Pfeil rechts
160

callisto
@Scrat Ist bei mir genauso. Der Herzultraschall und das Belastungs-EKG wir zwar nächste Woche gemacht, aber Besprechung habe ich erst im Januar. Naja ich denke, wenn es was schlimmes wäre, würde die Ärztin mir das direkt sagen. Der US und das Belastungs-EKG ist eigentlich auch nur zur Vorsorge aber man macht sich halt nen Kopf ob dann vielleicht doch was raus kommt.

Leute ich habe es gestern aber doch geschafft zum Kinderturnen zu gehen. Musste mir zwar die ganze Zeit gut zu reden und das Stolpern war auch da, aber ich bin nicht panisch geworden. Hoffentlich kriege ich das bald in den Griff.

Habe mal gelesen, dass das Herzstolpern auch vom Rücken her kommen kann. Stimmt das eigentlich? Ist das denn dann auch so extrem? habe nämlich auch oft stolpern, wenn ich mich nach vorne beuge oder was schweres hebe. Da ich eh total verspannt bin könnte das ja sein.

06.12.2008 12:18 • #61


bei mir stolpert es auch oft, wenn ich ganz tief einatme oder mich richtig so nach hinten recke und strecke, also den brustkorb so dehne... weiß nicht inwiefern es was mit dem rücken zu tun haben könnte... aber was du sagst, hab ich bei mir wie gesagt auch schon beobachtet..

grüße

08.12.2008 18:08 • #62



Herzstolpern und so viel Angst

x 3


14.12.2008 10:15 • #63


Huhu!

Ja, ich auch. Ist ein typisches Angstpatienten-Anzeichen. Wenn du versuchst, dich nicht drauf zu konzentrieren, merkst du es vielleicht gar nicht mehr. Du kannst ja zur Absicherung ein EKG machen lassen, aber das wird ohne BEfund sein. Ich kenne viele, die das haben.

Wonnie

14.12.2008 10:26 • #64


EKG, Herzecho, Langzeitekg, Thoraxröntgen wurde alles vor zwei Jahren gemacht....alles ohne Befund. Habe aber so ein Denken, mein Herz könnte in den zwei Jahren nen Schaden genommen haben. Doch weiß ja selber, dass ein Herz so schnell nicht krank werden kann....es ist trotzdem ein belastender Zustand.
Danke für Deine Antwort!

14.12.2008 10:59 • #65


Das kenne ich zur genüge, habe das vor allem nachts wenn ich einschlafen will. Dann fängt das Herz ganz doll an zu schlagen und ich fühle es vor allem im Hals und in der Mitte der Brust.

Das komische ist aber, dass das Herz beim fühlen dann doch ganz normal schlägt. Das macht mich manchmal echt wahnsinning, wenn ich sowas ganz schlimm habe nehme ich erstmal eine Baldriantablette. Irgendwann schlafe ich dann zum Glück so oder so ein.

14.12.2008 14:23 • #66


Manchmal fühle ich das unregelmäßige schlagen und manchmal fühlt es sich auch normal an. Es ist einfach zum kotzen, vorallem wenn man noch im Hinterkopf hat, dass man früh raus muss und jetzt ganz schnell einschlafen muss. Dann wirds noch schlimmer und früh fühle ich mich dann immer als hätte ich die Nacht durchgemacht...Aber was mir dann am Schluss immer hilft sind meine Mietzen, die leg ich mir dann auf den Bauch und das beruhigt mich ungemein. Die scheinen zu fühlen wenn es einem schei. geht!

Schlagen denn Baldriantabletten gut an??Ich nahm mal Tropfen aber die haben nicht sonderlich geholfen und geschmeckt haben sie auch nicht!

14.12.2008 15:32 • #67


Ich fühle mich dann morgens auch immer total zerschlagen und müde... Klar, war ja auch eine anstrengende Nacht.

Meine Miezen dürfen leider nicht mehr ins Schlafzimmer, aber dafür kuschle ich mich dann oft an meinen Freund. Das hilft mir irgendwie und manchmal kommt es vor, dass ich ganz fix einschlafe.

Die Tabletten helfen nur bedingt, mal mehr und mal weniger. Aber es geht mir trotzdem besser wenn ich sie nehme (Placeboeffekt, hihi), manchmal nehme ich sie auch einfach vorsorglich. Sind ja pflanzlich, da kann ja nix passieren. Fühle mich zwar morgens etwas müder, aber irgendwas ist ja immer. Kannst es ja auch einfach mal versuchen, und mit den Miezen kuscheln beruhigt mich auch immer... dieses Geschnurre... mmmmhhhhhh...

14.12.2008 23:37 • #68


24.12.2008 16:03 • #69


Hallo...

Ich habe genauso Probleme mit Herzstolpern... Hatte bis heute früh wiedermal ein Langzeit-EKG dran was mit sicherheit mal wieder ohne Befund ist.... Ich habe für mich einen Weg gefunden mit dem allen umzugehen, habe mir gesagt entweder kippe ich jetzt um und sterbe (wenn mal wieder irgendwelche Probleme da sind) oder ich lebe normal weiter und mache das was ich gerae tue normal weiter.... Aber nicht mehr dieses einschüchtern lassen und Angst bekommen vor irgendwelchen Symptomen und jeder Arzt sagt ich bin gesund......... Habe keine Herzkrankheit oder irgendwas anderes....

Wünsche dir noch ein schönes Weihnachten und einen guten Rutsch...

24.12.2008 21:05 • #70


das kenn ich auch meins stolpert auch immer wieder macht mir auch immer angst!!
das mit den angstschwindel habe ich wieder etwas denke der stress mit weihnachten hat auch damit zu tun!!

frohe weihnachten wünsche ich dir!!

lg

24.12.2008 21:38 • #71


Hallo zusammen,
ich danke allen die gestern auf meine Nachricht geantwortet haben.
Da ich schon 20 J mit Panikattacken zu tun habe und mir bis jetzt noch nichts passiert ist, sollte mir doch klar sein das es nichts schlimmes ist.
Aber sobald Körpersymtome dabei eine Rolle spielen ist es aus.
War auch bei mehreren Ärzten und Herzspezialisten

Durch meine arbeit und Kinder werde ich viel auf trapp gehalten.
Das gibt mir halt, und neuen elan.

Frohe Weihnachten an alle
LG angela45

25.12.2008 10:07 • #72


30.03.2009 19:58 • #73


hallo lucy...mir gehts da ähnlich (siehe "herzphobie oder herzkrankheit" thread) und ich kann dir eigentlich, wenn du schon desöfteren hast abklären lassen, ob du denn irgendwelche herzfehler hast, aber nix dabei rauskam nur raten, dich einer therapie zu unterziehn, um die herzphobie loszuwerden...wenn das stolpern überhand nimmt, kannste ja ma versuchrn, dich hinzusztellen, gaaaaaant tief einzuatmen, dabei langsam die arme nach oben zu heben und den brustkorb rauszustrecken...wenn da dann wieder ganz langsam ausatmest, senkste die arme wieder ganz langsam...versuch dich dabei auf irgendwas angenehmes zu konzentrieren.

30.03.2009 20:34 • #74


Hey danke erstmal für deine schnelle Antwort
fange jetzt bald ne Therapie an, was machst du denn dagegen?
ich komme irgendwie nicht runter?!

30.03.2009 20:44 • #75


runterkommen is ziemlich schwierig und wirkt bei mir auch nich immer so, wie ichs gern hätte...ich denke, ablenkung in welcher form auch immer is das a und o...wenns zu heftig wird, dann setz dich an den pc und schreib in irgendwelchen foren, schnapp dir ne gitarre oder ruf irgendwelche leute an, um zu reden (zur not auch eltern oder den "besten" freund oder den partner wachmachen, wenns denn, wie bei mir häufig, nachts geschieht. tagsüber sollte es kein problem darstellen, jemanden zum reden zu finden...udn scheu dich nich davor es jemandem zu sagen, einjeder, der in solch einer situation von dir denkt oder dich spüren lässt, du würdest dich wie ein altes , verstörtes waschweib aufführen, hat deine freundschaft oder zuneigung nich verdient)...versuch dir selbst einzureden, dass alles in ordunng is und sichs bald wieder bessern wird, lies ein buch oder schau fern, hauptsache, du lenkst dich von deinem herzen ab...und wenns absolut unerträglich is, dann red dir nich ein, dass irgendein notarzt vond ir genervt ein könnte und ruf denselben, denn leiebr ein-, oder weimal zuviel, als einmal zu wenig.

31.03.2009 01:46 • #76


p.s. entschuldige die vielen rechtschreibfehler

31.03.2009 01:48 • #77

Sponsor-Mitgliedschaft

danke für deine guten Tipps, hab aber so Panik bekommen das ich noch gestern abend mit meinem Freund ins Krankehaus zur Notaufnahmen gefahren bin
Haben natürlich sofort EKG gemacht kam mir echt doof vor bei mir ist es nämlich so wenn ich dann beim Arzt oder Krankehaus bin gehts mir schon besser naja und da waren natürlich sehr heftige Notfälle
nach langem Warten kam dann mein Blutbild hatte einen Kalium Mangel, eine Schilddrüsen Unterfunktion ist bei mir auch bekannt naja und beides zusammen kann sowas auslösen.
Jetzt mach ich mir natürlich wieder richtig sorgen weil ich die Beschwerden jetzt immer noch habe was ja klar ist weil ich mich jetzt ganz genau beobachte.
Ich halt es echt nicht mehr aus kann gar net mehr schlafen obwohl ich echt müde bin, hoffe bald fänt die therapie an!! Ach ja habt ihr das auch das ihr nach so einer Sache (Arztbesuche, Krankenhaus etc) immer Depris bekommt??

31.03.2009 20:49 • #78


hi lucy,
ich habe tage an den ich 100-200 gespürt extrasystolen habe (herzstolperer). Seitdem ich weiß, dann ich herzgesund bin und mit den 100-200 stolperern nur in die kreisliga der herzstolperer gehöre, gehts mir wieder gut und es stört mich überhaupt nicht mehr oderkaum noch wenn sie auftreten. geh mal in das forum hier: http://esforum.clausgrueger.de/index.php. dort kannst du andere kennen lernen, die zum teil weit über 1000 herzstolperer seit jahren jeden tag haben! und: sie sind als herzgesund eingestuft. also wenn ich dich richtig verstanden habe, dann hast du recht wenige stolperer bist herzgesund und hast einen grund gefunden warum dein herz stolpert: der kalium mangel. ich kann dich also definitiv beruhigen: niemand stirbt an einem herzstolpern! auch wenn die dinger sehr unangenehm sein können, das weiß ich bestimmt. sie sind aber bei gesunden menschen wie uns kein grund zur besorgnis.

hoffe ich konnte dich ein wenig beruhigen.

liebe grüsse
niklas

31.03.2009 21:18 • #79


PS: wenn du mal solche stolperer hast, dann ist ein bischen "ruhige bewegung" das beste. geh ein bischen spazieren. meistens treten die stolperer nur in ruhe auf oder wenn du dich nach einer anstrengung wieder beruhigst. bei bewegung dagegen treten sie selten auf.

31.03.2009 21:20 • #80



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel