Pfeil rechts
47

Das mit dem Long R-R soll wohl eine Verzögerung von der einen zur anderen R Zacke sein kann mir jemand was dazu sagen ? Ich weiß das der Arzt mir gesagt hätte wenn es schlimm wäre aber was genau ist das und wie kommt sowas vor?

29.08.2020 01:30 • #41


Vendetta1981
Lass dich nicht von den Blättern einschüchtern. Das sind einfach nur verschiedene Kategorien des EKG. Das sagt nichts über irgendwas krankhaftes aus.

Der R-R Wert misst den Intervall des Herzschlags. Also die Zeit in Millisekunden zwischen zwei Schlägen. Wenn das Herz 60 x in der Minute schlägt, dann ist der Intervall 1000ms. Der Wert ist nie konstant sondern ist immer abhängig von der Anzahl der Schläge. Schlägt das Herz doppelt so schnell, also 120 x pro Minute ist der Intervall nur noch 500ms. Durch die verschieden Herzraten lässt sich dadurch die Herzratenvariablität ablesen.

Deine Atmung beispielsweise beeinflusst ebenfalls den Puls. Beim Einatmen schlägt das Herz etwas schneller, beim Ausatmen wird es langsamer. Achte mal drauf.

29.08.2020 02:12 • x 1 #42



Herzneurose Tiefpunkt

x 3


Änäynis
@Vendetta1981
Mir ist mal aufgefallen dass wenn ich sehr tief ein und ausatmen mein Herz ne kurzen Aussetzer macht, meinst du das ist normal?

29.08.2020 13:48 • #43


Vendetta1981
Ja. Es ist normal. Ist auch bei mir so.

29.08.2020 14:02 • x 1 #44


Habt ihr auch wenn ihr im Stand seit unterschiedlichen Puls ? Also die eine Sekunde 90 und die andere Sekunde 98 dann die nachste Sekunde wieder 86?so ist es bei mir im sitzen oder liegen aber nicht...

29.08.2020 16:25 • #45


Änäynis
Zitat von DrSchildkröte11:
Habt ihr auch wenn ihr im Stand seit unterschiedlichen Puls ? Also die eine Sekunde 90 und die andere Sekunde 98 dann die nachste Sekunde wieder 86?so ist es bei mir im sitzen oder liegen aber nicht...

Woher weißt du denn dass du diese Differenzen hast?

29.08.2020 16:51 • #46


Zitat von Änäynis:
Woher weißt du denn dass du diese Differenzen hast?


Durch eine pulsuhr und selber nach messen.

29.08.2020 16:58 • #47


Vendetta1981
Ich gebe dir einen guten Rat: Hör auf mit dem Messen. Das was du misst und was dir komisch vorkommt, macht dein Körper schon sein Leben lang. Jeder hat das und das muss auch so sein. Du würdest augenblicklich bei der kleinsten Anstrengung in Ohnmacht fallen wenn es nicht so wäre.

29.08.2020 17:01 • x 3 #48


Wofo
Hey Pulsmessung uhr Blutdruckmessgerät oder sonstiges
Ist nicht produktiv wenn man
Herzneurose hat ich habe mir
Das alles abgewöhnt geh zum
Arzt Kontrolle und dann ist es auch
Gut aber messen messen messen
Damit macht man sich auf dauer
Nur selbst mit verrückt ich weiß
Wovon ich schreibe aber auf dauer
Wird man mehr Ängste haben und
Es wird immer mehr und öfter
Passieren bis man sich reinsteigert
Und Teufelskreis man sollte schon
Nach anderen Lösungen suchen


LG

29.08.2020 17:05 • x 1 #49


Zitat von Vendetta1981:
Ich gebe dir einen guten Rat: Hör auf mit dem Messen. Das was du misst und was dir komisch vorkommt, macht dein Körper schon sein Leben lang. Jeder hat das und das muss auch so sein. Du würdest augenblicklich bei der kleinsten Anstrengung in Ohnmacht fallen wenn es nicht so wäre.


Ja das der Puls nicht immer gleich ist wie bei einer Maschine ist mir bewusst..aber so schwankend finde ich nicht normal und kann mich auch nicht erinnern das ich das vor dem Leiden hatte mal schlägt mein Herz etwas stärker dafür etwas langsamer im stehen mal ganz schnell aber nicht so stark als wenn es nicht die richtige Dosierung zwischen Puls und Blutdruck kriegt wie gesagt habe ich es beobachtet und auch auf alt modische Art an meiner Schlagader nachgemessen paar Schläge schneller dann paar Schläge wieder langsamer dann wieder noch schneller also das macht mich sowas von verrückt...das ich nicht mehr messen sollte bzw das einen auch nicht hilft und noch mehr rein bringt ist mir auch klar aber ist schwierig drauf zu verzichten wenn man denkt das es nicht so normal alles ist

29.08.2020 17:15 • #50


Vendetta1981
Zitat von DrSchildkröte11:
aber ist schwierig drauf zu verzichten wenn man denkt das es nicht so normal alles ist


Es gibt keine pathologische Ursache für sekündliche Pulsveränderungen, jedenfalls keine ohne schwerwiegende andere Symptome die du einfach nicht hast. Das ist rein das vegetative Nervensystem was abhängig der Anforderungen die Herzfrequenz steuert. Du bist untersucht und du hast von uns jede Menge Erfahrungswerte mitbekommen. Selbst die Atmung nimmt wie ich schon sagte Einfluss auf deinen Puls.

Du bist ein gesunder Mensch. Du magst es gerade nicht wahr haben wollen, weil deine Symptome so präsent sind. Du bildest sie dir auch nicht ein. Du spürst sie nur deswegen so stark, weil du absolut darauf fokussiert bist. Du kannst das nur abstellen indem du dich mit deinem Körper auseinander setzt. Ernährung und Sport sind hier gute Ansätze. Du tust dir etwas Gutes und du lernst mit der Zeit, dass du wirklich gesund bist.

29.08.2020 18:29 • x 2 #51


Zitat von Vendetta1981:
Es gibt keine pathologische Ursache für sekündliche Pulsveränderungen, jedenfalls keine ohne schwerwiegende andere Symptome die du einfach nicht hast. Das ist rein das vegetative Nervensystem was abhängig der Anforderungen die Herzfrequenz steuert. Du bist untersucht und du hast von uns jede Menge Erfahrungswerte mitbekommen. Selbst die Atmung nimmt wie ich schon sagte Einfluss auf deinen Puls.Du bist ein gesunder Mensch. Du magst es gerade nicht wahr haben wollen, weil deine Symptome so präsent sind. Du bildest sie dir auch nicht ein. Du spürst sie nur deswegen so stark, weil du absolut darauf fokussiert bist. Du kannst das nur abstellen indem du dich mit deinem Körper auseinander setzt. Ernährung und Sport sind hier gute Ansätze. Du tust dir etwas Gutes und du lernst mit der Zeit, dass du wirklich gesund bist.

Ich hoffe du hast recht...bin echt am Boden seit Tagen/Wochen finde das es eher schlimmer als besser wird...den ganzen Tag dreht es sich nur darum jedes aufstehen und den unregelmäßigen Puls macht mir immer wieder Sorgen.plus der Schwindel und Druck auf Brust machen die Sache nicht schöner

29.08.2020 20:19 • #52


Vendetta1981
Verlass dich drauf.

Lies dir mal meine Geschichte in meiner Signatur durch. Vielleicht erkennst du dich da ein Stück wieder.

29.08.2020 20:30 • #53


veggicat
Zitat von Vendetta1981:
Verlass dich drauf.Lies dir mal meine Geschichte in meiner Signatur durch. Vielleicht erkennst du dich da ein Stück wieder.

Hab mir gerade deine Geschichte durchgelesen....wow.....ein Wahnsinn wie gut du es geschrieben hast.....ich sehe mich absolut in deiner Geschichte.....fast 1:1......
Sehr motivierend und gleichzeitig beruhigend
Danke vielmals und weiterhin viel xsundheit

29.08.2020 21:57 • x 1 #54


Hallo liebe Forumler,

Ich habe jetzt einige Tage versucht mich nicht in Forum aufzuhalten um endlich die Gedanken sie sich den ganzen Tag darum kreisen abzugewöhnen...

Ich möchte kurz eine Zusammenfassung machen zu meiner Geschichte um Euch nochmal um Rat zu fragen was ihr denkt...
Angefangen hat es Mitte Juli aus heiterem Himmel fühlte ich mich immer schlechter mit begleit Symptomen von Schwindel in mehreren formen über Atemnot,Nervosität und starkem Unwohlsein daraufhin habe ich einen kardiologischen Termin vereinbart der ein Ultraschall und ein Belastungs ekg gemacht hat...beim Belastungs ekg sind leichte Veränderungen in der T Welle v1-v3 gewesen und bekanntem i rechtsschenkelblock...der Kardiologe wie er sagte beauftragte eine myokardszintigrafie zur Sicherheit aber dachte das es ohne Befund resultieren wird...2 Tage nach der Untersuchung rief mich der Kardiologe an und sagte das alles in Ordnung sei normale Befunde und ich zur Kontrolle in einem halben Jahr nochmal aufs Fahrrad soll.seit demher wurde es immer schlimmer mit der Symptomatik es kahmen mehrere dazu und zusätzlich starke Pulsschwankungen die ich vorher nicht regestrierte niedriger Ruhe Puls hoher Puls bei Bewegung zusätzlich schwankenderer Puls im stehen...Blutdruck Tendenz eher niedriger.zwischen zeitig Blutbilder und ein LZ ekg machen lassen Blut unauffällig und das langzeit ekg wie schon beschrieben Brady sowie Tachykardien aufgezeichnet und Long R-R ansonsten unauffällig...leider fühle ich mich bis heute nicht besser jeden Tag gehts mir schlecht das ist doch nicht normal ich möchte doch einfach nur wieder normal leben was meint ihr kann man das so stehen lassen das es pathologisch vom Herzen alles ok ist ? Ich habe jeden Tag Zweifel daran wenn diese starken Schübe kommen wo es mir dann richtig elendig geht oder auch mal ein plötzliches Herzrasen bis 150 registriere...ich frag mich einfach wie diese plötzlich veränderten Puls Werte zu Stande kommen nach bis zu Puls 40 zum Beispiel obwohl ich momentan wirklich nichts mache durch die Angst wirklich sehr sehr eingeschränkt bin und somit nur am
Rum gammeln bin ...eine Sache möchte ich nich allgemein fragen wenn ich im Stand einen Puls von 100 habe und dann plötzlich der Puls fester aber viel langsamer wird für paar Schläge ist das auch alles unbedenklich ?
Weiß nicht mehr weiter sry für den langen Text und auch die Rechtschreibung auf dem
Handy
Lieben Gruß an alle

04.09.2020 17:22 • #55


veggicat
Zitat von DrSchildkröte11:
Hallo liebe Forumler,Ich habe jetzt einige Tage versucht mich nicht in Forum aufzuhalten um endlich die Gedanken sie sich den ganzen Tag darum kreisen abzugewöhnen...Ich möchte kurz eine Zusammenfassung machen zu meiner Geschichte um Euch nochmal um Rat zu fragen was ihr denkt...Angefangen hat es Mitte Juli aus heiterem Himmel fühlte ich mich immer schlechter mit begleit Symptomen von Schwindel in mehreren formen über Atemnot,Nervosität und starkem Unwohlsein daraufhin habe ich einen kardiologischen Termin vereinbart der ein Ultraschall und ein Belastungs ekg gemacht hat...beim Belastungs ekg sind leichte Veränderungen ...
erst einmal Ruhe einkehren lassen.....dein herz ist untersucht worden und in ordnung.....bei dir , glaub ich, spielt auch der Kopf mit....habe zu Panik Zeiten puls Schwankungen gehabt dass mir oft schwummlig wurde...ich habe dann immer sport gemacht....für mich ist sport therapie.....habe oft bei cardio herzstolpern und trotzdem mach ich weiter
vl. machst du mal einen kleinen flotten sparziergang
Es ist schwierig, ich weiß

04.09.2020 18:24 • x 1 #56


Vendetta1981
Zitat von DrSchildkröte11:
Ich habe jeden Tag Zweifel daran wenn diese starken Schübe kommen wo es mir dann richtig elendig geht oder auch mal ein plötzliches Herzrasen bis 150 registriere...ich frag mich einfach wie diese plötzlich veränderten Puls Werte zu Stande kommen nach bis zu Puls 40 zum Beispiel obwohl ich momentan wirklich nichts mache durch die Angst wirklich sehr sehr eingeschränkt bin und somit nur am
Rum gammeln bin


Das alles spricht nicht für eine organische Ursache sondern für eine Kopfsache. Du bist im Beobachtungsmodus. Im Beobachtungsmodus ist deine Aufmerksamkeit stark erhöht und du bewertest dadurch jede Veränderung augenblicklich. Das führt dazu, dass bei unangenehmen Empfindungen Stresshormone und im Steigerungsfall Adrenalin ausgeschüttet werden, ausgelöst durch eine durch deine Bewertung hervorgerufene Angstreaktion. Dadurch spielt dein Puls verrückt weil dein Nervensystem unter Strom steht. Viele Angstpatienten plagen sich genau mit den gleichen Fragen und Symptomen wie deine herum. In der Regel ist der Grund ein mangelndes Vertrauen in den eigenen Körper, deswegen gammelst du auch herum. Du traust dir nichts mehr zu. Das ist nicht nur auf psychischer Ebene kontraproduktiv sondern auch körperlich. Wer nichts macht, der rostet ein und je träger man wird, desto mehr bestätigt man sich selbst und hängt in dem Loch fest.

Dein Ziel muss jetzt sein, dass du lernst, dass diese Symptome lästig aber harmlos sind. Das beste was du dagegen tun kannst ist runter vom Sofa zu kommen und dich körperlich zu betätigen. Du musst dich herausfordern damit dein Kopf lernt, dass du belastbar bist. Sich zu sagen, dass man gesund ist, ist zwar schön. Es aber zu erleben ist wesentlich wirkungsvoller.

Also sch. egal wieviel Angst du hast: Überwinde deinen Schweinehund und werde aktiv. Je früher desto besser. Deine Symptome werden dabei mit der Zeit nachlassen.

04.09.2020 20:15 • x 3 #57

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich gib euch ja recht in vielen Punkten...also möchte das auch garnicht leugnen aber wie erklärt ihr euch denn den niedrigen Puls in der Ruhe und in der Nacht den ich vorher nicht so hatte ? Das möchte ich nicht verstehen
Lg

04.09.2020 21:14 • #58


Vendetta1981
Woher weißt du denn so genau, dass du es vorher so nicht hattest? Der Körper passt sich der Situation an. In Ruhe und besonders in der Nacht verbraucht der Körper sehr wenig Energie und benötigt auch weniger Sauerstoff. Der Herzschlag passt sich dieser Situation an und regelt sich herunter. Das ist von der Natur so gewollt um Kraft zu sparen. Ein Pferd springt auch nicht höher als es muss.

Da funktionell und strukturell an deinem Herzen nichts auffälliges ist, arbeitet dein Kreislauf nach Vorschrift.

Ich denke dein permanentes darüber nachdenken und aktives Hineinfühlen in die körperlichen Vorgänge hat dazu geführt, dass du die normale Funktionsweise anzweifelst, weil du sie aktiv wahrnimmst. Ein Mensch ohne diese Gedanken bemerkt davon nichts. Er empfindet alles als normal und zweifelt daher auch nicht.

Eventuell solltest du dir mal das hier anschauen:

04.09.2020 21:50 • x 1 #59


Ich hab in den Verlauf meiner Apple Watch reingeschaut und vor Monaten nicht dieses Puls verhalten gesehen weder zu niedrig noch zu hoch was ich beides in verschiedenen Situationen jetzt bemerke...das Video schaue ich mir mal an danke lg

04.09.2020 22:04 • #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel