58

Hallo

Ich habe den rotz auchs chon 30 jahre und lebe ebenfalls noch. 1 mal hatte ich das über Monate etwa ein halbes jahr jedentag und das auch noch schlimm.
Das lustige war das beim ekg keine stolperer waren also langzeit ekg und da waren sie zu erkennen aber harmlos halt.

meine Mutter und mein Opa hatten das auch mein opa wurde 95.

Heute ist so das ich meistens bei meiner regel und bei meinem eisprung so wie heute meine blubber nenne ich die liebevoll.
ach und bei extremen Wetterwechsel .

Mein rat lernen sie möglichst zu ignorieren und auch anzunehmen

14.11.2011 17:08 • #221


@rockshaver1975 Das habe ich bei mir auch bemerkt dass ich die stolperer immer (mehr) bekomme bei extremeren wetterwechsel! vor allem wenn es auf kalt wechselt!! und das mit den "Tagen" muss ich mich mal draufachten! ich nenn es auch blubbern weil es sich anfühlt wie magenknurren im herzen^^

15.11.2011 22:05 • #222


ja isteinfach so , und bei regel hormonaushalt, bei frauen ist alles total normal
3 ärzte sagten mir darunter kardiologe und internisten solange man sie merkt alles ok

15.11.2011 22:11 • #223


Rockzee
grad is mal wieder voll nervig... Bin total übermüdet, muste schon um 6 arbeiten anfangen und hatte dann eine 10 stunden schicht ohne pause...
Ich muss dauernd gähnen unda stolpert es meistens ( wahrscheinlich wegen dem komischen reflex oder symptom oder was) jedenfalls bin ich echt todmüde, kann abee nich schlafen weil ich wieder angst vorm herzstillstand hab...

15.11.2011 22:44 • #224


ich habs auch immer beim gähnen oder wenn ich "tief" einatme! eigentlich kommt es auch nur beim einatmen... ist schon komisch und beunruhigend aber man muss immer daran denken dass man es schon öfters so gespürt hat und mans bis jetzt immer überlebt hat, also wird man es auch weiterhin überleben

16.11.2011 17:34 • #225


hallo liebe leute,

auch ich leide,wie soooo viele hier unter herzstolpern,gestern erst 3/4 stunde lang.

habe das ganze schon über 10 jahre aber wenn es soweit ist kann ich nicht mehr normal denken habe nur noch angst.

nun hat mir jemand erklärt,daß das stolpern von einer verkrampften rückenmuskulatur kommen kann.verkrampfte muskeln hat doch bestimmt jeder der lange angstattacken hat,ich auf jeden fall und zwar am ganzen körper.
bei irgendeiner bewegung können dann nerven oder sogar venen abgedrückt werden!mir hilft dann...ganz locker lassen,kopf hängen lassen und von jemandem mit der flachen hand und sanften druck über den rücken reiben lassen.

hört sich blöd an ne? aber versucht das mal!!




viel glück

urmel

16.11.2011 18:04 • #226


hi ihr lieben,

ich habe es durchgehend den ganzen tag über, mal stärker mal leichter aber halt durchgehend und das schon seit einigen monaten. ich weiss mir auch nicht mehr zu helfen..es macht mir totale angst und panik...das schlimme für mich persönlich ist, dass es durchgehend ist und nicht ein paar mal...

lg seni

24.11.2011 00:22 • #227


Was verstehst Du unter durchgehend?Hast Du mal ein LZ-EKG machen lassen und wieviele ES waren da drauf?Welchen Ursprungs waren die ES?Aus dem Vorhof oder aus der Kammer?

02.12.2011 11:57 • #228


funkel36
ich hatte auch über 6 wochen durchgehend die ES...und laut lgz...war alles in ordnung....alles nur psyche und vermehrter stress

02.12.2011 12:17 • #229


Und was für eine Anzahl war auf dem LZ-EKG zu sehen?

03.12.2011 09:18 • #230


funkel36
bei 4000....hatte ich ....hatte ja jede 4-5 schlag gemerkt....

03.12.2011 11:54 • #231


ich hab noch kein langzeit ekg gemacht....aber irgendwie sind die ständig da....

hab mein arzt gefragt und der meinte herzstolperer sind nicht gefährlich...aber trotzdem bin ich beunruhigt...

03.12.2011 19:55 • #232


02.01.2012 14:03 • #233


Ich hab auch immer mal wieder Herzstolpern... bei mir ist auch alles ok.
Auch wenn es schwer ist... einfach umdenken und Dir sagen, das es nicht schlimm ist. Ruhig atmen und an was anderes denken. Dann geht es wieder weg... und kommt immer seltener!

02.01.2012 14:16 • #234


Also ich kenne das ja auch sehr gut. Hatte ses im Sommer gan zschlimm. Hatte dreimal einen richtigen Anfall, wo es so schlimm war und minutenlang nur noch gezuckt hat, dass ich dachte, jetzt fall ich um. mir ist richtig schlecht dabei gewesen. Monatelang habe ich damit gekämpft. Irgendwann habe ich mich selbst herausgefordert und wat bei einem Workshop, 6 Stunden hochleistungssport bei 35 Grad in der Halle. Es ist nix passiert. UNd danach war es weg. trotz allem weiss ich, wie schwer das ist....mit meinen jetzigen Smptomen komm ich auch nicht klar und ich krieg sie nicht weg, weil es keine richtige gelegenheit zum "beweisen" gibt. Ich mache halt alles wie immer, aber das reicht nicht....

02.01.2012 14:42 • #235


So war jetzt in der Mittagspause mal richtig "stramm" spazieren. Da war es gut und ich habe nix gemerkt. Kaum komme ich zur Ruhe ist schon wieder was am Start. habe meinen Therapeuten abgerufen muss unbedingt einen Termin machen, der hilft mir immer sehr gut.
Danke für die Antworten...So Far

02.01.2012 15:37 • #236


11.01.2012 14:01 • #237


Kommt mir alles bekannt vor.

Ich hatte vor 2jahren einen "Infakt" wurde die ganze zeit darauf behandelt... Herzrhytmusstörungen...

vor nen halben bis 3/4 jahr stellt man fest das es schon ne PA war und kein Infakt.

Laut Kardiologe, dürfte ich das stolpern nicht merken. Nur merk ich es doch und dann steigere ich mich rein. Hab auch desöfteren schon den Notarzt da gehabt. Immer alles wieder ok. wenn die ärzte da waren.

Man erklärte mir, jeder Mensch hat mindestens 12 mal am Tag Herzstolpern. das wäre vollkommen normal. Und nicht behandlungsbedürftig.

11.01.2012 14:07 • #238


hallo,

hast du dir schon hilfe vom profi geholt?

wenn du panikattacken usw. hast, machst du doch sicher eine therapie??

dein erlebnis mit dem "herzinfarkt" muss vielleicht als trauma aufgearbeitet werden? (ist nur so ne idee. bin nicht vom fach!)

wünsche dir alles gute!

lg
tina

11.01.2012 15:23 • #239


nein,leider nicht.... ich weiß nicht wie ich das angehen soll....
ich kann doch nicht zu meinem Arzt gehen und sagen : Ich kann kein Bus fahren,ich kann nicht auf Konzerte gehen , ich ka gernerell so gut wie nirgens hin gehen ...ich habe dauernd Angst unterwegs umzukippen,ich habe Angst an Krankheite zu sterben ,ich habe Angst einen Herzinfarkt zu bekommen ..usw.... das kan ich einfach nicht...ich habe auch genau davor Angst...mich zu offenbaren .... jeder der nicht selber Angst hat kann mein Problem gar nicht nachvollziehen und wird nicht insgeheim totlachen und mit dem Kopf schütteln ....

11.01.2012 18:56 • #240




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel