2

Harzmaus

36
21
Hey ihr lieben ich hoffe es kann mir jemand weiter helfen!!

ich habe seit ein paar tagen immer das gefühl als würde ich schwer bis kaum luft bekommen! Nun weiß ich nicht ist das wieder die psyche die mir ein streich spielt oder habe ich diesmal was ernstes??

Was soll ich nur tun wann hört das endlich auf?

hat jemand vllt ein tipp für mich

lieben gruß

16.12.2011 18:18 • 20.12.2011 #1


3 Antworten ↓


daisyduck

210
34
Hallo! Es könnten auch verspannungen ind er Brustmuskulatur sein zB. Achte mal darauf, ob deine Schultern nach vorn und oben gezogen sind (eine Angsthaltung). Wenn ja, dann versuche die mal nach hinten zu kreisen. Was du auch tun kannst ist Bauchatmung machen. Leg dich auf den Rücken, leg eine Hand auf den Bauch und eine auf das Brustbein und atme so, daß der Bauch sich hebt und senkt. Das entspannt erstmal und im liegen atmet es sich leichter. Ich bezweifle sehr, daß es was schlimmes ist, denn sonst hättest du beim schlafen auch probleme zB und würdest mit Atemnot aufwachen. Das sage ich mir jedenfalls immer, wenn ich keine Luft bekomme. Machmal ist schlicht auch die Nase zu und ich merke das erst dann, wenn ich mich schon fast in Panik hyperventiliert habe
Du könntest dir auch eine Wärmflasche auf die Brust legen zum entspannen der Atemmuskeln.. hoffe, ich konnte dir bisschen helfen

16.12.2011 18:39 • x 1 #2


bellami1983

156
54
2
Mir geht es genauso seit heute Morgen wieder. Davor war ein paar Tage wieder alles gut.

Als ich heute morgen Einkäufe eben schnell erledigt habe, den Gehweg von Schnee befreit habe und endlich frühstücken konnte, saß ich am Tisch und bekam plötzlich schwerer Luft bzw. hatte das Gefühl, dass meine Lunge mehr Luft haben will, aber es passt nichts mehr rein.
Nun geht das den ganze Tag schon so, nachdem ich mich einmal zu viel auf meine Atmung konzentriert habe. Jetzt ist es wie ein Zwang, dass ich ja tief einatmen muss, sonst fühle ich mich so als würd ich jeden Moment ersticken.
Das Problem ist aber, dass ich kaum bis selten überhaupt tief durchatmen kann. OMG, was is das jetzt wieder? Zum EKG war ich doch erst und ich mag nicht schon wieder zum Arzt.

Wenn ich dann bewusst flacher atme, nicht so tief (ich atme ständig total tief), dann kann ich wiederum einfacher tief Luft holen.... kennt das so auch jemand?

Ständig wechselnde Symptome, gestern Abend im Bett war es noch Herzklopfen, heute Atemnot......

20.12.2011 20:25 • #3


Mimi90

389
43
36
mach dir keine sorgen, das ist sicher nichts schlimmes.

ich habe das seit 1/2 jahr (und werde bald verrückt!!).

meine atemmuskulatur ist komplett verhärtet...
habe dauerhaft schmerzen unter der brust und bekomme
schlecht luft, bzw. ich atme und an dem punkt, den man
zum durchatmen braucht, schiebt sich ein riegel vor die lunge
und nichts geht mehr. manchmal ist es auch, als ob meine lunge
aus watte wäre und die luft nie dort ankommt sondern einfach 'hindurchgeatmet'
wird.

war schon mehrmals im KH oder habe den notarzt gerufen...
sauerstoffsättigung war jedes mal 98-100%...

wenn du wirklich keine luft bekommen würdest, würden
die lippen und finger (an den nägeln am besten zu sehen)blau werden.

leider habe ich nur einen mini-tipp. ich lege ab und zu ein warmes kirschkernkissen
auf den bauch/die lunge/atemmuskulatur - hilft aber auch nicht immer.

morgens ist es so, dass ich ohne beschwerden aufwache.
sobald ich dann denke 'oh es geht ja heute', ist es wieder da.
und ich merke wie ich tagsüber viel schneller atme, als am morgen.
leider kann man die gedanken ja nicht abstellen...

mach dir keine gedanken - es ist unangenehm (SEHR!), aber es passiert nichts.

20.12.2011 20:40 • x 1 #4



Prof. Dr. Heuser-Collier