Pfeil rechts

L
Hallo,
gestern hatte ich ja geschrieben, dass ich einen Knoten in der SD habe - bin heute doch zu der Untersuchung, weil ich so Angst hatte. Hatte noch Muttermilch in der Kühltruhe - ich hoffe, sie reicht für 2 Tage, wenn nicht, muss ich zufüttern ;-(
Ihr könnt Euch vorstellen, was für eine Panik ich vor der Untersuchung hatte, aber NACH der Untersuchung kam der Schock - die Ärztin sagte mir, es handle sich um einen kalten Knoten und man soll ihn besser operieren. Es KANN auch bösartig sein, muss aber nicht. Das weiss man aber erst, wenn man es eingeschickt hat.
Ich hab jetzt für Freitag einen Termin zur Vorbesprechung der OP. HILFE - ich kann die Kleine jetzt 2 Tage nicht stillen und sie ist nur am Weinen, ausserdem hab ich so eine Panik, dass ich Krebs habe - und ich weiss nicht, wie ich das mit der OP und dem Baby mache (mein Mann nimmt sich Urlaub, aber stillen wird problematisch)..
Auf jeden Fall bin ich gerade so am Ende wie noch nie - wirklich - ich weiss nicht, wie ich die nächsten 2 Tage überstehen soll, die Kleine weint und ich sehe mich schon in der Chemo, weil sie Krebs gefunden haben. Anfang des Jahres waren meine Entzündungswerte im Blut erhöht - vielleicht war das schon ein Hinweis auf Krebs..
Ich hab Angst, dass es überall hin gestreut hat und bin einfach nur fix und fertig..Kann jemand mich aufbauen?!?!? Hatte jemand schon eine OP an der SD?!! Wie läuft das ab? Wie groß der Knoten ist, weiss ich nicht, hab mich nicht getraut zu fragen..
Scheinbar bin ich wirklich falsch hier im Forum - ich hab keine Angst vor Krankheiten, ich hab eine ;-(((
LG
Lucky (fertig mit der Welt)

15.09.2010 11:36 • 16.09.2010 #1


8 Antworten ↓


L
oh mein gott jetzt mach dich bitte nicht verrückt ich kann dich nur zu gut verstehen ich muss auch zur magenspieglung und möchte nicht hin weil ich angst vor magenkrebs habe wenn es dir hilft kannst du mich anrufen

15.09.2010 13:43 • #2


A


Ich bin am Ende - Schilddrüsen OP

x 3


L
Danke für Deine Antwort. Es ist einfach nur ein Albtraum..Erst der Knoten und dann soll ich ne OP machen. Ich weiss nicht mehr weiter..Plötzlich hab ich das Gefühl, die Schwäche, das Abnehmen, komisches Gefühl in den Ohren etc. erklärt sich alles - weils gestreut hat und ich nen Tumor hab..Meine Ohren tun weh, ich hatte die letzten Wochen oft Gleichgewichtsprobleme..
ich stell mir die ganze Zeit vor, meine Lymphknoten sind schon befallen...
Bitte kann mir irgendjemand sagen, dass ich mich da gerade nur reinsteigere?!?!?! Aber es ist plötzlich alles plausibel und ich hab solche Angst vor der OP bzw. dem Ergebnis!

15.09.2010 14:22 • #3


C
Hallo...
beruhige Dich erst einmal ein wenig es bringt jetzt nichts das Du Dich verrückt machts im Vorfeld...obwohl ich deine Angst verstehe...Du musst jetzt stark bleiben und positiv denken...

Von 100 Prozent treten 99,9 Prozent niemals ein....den Spruch hab ich von einer netten Userin hier ...das hat mich mal richtig aufgebaut ,den gib ich mal an Dich weiter.....

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und jede Menge positive Gedanken

lg.Eva

15.09.2010 15:04 • #4


L
Danke - ich weiss, ich versuche auch positiv zu denken - aber warum musste das denn jetzt sein?!! Das ganze Jahr hab ich mich wegen diverser Krankheiten verrückt gemacht und ich hatte beschlossen, endlich damit aufzuhören..Hab sogar eine Angst-Therapie geplant...Und jetzt das....
Ich weiss selber, dass 90-95% der kalten Knoten ungefährlich sind, aber es bleibt eine Restwahrscheinlichkeit..Und dann noch die ganzen Symptome, die ich die letzten Wochen hatte..Klar, die können von meiner Angst, Nervosität etc. kommen..Ich hoffe es auf jeden Fall..Aber es fällt mir gerade ganz schwer, positiv zu denken. Ich will, dass Freitag ist und ich das Gespräch hab - und dann zügig einen Termin für die OP - je schneller, umso besser..
Aber wie soll ich die Zeit bis Freitag nur überstehen?!?!?!

15.09.2010 15:39 • #5


L
warum musst du denn so schnell operiert werden?frag doch erstmal

15.09.2010 16:10 • #6


L
Keine Ahnung..Die Ärztin sagte, man solle es besser operieren. Aber ich ärger mich eh über sie..Sie hat absolut nichts erklärt, meinte nur, einen kalten Knoten würde man besser operieren. Er könne bösartig sein oder es werden, daher sei eine Biopsie nicht sinnvoll. Aber sie hat sich absolut keine Zeit genommen und mir das einfach so vor den Kopf geknallt...Jetzt bin ich natürlich panisch und bei der Vorstellung, dass da was in mir wuchert, nehm ich natürlich den nächstmöglichen OP-Termin...
Bitte, bitte, bitte drückt mir die Daumen, dass es gutartig ist! Ich weiss nicht, wie ich das sonst alles schaffen soll. Meine Muskeln sind auch total schwach heute und meine ALS Angst macht mich zusätzlich verrückt. Ich glaube, heute ist wirklich der Tiefpunkt in meinem Leben - wirklich..Ein rabenschwarzer Tag und ich bin zeitweise wirklich überzeugt, dass das alles der Anfang von Ende ist. Ich hoffe, ich kann irgendwann darüber lachen und es abhaken!

15.09.2010 17:40 • #7


O
Hallo Lucky

Hier mal ein link. da kannst Du lesen das ein kalter Knoten in der schildrüse eine wahrscheinlichkeit der Bösartigkeit zwischen 3-10% hat.

Das heißt das zu 90-97% kein bösartiger KKnoten zu erwarten ist. was sagt uns das ?Nicht gleich verrückt machen. Ok?

Hier der Link,damit du überhaupt mal aufgeklärt wirst was eigentlich mit Dir los ist. Du hast eine merkwürdige Ärztin die Dich so kurz abspeist.

Gute Besserung :http://www.schilddruesenpraxis.de/lex_fach_sdknoten.shtml

16.09.2010 08:03 • #8


L
Hi Oldie,
danke für den Link - ich hab selber auch schon etwas geschaut im Netz..
Ich weiss, dass die Wahrscheinlichkeit gering ist, aber ich red mir schnell alles mögliche ein. So auch, dass es schon gestreut haben könnte oder dass ich ALS hab..
Keine Ahnung, wenn das alles vorbe iist, mache ich wie gesagt eine Angst-Therapie...Ich will endlich wieder normal leben - gesund und ohne Panik und Angst!

16.09.2010 11:28 • #9





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier