Pfeil rechts

Hallo zusammen

Ich leide unter Angst und Panik. Nun habe ich ständig schwere Beine und ein merkwürdiges Gefühl. Seit einigen Tagen habe ich auch ein Zittern in den Beinen und so ein innerliches Zittern. Kennt ihr das auch? Eigentlich geht es mir schon wieder ein bisschen besser als noch am Anfang dieser Woche, als ich total im Loch war. Nun habe ich wieder mehr Appetit und wieder etwas mehr Lust und Antrieb. Die Müdigkeit hat abgenommen, die Gedanken drehen nicht nur über Krankeiten.

Warum zittert es denn ausgerechnet jetzt wo es mir ein bisschen besser geht? Denn genau das könnte nun verhindern, dass es mir ein besser geht! Weil ich so Angst vor Krankheiten habe, denke ich ständig über eine schlimme Krankheit nach, die das Zittern verursachen könnte?

14.10.2012 18:46 • 16.10.2012 #1


4 Antworten ↓


Na Du müsstest mich mal sehen wie ich zitter wenn ich eine PA habe.Also das Zittern ist eine lästige Begleiterscheinung bei Angstzuständen,auch wenn grad keine PA da ist.Bist Du denn in Therapie od nimmst i-welche Medis zur Beruhigung?

14.10.2012 18:50 • #2



Innerliches Zittern

x 3


Nein, ich nehme keine Medikamente und bin nicht in Therapie. Ich habe diese Angstzustände erst seit 2 Wochen. Ich war zwar vorher schon ängstlich, aber so, dass man es aushält. Also jemand der viel grübelt, aber eigentlich nie Panikattacken hat. Als ich von der Aminosäure L-Tryptophan zu viel genommen hab und Symptome eines Serotonin-Syndroms bekam wie Herzrasen, Atemnot, Schwindel etc. war dies wie ein Schock.

Seither messe ich ständig Puls und Blutdruck und dies Angst vor Krankheiten, die ich zwar vorher auch schon hatte, aber in geringem Ausmass, spielt total verrückt. Hatte mehrere leichte Panikattacken und meine Gedanken kreisen ständig nur um die Angst. Es kamen dann plötzlich Dinge wie Schwindel und körperliche Symptome hinzu.

Ich hatte schon oft Angst vor Krankheiten, aber mein Arzt konnte sie mir immer ausreden, weil ich Vertrauen zu ihm habe. Weil er in den Ferien ist, musste ich zu einer Stellvertreterin. Dieser habe ich misstraut und auch wenn sie 2 EKG's gemacht hat, bleiben die negativen Gedanken bestehen. Ich hoffe mein Arzt kann es richten, wenn er aus den Ferien zurück ist. Wenn er sagt, ich habe nichts, dann verschwindet normalerweise die Angst.

14.10.2012 18:55 • #3


Das ist die innerliche Unruhe die das Zittern verursacht, selbst wenn du vielleicht denkst das du ruhig bist. Das ist nix schlimmes, hatte ich auch mal. Ist wieder weg gegangen. Was soll denn das schlimmes sonst sein?

16.10.2012 12:11 • #4


Hast du zu hohen Blutdruck? Daran kann es auch liegen. Trinkst du Alk.?

16.10.2012 12:13 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier