Pfeil rechts
6

Hallo,


ob es wirklich rein psychisch ist, kann ich leider nicht sagen. Ich habe trotzdem mal heute morgen beim Arzt angerufen und es wurde dann ein Termin ausgemacht. Leider konnte ich heute morgen nicht hingehen, es war wohl schon zu viel los beim Arzt.

Ich wurde mit ''da wäre die Notaufnahme im Krankenhaus sinnvoller'' abgefertigt.

Toll. Und wenn man dann in die Notaufnahme geht, dann heißt es dann ''eigentlich nur richtige Notfälle''. Alles schon erlebt im Bekanntenkreis. Dennoch wurde ein Termin für in zwei Wochen ausgemacht bei diesem Arzt.

02.01.2020 14:50 • #21


Unruhe_in_Person
Zitat von Winterfreund89:
Hallo,ob es wirklich rein psychisch ist, kann ich leider nicht sagen. Ich habe trotzdem mal heute morgen beim Arzt angerufen und es wurde dann ein Termin ausgemacht. Leider konnte ich heute morgen nicht hingehen, es war wohl schon zu viel los beim Arzt.Ich wurde mit ''da wäre die Notaufnahme im Krankenhaus sinnvoller'' abgefertigt. Toll. Und wenn man dann in die Notaufnahme geht, dann heißt es dann ''eigentlich nur richtige Notfälle''. Alles schon erlebt im Bekanntenkreis. Dennoch wurde ein Termin für in zwei Wochen ausgemacht bei diesem Arzt.



Versuchen kannst Du es trotzdem.Erklär ihm die Situation.

02.01.2020 15:30 • #22



Kältegefühl im Brustkorb/Brustbein/Rachen

x 3


Hallo zusammen,

ich heute doch noch bei dem Hausarzt. Die lange Wartezeit habe ich natürlich in Kauf genommen und es wurde folgendes gemacht bei mir:

EKG (alles völlig normal)
Lungenfunktionstest ( auch alles völlig im grünen Bereich)
Abhörung durch die Ärztin (auch alles völlig normal).

Die Ärztin hat den Verdacht, dass ich zu viel Magensäure produziere und dadurch die Speiseröhren angegriffen wurden/werden. Mir wurde jetzt ein Medikament verschrieben, welches dagegen helfen soll. Sollte es nicht besser werden, möchte die Ärztin eine Rückmeldung haben.

Beruhigend ist aber, dass das EKG nichts gezeigt unnormales gezeigt hat und der Lungentest auch okay ist.

Melde mich bei Neuigkeiten.

02.01.2020 19:14 • x 1 #23


Hallo, was ist inzwischen mit deiner Beschwerden geworden? Ich habe schon seit ca 8 Jahren genau die gleichen Symptome aber keiner konnte mir bis jetzt helfen.
Hast du schon mal deine Schilddrüsen Hormone geschickt?

29.03.2020 10:39 • #24


Hallo!
Mich würde auch mal interessieren, was daraus geworden ist..
Habe ähnliche Symptome seitdem ich mich zu Hause einschliesse wegen des coronavirus. Habe Panik davor, dass irgendjemand aus meiner Familie infiziert werden könnte..
Vor ein paar Nächten hatte ich eine starke panikattacke...mein Herz schlug bis zum herz... danach ging es los.. genauso wie beschrieben .
Wie ein mentholbonbon der in der Lunge hängt...
Tippe mal wirklich darauf, dass es sich nur um deine Angst handelt...
Wer hat noch solche Erfahrungen gemacht?

02.04.2020 14:57 • #25


Elfie
Hallo ihr Lieben.
Seit ca 1-2 Wochen habe ich das gleiche Problem. Dieses Kältegefühl im Rachen und Hals und manchmal tut es auch etwas weh. Das zieht bis unter den Kehlkopf. Und dann vor ca 1 Woche war mir so, als würde nicht genug Luft beim Atmen in meiner Lunge ankommen. Kurz vorm hyperventilieren.... zum Glück kam meine Freundin vorbei und so langsam konnte ich mich beruhigen. Das war so, als wenn ich eine Stunde gerannt wäre und konnte mich kaum beruhigen. Seitdem ist mir immer mal komisch. Ich habe Angst, zum Arzt zu gehen. Dann dachte ich, es käme davon, weil ich ich kurz zuvor aufgeregt habe und noch unterwegs war. Aber dann wäre das auf Arbeit auch. Da bin ich nur unterwegs. Diese Gefühl bringt mich dazu, das ich jedes mal kurz vor einer PA stehe

02.04.2020 15:48 • #26


Hallo zusammen.
Ich habe mich hier registriert, da ich vor wenigen Tagen gewisse Symptome hatte und durch meine Google-Suche hier gelandet bin.

Die Beschreibung von Sonnenkind77 in Beitrag 25 " Wie ein mentholbonbon der in der Lunge hängt " trifft den Nagel auf den Kopf.

Auch Beitrag 26 von Elfie trifft auf meine Symptome zu:
" Dieses Kältegefühl im Rachen und Hals und manchmal tut es auch etwas weh. Das zieht bis unter den Kehlkopf. Und dann vor ca 1 Woche war mir so, als würde nicht genug Luft beim Atmen in meiner Lunge ankommen. "

Ich hatte ebenfalls dieses Gefühl im Hals/Rachen + Lunge. Punktuelle Kälte und sporadisch ein leichtes brennen/schmerzen an diesen Stellen.
Vor ca. 3 Tagen hatte ich Nachts im Bett ebenfalls das Gefühl schlechter Luft zu bekommen, war aber ruhig geblieben.
Aktuell sind diese Symptome stark abgeschwächt, aber noch nicht ganz verschwunden.

Seid ihr Raucher? Ich rauche knapp 25 Jahre und würde es (ohne Corona) eher darauf schieben, wobei ich diese Art von Beschwerden noch nie hatte.

07.04.2020 17:38 • x 1 #27


Elfie
Hallo turbotimmy.
In all deinen Punkten steh ich 100% hinter dir. Ich rauche schon viele Jahre nicht mehr. Bis gegen Ende letzten Jahres hab ich mal geraucht, wenn ich Lust darauf hatte. Das war im Monat 1-2x. Manche Monate auch gar nicht.
Bei mir ist diese Gefühl, das zu wenig Luft in der Lunge in der Lunge ankommt, zur Zeit sehr verstärkt und ich habe auch etwas Angst. Bin auch sehr verschleimt zur Zeit im Hals. Aber bei uns im Pflegeheim sind viele Bewohner zur Zeit krank. Lungenentzündung usw. vielleicht hab ich mir da was eingefangen.
Gestern war ich bei einem guten Freund im Garten. Er ist Anfang 30 und sehr sportlich. Seit ca 2 Wochen hat er immer mal Probleme beim Atmen. Lunge wurde geröntgt., alles ok. Keiner weiß , woher das kommt. Das hat mir große Angst gemacht.
Es ist zum verrückt werden. Ich versuche das alles gut unter Kontrolle zu halten und nicht zu hyperventilieren, das fällt mir allerdings manchmal sehr schwer

08.04.2020 11:27 • #28


Guten Morgen, ich bin sprachlos das hier zu lesen. Und ich kann Euch versichern: Ihr spinnt nicht!
Ich bin vor 4 Wochen krank geworden. Halsschmerzen , so krass, wie noch nie in meinem Leben. Ich bin 58. Gelbes Zeug im Mund. Etwas Husten. Dazu Kältegefühl unterm Hals, das sich nun seit Wochen auch nach links und rechts ausdehnt. Zwischen Hals und Brustwarzen. Ist Kalt oder wie brennbare Flüssigkeit, ist schwer zu beschreiben. Mentholbonbons 100 fach verschluckt. Das trifft es genau. Am 31.3. wurde ein Coronatest - alles deutete auf Covid 19 hin - gemacht, Ergebnis negativ. Ich bekam Antibiotikum (Cerufloxim), 24 Tabletten, 12 Tage genommen ohne Verbesserung. Nun bekam ich Angst. Auch weil Inhalieren, Tantum Verde massenweise für 60 Euro nichts brachte. Schlafen geht nicht, ich friere in der Brust, Sobald ich liege, ein unfassbares mieses Gefühl. So habe ich mich trotz Corona ! letzte Woche zum HNO geschleppt, ich hoffe dass morgen endlich das Ergebnis vom Abstrich vorliegt. Der HNO Arzt gab mir ein zweites Antibiotikum, was ich nun einnehme: Amoclaw. Bringt NICHTS! Heute habe ich meine Lunge röntgen lassen, alles ok. Wusste ich schon vorher, dass alles ok ist, weil ich gut Luft bekomme. Ich bin am Ende, keiner glaubt mir. Ich bin mir absolut sicher, dass es ein Virus oder ein Pilz (?) ist. Heute wurde erneut Blut abgenommen. Ich habe von einem Bekannten aus England gehört, dass er auch das hatte, es dauerte 3 Monate bis es verschwand, Viele Grüße von Schumi , ich schreib hier rein, wenn es etwas Neues gibt. Glaubt mir, ihr spinnt nicht. Ich steh mit beiden Beinen fest im Leben. Bitte zeigt das Euren Ärzten. Es muss etwas Ansteckendes sein , 100 pro.

21.04.2020 03:08 • #29


Emef1989
Das hatte hatte ich letztes Jahr durchgehend hin und wieder jetz noch, hatte mir auch Sorgen gemacht. Das kommt aber meist von schlechter Ernährung viel Zucker fettiges essen plus rauchen und den Stress den man sich dazu noch macht.
Die Speiseröhre inklusive Brustkorb ist gereizt.
Mit freundlichen Grüßen

21.04.2020 03:18 • #30


Ich ernähre mich gesund, rauche nicht. Außerdem ist der Rachen entzündet und das Zungenbein geschwollen. Dazu hatte 3-4 Tage erhöhte Temperatur. Nix mit Reflux leider.

21.04.2020 03:51 • #31


Hallo ihr zusammen, Ich ernähre mich sehr gesund, esse fast nie Zucker, trinke kaum Alk., rauche auch nicht, treibe regelmäßig Sport und habe dennoch die gleichen Symptome schon seit ca 8 Jahren.
Ich war in der Zeit bei allen möglichen Fachärzte und keiner konnte mir helfen. Die Symptome kommen und gehen, aber es ist nicht ganz weg gegangen. Vor allem, wenn ich mich erkälte, spüre ich die Kälte am meisten. Ich versuche meine Beschwerden mit Wärmflasche und speziale Cremes, welche die Muskulatur durchblutet zu lindern. Aber leider hatte ich bis jetzt keinen Erfolg! Ich werde auf jeden Fall weiterhin Ärzte und Heilpraktiker kontaktieren bis ich es endlich heraus gefunden habe. Es ist auf jeden Fall nicht ansteckendes!

22.04.2020 11:23 • #32


Moin , ich habe jetzt endlich eine Diagnose. Ich habe eine schwere Streptokokkeninfektion. Seit 5! Wochen Ich habe nun Almoclav verschrieben bekommen, nach 4 Tagen Einnahme ist Verbesserung eingetreten. Die Halsschmerzen sind weniger und das Kältegefühl unter dem Hals verschwindet. Ich war wirklich noch nie so krank. Bitte macht auch einen Abstrich beim HNO Arzt oder verweist auf Streptokokken beim Hausarzt.
Alles Gute für Euch alle!

22.04.2020 20:02 • #33


Emef1989
Zitat von Schumicoud:
Moin , ich habe jetzt endlich eine Diagnose. Ich habe eine schwere Streptokokkeninfektion. Seit 5! Wochen Ich habe nun Almoclav verschrieben bekommen, nach 4 Tagen Einnahme ist Verbesserung eingetreten. Die Halsschmerzen sind weniger und das Kältegefühl unter dem Hals verschwindet. Ich war wirklich noch nie so krank. Bitte macht auch einen Abstrich beim HNO Arzt oder verweist auf Streptokokken beim Hausarzt. Alles Gute für Euch alle!

Dann mal gute Besserung, immerhin weißt jetz was los ist, dass Ungewisse ist immer das schlimmste

22.04.2020 23:57 • #34


Elfie
@Nicacolada

Siehst du

28.04.2020 16:02 • x 1 #35


Nicacolada
Ich danke dir. Den habe ich mir sogar schon durchgelesen

28.04.2020 16:06 • x 1 #36


Diana1971

20.12.2020 00:34 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

john123
Hallo,
Versuche doch mal eine Kochsalzlösung zu inhalieren. Dann kannst du spüren ob dir das gut tut in Hals und Lunge:)

20.12.2020 00:40 • #38


Kkay

22.12.2020 21:47 • #39


Hallo2020
Ich kenne dieses Gefühl, habe ich öfter mal und auch Depressionen und eine Angststörung. Woran es liegt kann ich dir leider nicht sagen, könnte eventuell Sodbrennen sein. Mir hilft gegen das Gefühl immer sehr gut mit salbeitee zu gurgeln.

22.12.2020 23:43 • x 1 #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel