auch manchmal dass gruselige Gefühl, dass du garnicht mehr da bist oder so aussen an deinem Körper hängst? Ich mache mir nämlich manchmal sorgen ob es keine Depersonalisation bzw. Derealisation ist , sondern ob ich verflucht bin oder sonst was obwohl das garnicht mal geht:D und wenn ich manchmal stehe bin ich überzeugt davon, dass ich in Luft aufgelöst bin. Das komische Gefühl habe ich aber erst seit gestern

30.03.2018 09:54 • #7


xandr
Ja, das Gefühl hab ich auch, und hatte Zeiten gehabt wo es tagelang oder Wochen lang immer so war. Da soll man sich irgendwie entspannen ( Ich weiß ist nicht einfach) Und was für sich tun..

30.03.2018 09:59 • #8


ollie69
Zitat von Columbina_21:

Danke dir und Danke nochmal, dass du mir auch auf den letzten Beitrag so eine ausführliche Antwort gegeben hast


..genau richtig,das mit der Derealisierung/ Depersonalisierung...hatte ich früher auch,als ich mal Depris hatte... auf einmal kommen einem Personen und die Realität komisch und fremd vor. Ich hab morgens aus dem Fenster geschaut und habe im wahrsten Sinne "die Welt nicht mehr verstanden"...so, als würde man auf einem fremden Planeten aufwachen.

Leider wußte ich damals nicht,dass das ein bekanntes Symptom in der Psychologie ist
und die Ursache in einem stark angeschlagenem Selbstwertgefühl liegt. Ich hab das in der Therapie immer als "ich spüre mein ICH-Gefühl nicht mehr richtig" beschrieben...

Sport/Bewegung helfen da,sich wieder besser wahrzunehmen und steigert das Selbstwertgefühl...

30.03.2018 10:26 • #9


ollie69
Zitat von Columbina_21:

Ja ich habe das tagelang. Inzwischen kann ich keine Panik mehr bekommen , da ich als ich den Grippalen Infekt hatte 3 Panikattacken am Tag hatte und das 13 Tage lang. Hast du auch manchmal dass gruselige Gefühl, dass du garnicht mehr da bist oder so aussen an deinem Körper hängst? Ich mache mir nämlich manchmal sorgen ob es keine Depersonalisation bzw. Derealisation ist , sondern ob ich verflucht bin oder sonst was obwohl das garnicht mal geht:D und wenn ich manchmal stehe bin ich überzeugt davon, dass ich in Luft aufgelöst bin. Das komische Gefühl habe ich aber erst seit gestern


...nein,nein...du bist nicht verflucht...das ist dein Selbstwertgefühl,was angeschlagen ist...dadurch klaffen Körper und Seele auseinander und sind keine richtige Einheit mehr (Ich-Gefühl)...ich kenne das selber: ich habe damals, als ich Depris hatte, auf meinem Körper heruntergeschaut und er kam mir fremd vor.

30.03.2018 10:35 • #10


Zitat von ollie69:

...nein,nein...du bist nicht verflucht...das ist dein Selbstwertgefühl,was angeschlagen ist...dadurch klaffen Körper und Seele auseinander und sind keine richtige Einheit mehr (Ich-Gefühl)...ich kenne das selber: ich habe damals, als ich Depris hatte, auf meinem Körper heruntergeschaut und er kam mir fremd vor.


Dankeschön das beruhigt mich sehr ich fahre gerade heim und habe Panik bekommen , weil ich wieder dachte, dass mich meine Seele verlässt. Ich hasse dieses Gefühl. Hattest du es auch, dass es immer besser wurde, wenn du deine Augen zu gemacht hast?

30.03.2018 11:23 • #11


Zitat von ollie69:

..genau richtig,das mit der Derealisierung/ Depersonalisierung...hatte ich früher auch,als ich mal Depris hatte... auf einmal kommen einem Personen und die Realität komisch und fremd vor. Ich hab morgens aus dem Fenster geschaut und habe im wahrsten Sinne "die Welt nicht mehr verstanden"...so, als würde man auf einem fremden Planeten aufwachen.

Leider wußte ich damals nicht,dass das ein bekanntes Symptom in der Psychologie ist
und die Ursache in einem stark angeschlagenem Selbstwertgefühl liegt. Ich hab das in der Therapie immer als "ich spüre mein ICH-Gefühl nicht mehr richtig" beschrieben...

Sport/Bewegung helfen da,sich wieder besser wahrzunehmen und steigert das Selbstwertgefühl...


Danke du gibst echt gute Antworten ja manchmal mache ich mir sorgen und denke , dass es das nicht ist dann will ich immer in die Notaufnahme, weil ich mir sicher bin , dass mich meine Seele gerade verlässt , man mir aber nicht mehr helfen kann:)

30.03.2018 11:25 • #12


Zitat von xandr:
Ja, das Gefühl hab ich auch, und hatte Zeiten gehabt wo es tagelang oder Wochen lang immer so war. Da soll man sich irgendwie entspannen ( Ich weiß ist nicht einfach) Und was für sich tun..


Ja das versuche ich. Jetzt weiß ich nicht, was mit mir los ist ich habe jetzt nicht mehr das Gefühl, dass mich meine Seele verlässt, aber jetzt kommt mir meine Umwelt unreal vor und ich fange an zu spinnen, dass ich schon gestorben bin

30.03.2018 13:01 • #13


xandr
Genau das hab ich auch, ob man gar nicht da ist. Das kommt von die Derealisation, Man ist einfach leer, das kommt auch noch von die übermütigkeit, in Angstzustand ist man immer angespant und kann nicht ausruhen.. Aber überleg mal, du bist da, und eigentlich mit dir ist als in Ordnung, wäre es nicht so, dann konntest du doch da gar nicht schreiben und sich unterhalten..

30.03.2018 13:29 • x 1 #14


Zitat von xandr:
Genau das hab ich auch, ob man gar nicht da ist. Das kommt von die Derealisation, Man ist einfach leer, das kommt auch noch von die übermütigkeit, in Angstzustand ist man immer angespant und kann nicht ausruhen.. Aber überleg mal, du bist da, und eigentlich mit dir ist als in Ordnung, wäre es nicht so, dann konntest du doch da gar nicht schreiben und sich unterhalten..


Danke ich habe gerade totale Panik , weil es mir so vorkommt, als würde ich bald in eine andere Welt wechseln und wäre dann von allen hier weg. Kennst du das auch?

30.03.2018 13:32 • #15


xandr
Ja, das kenne ich, und wie. Dann ist es so ob mann schon wirklich weg ist. Aber dass dauert nicht lange, schlimm sind erste Minuten, dann wirt es ruhiger und nach 20 min ist es komplet weg. Versuch gut tief und in durchatmen, mit bauch..

30.03.2018 13:36 • x 1 #16


kritisches_Auge
Ich kannte das als junge Erwachsene.
Meditation ist gut, aber bei manchen Krankheitsbilder kontraindiziert, mir wurde von Meditation abgeraten.

30.03.2018 13:38 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

ollie69
Zitat von Columbina_21:

Dankeschön das beruhigt mich sehr ich fahre gerade heim und habe Panik bekommen , weil ich wieder dachte, dass mich meine Seele verlässt. Ich hasse dieses Gefühl. Hattest du es auch, dass es immer besser wurde, wenn du deine Augen zu gemacht hast?


ja,hab ich auch schon festgestellt,dass da irgendwas mit einem passiert...scheint zu beruhigen...besonders in der Bahn oder im Bus mache ich das gerne und wenn ich die Augen kurz aufmache sehe ich,das einige ihre Augen auch zu haben...scheint anzustecken

30.03.2018 14:41 • x 1 #18


Zitat von ollie69:

ja,hab ich auch schon festgestellt,dass da irgendwas mit einem passiert...scheint zu beruhigen...besonders in der Bahn oder im Bus mache ich das gerne und wenn ich die Augen kurz aufmache sehe ich,das einige ihre Augen auch zu haben...scheint anzustecken


Haha sehr interessant

30.03.2018 14:42 • #19


ollie69
Zitat von xandr:
Ja, das Gefühl hab ich auch, und hatte Zeiten gehabt wo es tagelang oder Wochen lang immer so war. Da soll man sich irgendwie entspannen ( Ich weiß ist nicht einfach) Und was für sich tun..


wow, und wie hälts du das aus...hast du irgendeine Erklärung,warum es manchmal tage- oder wochenlang dauert und manchmal nicht?

30.03.2018 15:00 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel