Pfeil rechts

Guten Tag/Abend aller miteinader.
Mein name ist Frederik, ich bin 20 Jahre alt und leide seid ungefähr 3 Monaten wirklich unter "Krankheitsängsten".

Was wurde gecheckt und wann :
- Differenzial Blutbild 22.11.16 i. Ordnung (Angst Leukämie / Lymphdrüsenkrebs)
- Differenzial Blutbild 09.01.17 i. Ordnung (Angst Leukämie / Lymphdrüsenkrebs)
- Differenzial Blutbild 02.02.17 i. Ordnung (Angst Leukämie / Lymphdrüsenkrebs)
- Sonographie 02.02.17 i. Ordnung (Angst Leukämie / Lymphdrüsenkrebs ORGANE PERFEKT)
- Urologe 02.01.17 i. Ordnung ( HIV, Syphilis, Chlaymdien)


Jetziger Stand der Dinge:
- Nach dem Fahrrad fahren Petechien am Fuß (Wirklich große Angst das was enrstes ist)
- Heute war ich beim HNO-Arzt der wiederrum stellte bei mir eine Kehlkopfentzündung fest.

Ich habe zwei Lymphknoten geschwollen, einen am Hals (Laut meines Arztes sehr klein 3-4mm?) und hinter Ohr ( etwas größer 5-6mm)
Mein Arzt hat mir was verschrieben und zwar Cefurax 500 mg.

Ich habe wirkliche Angst, dass ich Leukämie entwickelt habe und warum denke ich das? Nach dem Fahrrad fahren hatte ich ganz viele kleine und auf dem rechten Bein Verteilt rote punkte (petechien)
Und ich habe Angst, falls ich wirklich an Krebs erkant sein sollte, dass ich dadurch das ich warte, so wie jetzt, meine Entzündung sich ausbreitet und mein Körper so Stark geschwächt ist, dass ich davon mich nicht er erhole.
Die Angst packt mich echt 24/7

Was ich momentan nehme :
- Habe Mirtazapin genommen und jetzt abgesetzt (also vor 2 Tagen)
- Nehme ab heute Cefurax 500 mg

Meiner Meinung nach würde ich am liebsten einfach ins Krankhaus gehen, dass dich mich einmal komplett durch checken und mir dann sagen das alles in Ordnung ist. Ich leide seit etwa drei Monaten auch unter insgesamt 3 sehr leichten Erkältung und jetzt halt diese Entzündung.
Bei der letzte Blutabnahme waren meine Leukozyten erhöht 11, anstatt 4-10.
Ansonsten war Thromobzyten top und alles andere auch.


Nunja, ich sehe ich habe ein Kehlkopfentzündung, kriege Rote Punkte nach dem Fahrrad fahren, dass macht mich wirklich fertig.
Ich denke ständig es könnte Lymphdrüsenkrebs oder Leukämie sein...

https://tools.web.de/thumbnails/dT1hSFI ... g3NTMwMTc3

19.02.2017 18:11 • 21.02.2017 #1


3 Antworten ↓


Hallo,

also an deiner Stelle würde ich auch ins Krankenhaus und mich untersuchen lassen, einfach nur als Erleichterung für dich. Außerdem ist ein Check-Up immer gut. Dafür muss man auch nicht krank sein, auch gesunde Menschen sollten sich kontrollieren lassen. Es ist völlig normal, dass du Angst hast. Jeder würde Angst bekommen, wenn sich bei ihnen ein paar Krankheiten anhäufen würden.
Ich würde dir raten auch zu einem Psychologen zu gehen, damit du mit dieser Angst fertig wirst. Ich weiß auch wie blöd es ist den ganzen Tag verängstigt zu sein. Wenn ich Angst habe, dann stelle ich mir immer das Schlimmste vor. Die Realität sieht dann eigentlich immer besser aus als man sich das im Kopf so vorstellt.
Ich hoffe ich konnte dir helfen.
LG

19.02.2017 19:34 • #2



Ich bin sehr Verzweifelt, todes Angst

x 3


Nataraja
Wieviel Untersuchungen willst du noch?
Ein Blutbild ist schon ausreichend!

Diese Petechien hatte ich jetzt auch schon ab und zu einfach so und letzte Woche hatte ich, seit Oktober, meine sechste Erkältung.
Trotzdessen denke ich nicht, dass ich an Leukämie erkrankt bin.

Hat dir auch mal ein Arzt gesagt, dass du dir bitte dringend einen Therapeuten suchen solltest?!

21.02.2017 01:32 • #3


Dein Link funktioniert leider nicht. Stell doch mal ein Foto von den/deinen vermeintlichen "Petechien" rein. So rote "Pünktchen" haben viele Menschen am Bein. Das ist in der Regel gar nichts, fällt den meisten nicht einmal auf.

21.02.2017 13:42 • #4




Dr. Matthias Nagel