Pfeil rechts
1

turbino12

14.01.2020 21:01 • #41


Trust-One
Hallo ich habe dich ja schon öfter.
Hier gelesen nimmst du Medikamente.
Bist du in Therapie was machst du.
Allg zurzeit es wäre gut wenn du eine.
Therapie machen würdest falls du das.
Noch nicht gemacht hast.


Lg

14.01.2020 21:06 • #42



Hypochondrie Erfahrungen

x 3


turbino12
Zitat von Trust-One:
Hallo ich habe dich ja schon öfter.Hier gelesen nimmst du Medikamente. Bist du in Therapie was machst du.Allg zurzeit es wäre gut wenn du eine. Therapie machen würdest falls du das. Noch nicht gemacht hast. Lg


Nein ich nehme keine Medikamente. Ich war mal im Juli in der ganz schlimmen Phase in der Psychiatrie (Freiwillig) Da war ich 5 Tage habe so ein Medikament bekommen das hat nur müde gemacht aber meine Gedanken bleiben ja.

14.01.2020 21:43 • #43


Hallo!
Du müsstest dem medi schon etwas mehr Zeit geben. Bist du in Therapie?
Liebe Grüße

14.01.2020 21:48 • #44


Lisi1986
Hallo...ich leide seit 18 Jahren an dieser Krankheit, und hab mich im Oktober entschieden Tabletten zunehmen, und eine Therapie zu machen, und es wird besser

14.01.2020 21:49 • #45


Trust-One
Zitat von turbino12:
Nein ich nehme keine Medikamente. Ich war mal im Juli in der ganz schlimmen Phase in der Psychiatrie (Freiwillig) Da war ich 5 Tage habe so ein Medikament bekommen das hat nur müde gemacht aber meine Gedanken bleiben ja.




Naja 5 tage so schnell wirken.
Die Medikamente nicht also ich kann.
Empfehlen eine Therapie zumachen.
Und nochmal ein Medikament zu.
Probieren vielleicht hilft es dir ja.


Lg

14.01.2020 21:50 • #46


turbino12
Zitat von Lisi1986:
Hallo...ich leide seit 18 Jahren an dieser Krankheit, und hab mich im Oktober entschieden Tabletten zunehmen, und eine Therapie zu machen, und es wird besser


Okay - Wie ist deine Erfahrung mit dieser Krankheit?

14.01.2020 21:50 • #47


NIEaufgeben
Ich hab mal eine Frage,waren alle 7 mrts innerhalb weniger Monate mit kontrastmittell?

14.01.2020 22:28 • #48


turbino12
Zitat von NIEaufgeben:
Ich hab mal eine Frage,waren alle 7 mrts innerhalb weniger Monate mit kontrastmittell?


Hi

Von den 7 wurden 6 MRT mit Kontrastmittel gemacht worden innerhalb 7 Monaten wurden 7 MRT durchgeführt

14.01.2020 23:08 • #49


NIEaufgeben
Zitat von turbino12:
Hi Von den 7 wurden 6 MRT mit Kontrastmittel gemacht worden innerhalb 7 Monaten wurden 7 MRT durchgeführt

Du hast dermassen Angst vor tödlichen Krankheiten,schon richtig wahnhaft...
Und trotzdem machst du deinen Körper selbst kaputt das verstehe ich nicht....das passt nicht zusammen..
Weisst du eigentlich dass das kontrastmittell gifte enthält und sich im Körper ablagern kann?wer macht das freiwillig 7 mal in 7 Monaten..
An deiner Stelle würde ich mir lieber mal über das Gedanken machen..

Alles gute

14.01.2020 23:15 • x 1 #50


turbino12
Zitat von NIEaufgeben:
Du hast dermassen Angst vor tödlichen Krankheiten,schon richtig wahnhaft...Und trotzdem machst du deinen Körper selbst kaputt das verstehe ich nicht....das passt nicht zusammen..Weisst du eigentlich dass das kontrastmittell gifte enthält und sich im Körper ablagern kann?wer macht das freiwillig 7 mal in 7 Monaten..An deiner Stelle würde ich mir lieber mal über das Gedanken machen..Alles gute


Eben das ist auch genau ein Punkt. Ich habe auch Angst vor dem. MRT beziehungsweise vor dem Kontrastmittel aber die Angst vor der krankheit ist höher.

Nennt man das eine wahnhafte Hypochondrie? Wenn ich das lese im Internet wird unter wahnhafter Hypochondrie etwas anderes verstanden bzw ist das wenn man das Gefühl hat das Gehirn ist nicht mehr im Kopf oder der Darm ist verdreht das ist ja nicht der Fall

14.01.2020 23:42 • #51


NIEaufgeben
Zitat von turbino12:
Eben das ist auch genau ein Punkt. Ich habe auch Angst vor dem. MRT beziehungsweise vor dem Kontrastmittel aber die Angst vor der krankheit ist höher. Nennt man das eine wahnhafte Hypochondrie? Wenn ich das lese im Internet wird unter wahnhafter Hypochondrie etwas anderes verstanden bzw ist das wenn man das Gefühl hat das Gehirn ist nicht mehr im Kopf oder der Darm ist verdreht das ist ja nicht der Fall

Ja,das nennt man eine wahnhafte Hypochondrie...
Ich leide selber auch daran...

15.01.2020 08:19 • #52


turbino12
Zitat von NIEaufgeben:
Ja,das nennt man eine wahnhafte Hypochondrie...Ich leide selber auch daran...



Oh

Also als Beispiel: Wenn ich sogar meine Eltern und andere Ärzte verdächtige das Sie mir etwas verschweigen.

Wenn ich im Krankenhaus wo ich damals 1998 operiert wurde anrufe und frage welchen Nähfaden verwendet wurde nur damit ich sicher bin das ich nicht dort durch die Krankheit infiziert wurde. Auch wenn man mir sagt Nein ich habe es nicht finde ich immer wieder Dinge die das Gegenteil beweise. Ich habe über 150 Ärzte angeschrieben.

Ich kontroliere jeden Tag mein Gehirn und schreibe mir Nomen auf dir ich danach merken muss. Ich erinnere mich jeden Tag an die letzte Woche und zähle auf was ich alles gemacht habe. Sollte ich etwas vergessen ist der Tag direkt gewesen.

15.01.2020 08:58 • #53


NIEaufgeben
Ich würde dir wirklich dringend eine Therapie empfehlen und das sogar stationär,das würde dir gut tun und dich stabilisieren...

Auch Entspannung kann ich dir empfehlen

PMR oder Meditation
Können auch sehr hilfreich sein....

Du bist noch so jung,lass es nicht zu das deine Hypochondrie dein leben weiter kaputt macht...

Ich wünsche dir wirklich sehr viel kraft...ich weis wie schwer es ist aus dieser Hölle raus zu kommen...
Aber es wird auch bei dir wieder besser werden,es bleibt nicht immer so schlimm...

15.01.2020 09:04 • x 1 #54


turbino12
Zitat von NIEaufgeben:
Ich würde dir wirklich dringend eine Therapie empfehlen und das sogar stationär,das würde dir gut tun und dich stabilisieren...Auch Entspannung kann ich dir empfehlenPMR oder MeditationKönnen auch sehr hilfreich sein....Du bist noch so jung,lass es nicht zu das deine Hypochondrie dein leben weiter kaputt macht...Ich wünsche dir wirklich sehr viel kraft...ich weis wie schwer es ist aus dieser Hölle raus zu kommen...Aber es wird auch bei dir wieder besser werden,es bleibt nicht immer so schlimm...


Vielen Dank. Ja wäre allenfalls gar keine schlechte Idee.

Ich hatte ca 3 Jahre Ruhe von der Hypochondrie aber als es wieder angefangen hat wurde es schlimmer als je zuvohr, da man ja schon so viel Utersucht hat kommt man auf ganz andere schlimme Dinge..

15.01.2020 09:23 • x 1 #55

Sponsor-Mitgliedschaft

NIEaufgeben
Ja ich kenne es...
Bei mir bezieht es sich zwar auf eine andere Krankheit aber der weg ist der gleiche.....
Mittlerweile geht es mir aber so gut und ich bin so stabil das ich nicht mehr zum Arzt gehe wegen meiner Schmerzen und sich die Angst davor hält sich in Grenzen... natürlich gibt es mal einen schlechten Tag wo auch meine Ängste wieder extrem sind....aber es wird immer seltener und die guten Momente werden immer mehr....

Bitte sei ganz beruhigt du hast diese schlimme Erkrankung ganz sicher nicht...

Geniesse dein leben und mach das beste daraus denn du hast nur das eine

15.01.2020 09:28 • x 1 #56


turbino12
Zitat von NIEaufgeben:
Ja ich kenne es...Bei mir bezieht es sich zwar auf eine andere Krankheit aber der weg ist der gleiche.....Mittlerweile geht es mir aber so gut und ich bin so stabil das ich nicht mehr zum Arzt gehe wegen meiner Schmerzen und sich die Angst davor hält sich in Grenzen... natürlich gibt es mal einen schlechten Tag wo auch meine Ängste wieder extrem sind....aber es wird immer seltener und die guten Momente werden immer mehr....Bitte sei ganz beruhigt du hast diese schlimme Erkrankung ganz sicher nicht...Geniesse dein leben und mach das beste daraus denn du hast nur das eine


Das beruihgt mich sehr.

Angefangen hat es bei mir mit einfachen Dingen wie Herzinfarkt, HIV, Diabetes usw... Ich will damit natütlich nicht sagen, dass dies keine schlimmen Krankheiten sind, jedoch ist es ja so umso mehr man ausgeschlossen hat umso mehr Krankheiten dir extrem Selten sind findet man und wenn Sie immer tödlich verlaufen und schwer zum. diagnostizieren sind hat es meiner Meinung nach der Hypochonder am schlimmsten... Eigentlich sehe ich dies so: Wenn man wahnhaft überzeugt ist diese schlimme Krankheit zu haben und es schwer zu diagnostizieren ist denke ich das man wenn dies Vorbei ist ein Stück geheilt ist... da man sich immer an diese Zeit erinnern kann..

15.01.2020 09:47 • #57


NIEaufgeben
Ich war über ein Jahr lang wahnhaft und zu 1000% überzeugt einen hirntumor zu haben...keine Untersuchung hatt mich beruhigt..kein Arzt konnte mich beruhigen...
Dieser Wahn war dermassen schlimm das ich mich freiwillig in die Psychiatrie einweisen lassen habe und das für fast 18 Wochen...danach ging es mir noch schlechter...

Aber ich hatte keinen hirntumor

Ich habe mir durch meinen Wahn mein leben selbst kaputt gemacht und somit fast 2 Jahre meines Lebens verloren...das werde ich nie mehr zulassen denn das leben ist zu kostbar und falls wir eines Tages wirklich eine schlimme Erkrankung haben werden,können wir es ja sowieso nicht ändern...

Also alleine deshalb sollte man leben und sein leben voll und ganz geniessen solange wir das können..

15.01.2020 09:58 • x 5 #58


turbino12
Vielen Dank für deinen Post. Du hast mir sehr viel Kraft gegeben. Hast du auch immer mehr Beschwerden bekommen. Ich z.B leide jetzt unter Taubheitsgefühlen und anderen Missempfindungen sowie das Gefühl der Vergesslichkeit, Kopfschmerzen und viele andere z.B auch Tinnitus.

15.01.2020 15:39 • x 1 #59


Zitat von NIEaufgeben:
Ich war über ein Jahr lang wahnhaft und zu 1000% überzeugt einen hirntumor zu haben...keine Untersuchung hatt mich beruhigt..kein Arzt konnte mich beruhigen...Dieser Wahn war dermassen schlimm das ich mich freiwillig in die Psychiatrie einweisen lassen habe und das für fast 18 Wochen...danach ging es mir noch schlechter...Aber ich hatte keinen hirntumorIch habe mir durch meinen Wahn mein leben selbst kaputt gemacht und somit fast 2 Jahre meines Lebens verloren...das werde ich nie mehr zulassen denn das leben ist zu kostbar und falls wir eines Tages wirklich eine schlimme Erkrankung haben werden,können wir es ja sowieso nicht ändern...Also alleine deshalb sollte man leben und sein leben voll und ganz geniessen solange wir das können..

Da hast du Recht. Man verliert soviel kostbare Zeit und lebt nicht mehr im hier und jetzt.

15.01.2020 15:42 • x 2 #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier