Pfeil rechts

Hallo, ich habe mich gerade neu hier angemeldet weil ich vor Angst und Panik nicht mehr weiter weiß. Habe die ganze Zeit gegoogelt und bin nun total verrückt.

Ich hatte einige tage Halsschmerzen, die nun aber seit heute wieder weg sind, war auch beim doc, nichts dramatisches. Seit gestern tut mir ein Lymphknoten am Hals weh und im Hals hab ich so ein eigenartiges Gefühl als ob da was sitzt was nicht runtergeschluckt werden kann, fühlt sich an wie ein Kloß. Ich kann alles essen tut nicht weh, nur wenn ich trocken schlucke ist es sehr unangenehm. Das Gefühl ist schon den ganzen Tag da.

Nun habe ich große Angst vor einem Tumor im Hals oder am Kehlkopf. Meine Schwiegermutter hat Kehlkopfkrebs und ich bekomme täöglich mit, wie sie leidet. Sie hat nie geraucht, ich rauche und ich schaffe es, trotz wahnsinniger Angst nicht, das Rauchen aufzugeben. Was mach ich denn nun? Ich habe so Angst zum HNO zu gehen, der dann einen Tumor entdeckt.

Diese Angst macht mich noch verrückt. Mit meiner Familie kann ich darüber nicht reden, die stempeln mich als verrückt hab, wenn ich damit anfange. Ich bin halt ein Mensch der so große Angst vor Krankheiten hat.
Danke für euren Rat und eure Unterstützung

10.04.2009 20:29 • 11.04.2009 #1


11 Antworten ↓


hallo Brotkrume,

bist du denn erkältet, vielleicht verschleimt?

Ich hatte das schon, dass mir soviel Schleim im Hals steckte, dass ich gar nicht mehr richtig runterschlucken konnte.

Raphaela

10.04.2009 21:06 • #2



Ich habe solche Angst, bitte lest das mal und gebt mir Rat

x 3


Nein ich bin nicht erkältet, habe nur viel Schleim den ich immer (sorry für den Ausdruck) hochziehe weil ich dann der Meinung bin, dass das Kloßgefühl besser wird, aber nur für kurze Zeit. Wie gesagt, ich hatte einige tage Halsschmerzen, die sind aber wieder weg. Nur der Lymphknoten tut weh am Hals und dieses komische Gefühl
Danke, dass du dich gemeldet hast.

10.04.2009 21:33 • #3


hallo,

das kann dann aber schon vom Schleim kommen. Ich hatte das mal ganz lange.

Und der Lymphknoten kann noch von den Halsschmerzen weh tun.

Mach dir keine Sorgen!

10.04.2009 21:58 • #4


Linus42
Hallo Brotkrume!

Ich möchte auch gerne meinen Senf dazu geben und hoffe, Dich ein bischen beruhigen zu können. Erst einmal HERZLICH WILLKOMMEN hier im Forum. Du wirst hier viele nette Leute kennenlernen, die Deine Probleme verstehen.....

Also, zu DEINEM Problem! NATÜRLICH bist Du halb VERRÜCKT vor Angst! Du hast den ALLERSCHLIMMSTEN Fehler gemacht: DU HAST GEGOOGELT!!! Laß die Finger weg von dieser Drecks-Suchmaschine! Du landest dort bei JEDEM Mist sofort bei Krebs oder sonst einer tödlichen Krankheit. LASS DIE FINGER WEG VON GOOGLE! Das wird Dir hier jeder bestätigen können!

Ich habe auch schon hundert mal diesen Google-Fehler gemacht. Danach war ich so dermaßen in Panik, daß ich mich fast übergeben mußte, vor Angst! Ich kenne das. NATÜRLICH hatte ich dann KREBS! Und NATÜRLICH passen alle Symptome, stimmt's?

RUHIG BLUT, Du hast Halsschmerzen! Na und? Das geht wieder von ganz alleine weg. Und laß die Finger ebenso weg von Deinem Lymphknoten. Drück da nicht rum! JEDER Lymphknoten kann mal anschwellen oder weh tun. Das hat NICHTS mit Krebs zu tun! Oh Mann, wenn ICH mich selbst mal so beruhigen könnte..... denn ich schiebe auch nur Panik.

So - und Dein Kloß im Hals: Bin zwar kein Arzt, aber erstens KENNE ich diesen Kloß im Hals und zweitens nennt man das Globus-Effekt! Sobald Du ANGST hast, PANIK schiebst, AUFGEREGT bist und so weiter, verkrampfen sich bestimmte Muskeln im Hals. Daher dieser Kloß im Hals. Der geht wieder weg, wenn Du Dich entspannst und wieder runter kommst! Solange Du aber Panik schiebst, bleibt der Kloß!!! Das kann TAGE dauern und auf einmal ist der weg!! Du willst ihn runterschlucken, geht aber nicht, richtig? NORMAL!

Also, KEINE PANIK! Laß aber bitte das googeln! Ich bin seit Monaten - dank Google - auf dem Leukämie-Trip, schiebe auch ständig Panik und finde immer neue Symptome.

Und Deine Halsschmerzen, die sind bald wieder weg. Mach Dich nicht verrückt. Oh je, das muß ICH gerade sagen. Dabei bin ICH doch der MEISTER im reinsteigern.....

Ich hoffe, ich konnte Dich ein bischen beruhigen......

Viele liebe Grüße und schöne Ostern...

Linus42

10.04.2009 22:48 • #5


hallo linus,

da hast du recht war heut auch so dumm und hab gegoogelt weil ich schmerzen in der kniekehle habe und komme um vor angst vor trombose werde ich nicht mehr machen...

liebe grüsse kerstin

11.04.2009 07:22 • #6


hallo Brotkrume,
ich gebe recht lass das googeln sein ich hab emich auch mal damit so verrückt gemacht und mir die beiträge so reingezogen das gar nicht mehr ging. zu dein kloßgefühl das kenne ich gut in mein glanzzeiten der angst und panikstörung ging es bei mir soweit das ich dadurch schluckbeschwerden hatte weil sich durch die anspannung deiner angst sämtliche muskeln verspannen und verkrampfen, bei mir wars soweit das sich im brustwirbelbereich alles verkrampft hat und ich atembeschwerden, und sogar extrasystolen hatte. dein kloßgefühl wird schlimmer wenn du dich drauf konzentrierst und geraucht habe ich auch damit um runter zukommen. deine tumorangst kenne ich zu genüge. tip lege dir was warmes auf die halswirbelsäule und was warmes auf den hinterkopf. denn mach das woran du spass hast trotz kloßgefühl, verstecke dich nicht, zeigt deiner angst das du sie im griff hast und nich sie dich. ich wünsche dir viel kraft und allen ein schönes osterfest ohne angst.
lg

11.04.2009 08:05 • #7


Hallo Linus, danke für deine Antwort, die mir wirklich Mut macht. Ich denke auch, dass ich unbedingt das *googeln* sein lassen muss. Ich werde stattdessen nachher mal wieder ins Fitneßstudio gehen und etwas Sport machen. Ich weiß ja selbst, je länger man sich mit dem Thema befasst, je schlimmer werden die Symtome.l Ich war eben in der Apotheke, die hat mir Mucosolvan Lutschtabletten gegeben, sie meint, dass der Kloß zäher Schleim ist der gelöst werden soll. Vielleicht hilft es ja, oder aber die Ablenkung, also das nicht immer daran denken.

Ich finds toll, dass man hier nicht als verrückt abgestempelt wird. Ich mach mir halt nur so große Sorgen, weil meine Schwiegermutter Kehlkopfkrebs hat und ich rauche, was liegt da näher, dass ich natürlich nun auch diese Symtome habe, bei ihr fing es nämlich auch so an, dass sie meinte, sie hätte da was im Hals, was nicht weggeht beim Schlucken.

Eure Beiträge machen mir Mut.

Ich wünsche euch allen ein panikfreies, googlefreies und schönes Osterfest.

Liebe Grüße von der Brotkrume

11.04.2009 08:08 • #8


Danke auch an salamander, du hast zur gleichen Zeit gepostet wie ich

11.04.2009 08:09 • #9


Fitnessstudio ist super gut wenn ich symptome habe gehe ich meist auch mich auspowern und wenn ich denn wieder heim bin dann ist meist alles wieder gut. also nimm deine angst in die hand und zeigs ihr damit die angst angst vor dir hat

11.04.2009 08:39 • #10


ich kann mich nur anschliessen....
ich war echt ein sportmuffel..aber seitdem fitness studio geht es echt besser...ich denke auch mehr über meinen muskelkater nach als alles andere

11.04.2009 09:30 • #11


Zitat von salamander77:
Fitnessstudio ist super gut wenn ich symptome habe gehe ich meist auch mich auspowern und wenn ich denn wieder heim bin dann ist meist alles wieder gut. also nimm deine angst in die hand und zeigs ihr damit die angst angst vor dir hat


Hallo salamander, es hat leider nichts genutzt, ich werde noch verrückt, nun tut das Teil im Hals sogar beim Schlucken weh. Ich hab solche Angst, die wird eher schlimmer als besser

11.04.2009 15:03 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier