Pfeil rechts

Hallo, bin ganz neu hier. Zu meiner Person ich bin 34 Jahre und ich leide seit 9 Jahren unter extremen Krankheitsängste. Ich hab schon so viele Untersuchungen hinter mir leider bin ich dann nur kurzfristig beruhigt. Aktuell habe ich seit etwa 3 Monaten rippenschmerzen und hüftschmerzen auf der rechten körperseite. Nun war ich heute zum röntgen ,Becken und WS sollte geröntgt werden jeweils einmal dann musste das ganze wiederholt werden weil die Aufnahme nichts geworden ist also wurde ich in 5 Minuten 4 mal geröntgt. Nun bin ich sowas von panisch in wie weit es zu körperliche Schäden kommen kann ich wurde in den letzten Jahren so oft geröntgt. Ich weiss ich kann es jetzt ja auch nicht mehr ändern aber vielleicht kennt sich ja jemand mit diesem Thema aus. Lg

01.10.2015 21:18 • 01.10.2015 #1


3 Antworten ↓


2,4 mSv/Jahr ist die mittlere effektive Strahlendosis, die man in Deutschland so ca abbekommt. Beim Röntgen bekommt man etwa 0,07 ab, je nachdem. Bei anderen bildgebenden Verfahren mehr.

Ich habe hier ein paar links für dich. Wenn du dir das durchliest, dann solltest du beruhigt sein. Es gibt Berufsgruppen, die bekommen viel mehr Strahlung ab. Selbst wenn man oft fliegt, oder in höheren Gebieten lebt, so ist die Dosis viel höher. Mußt dir keine Sorgen machen. Nur bei Schwangerschaft.

http://flexikon.doccheck.com/de/Strahlenexposition

http://www.oerg.at/tl_files/uploads/Pre ... ndosis.pdf

https://de.wikipedia.org/wiki/Sievert_(Einheit)

01.10.2015 21:37 • #2



Körperliche Schäden durch Röntgenstrahlen?

x 3


Ich danke dir. Aber es wird jetzt wieder lange dauern bis ich mich wieder richtig beruhigen kann. Die Gedanken sind schlimmer als alles andere.

01.10.2015 21:42 • #3


Ja, aber bei einem Flug nach Australien hättest du wahrscheinlich mehr abbekommen. Es gibt wirklich kaum Grund für eine Beunruhigung. Schlechtesten Falls müsste man deine Medikation anpassen. Wird schon wieder!

01.10.2015 21:45 • #4




Dr. Matthias Nagel