Pfeil rechts
3

BarneyZeus
Hallo ihr lieben


Vorhin hat mich mein Frauenarzt angerufen und gesagt das ich HPV Positiv bin. 16 und 18.
Morgen soll ich um 14 Uhr in seine Praxis kommen weil er mit mir reden möchte.
Habe vorhin mal im Internet nachgesehen und nun frage ich mich ob ich wirklich Krebs habe

Hat da jemand Erfahrung mit oder kann mir das erklären ?

14.10.2020 18:07 • 18.10.2020 #1


6 Antworten ↓


Lottaluft
Wieso hast du nicht am Telefon nachgefragt ?
Ob du Krebs hast kann dir keiner außer ein Arzt sagen
Denn nur weil du positiv getestet wurde heißt es nicht das du welchen hast und das findet man übers Internet heraus

14.10.2020 18:11 • x 1 #2



HPF-Test positiv - wer hat Erfahrung damit?

x 3


BarneyZeus
Weil es die Sprechstundenhilfe war deswegen soll ich morgen um 14 Uhr dahin kommen.

Mich verunsichert es nur was man so liest. Mal das es kein Krebs ist dann wiederum das gerade 16 und 18 dafür stehen..

14.10.2020 18:23 • #3


Lottaluft
Zitat von BarneyZeus:
Weil es die Sprechstundenhilfe war deswegen soll ich morgen um 14 Uhr dahin kommen.Mich verunsichert es nur was man so liest. Mal das es kein Krebs ist dann wiederum das gerade 16 und 18 dafür stehen..



Nein die stehen für ein erhöhtes Risiko

14.10.2020 18:25 • #4


Phaedra
Die können irgendwann mal Krebs auslösen, genausogut kann es aber auch komplett ereignislos ausheilen und die Viren dann nicht mehr nachweisbar sein. War bei mir der Fall.

14.10.2020 18:26 • x 1 #5


NIEaufgeben
Das heisst noch gar nichts
Es kann ein erhöhtes Risiko sein irgendwann mal Krebs zu werden...aber das kann jeder von uns in jedem Moment bekommen...

Es kann aber genauso gut gar nichts werden und von selbst abheilen....

Am besten bis Morgen warten und dann deinen Gyn alles fragen was du wissen willst,er kann dir am besten und genauestens antworten..

14.10.2020 18:55 • x 1 #6


Es ist richtig, das Risiko ist dadurch erhöht aber wie schon gesagt wurde, normalerweise heilt das von selbst aus.

Es ist glaub ich neu, dass bei den Vorsorgeuntersuchungen jetzt der hpv test mitgemacht wird, das war sonst nicht so. Ich weiß nicht, ob das so gut ist oder einfach nur unnötige Panikmache. Ich finde, pap Abstrich reicht aus.

Aber auch wenn diese Viren zu Veränderungen im Gebärmutterhals führen, brauchst du keine Panik schieben. Wenn du regelmäßig zum Frauenarzt gehst, wird dieses frühzeitig erkannt und bei bestehenden Veränderungen ggf eine kleine Operation, sogenannte Konisation durchgeführt. Habe ich hinter mir 2013 mit pap4a, seitdem immer Pap 1! War danach auch schwanger und alles gut. Ich bin nun auch seitdem Hpv negativ.

18.10.2020 18:12 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel