Pfeil rechts
5

Hallo ich bin neu hier. Ich leide schon immer unter Ängsten. Als ich klein war habe ich fürchterliche verlustangst gehabt. Ich hatte ständig Angst meiner Familie könnte was passieren. Als ich 17 war, habe ich in der Krankenpflege angefangen zu arbeiten und nach meinem Einsatz auf krebsstation leide ich unter extremer krebsangst. Die Angst ist immer bei mir und wir ( die Angst ) und ich führen einen täglichen Kampf! Wer kann mir helfen wer weiß ob med. Helfen ? Würde mich über hilfreiche Tipps sehr freuen

30.01.2014 20:17 • 31.01.2014 #1


9 Antworten ↓


Hallo..
also mir hatten die Tabletten damals gut geholfen...war wie ein neuer Mensch..

30.01.2014 21:23 • x 1 #2



Hilfe krebsangst seit 10 Jahren

x 3


Achso...mein Knoten"flutscht"weg.habe ich eben versucht.

30.01.2014 21:46 • x 1 #3


Also ich kann dir nur raten, wenn das Ganze schon 10 Jahre besteht, das du schleunigst zu deinem Arzt gehst und ihm die Situation erklärst. Danach mit Überweisung auf dem schnellsten Wege einen Therapeuten suchen. Mehr kann ich dazu nicht sagen, denn deine Angst ist schon so tief drin das du Hilfe brauchst. Les dich hier mal durch im Forum, hier sind viele die dir sicher Tipps geben können aber alleine für die Medikamente mußt du zum Arzt und du wirst sie sicher auch brauchen als Unterstützung.

31.01.2014 09:24 • x 1 #4


Was waren das denn für Tabletten ? Ich werd's mal mit Therapeuten und evtl. Tabl. Probieren! So gehts ja nicht mehr weiter man verliert sich ja total in der Angst !

31.01.2014 23:32 • #5


citalopram....

31.01.2014 23:35 • #6


Sind das antidepressiva oder angstlöser? Und das hat dir gut geholfen? Nimmst du die immernoch? ( wie lange)...?

31.01.2014 23:37 • #7


antidepressiva die aber angstlösen....die haben mir super gehplfen...hatte mich danach endlich wieder wie ein mensch gefühlt..alles ängste waen weg....hatte sie 8 monate genommen und wurde schwanger...habe sie dann abgesetzt...hätte ich nichtg machen müssen weil man citalopram auch in der schwangerschaft nehemn kann...aber ich koonte es nuich

31.01.2014 23:41 • x 1 #8


Ok das klingt doch gut! Hattest du da irgendwelche blöden Nebenwirkungen? Ich glaube ich werde mich mal darum kümmern will endlich wieder leben!

31.01.2014 23:56 • #9


naja...die symptome von angst und so werden die ersten tage stärker....dann geht es dir besser...habe mir immer gedacht das es nicht schlimmer werden kann als wenn ich keine nehme....

01.02.2014 00:06 • x 1 #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel