Pfeil rechts
56

Zitat von Azelas:
Hast du denn schon irgendwas unternommen? Medikation? Therapie? Ein Gespräch mit dem Arzt über die Problematik?



Nein aber bald mache ich eine therapie

26.06.2019 00:03 • #221


02.11.2019 11:53 • #222



Herzangst Erfahrungsberichte von Betroffenen

x 3


Anuschka1102
Hi

Also ich denke ein Besuch beim Arzt und ekg würden nicht schaden. Das würde dich aufheben Fall etwas beruhigen.
Dann kannst dich in Ruhe auf den Rücken und seine Verspannung konzentrieren.

Lg

02.11.2019 13:05 • #223


28.12.2019 18:20 • #224


Unruhe_in_Person
Hallo JAngsthase!

Zitat von JAngsthase:
Muss momentan fast täglich weinen


Fühl Dich unbekannterweise mal ganz lieb in den Arm genommen und gedrückt!

Zitat von JAngsthase:
Kennt jemand sowas oder hat Erfahrung damit? Oder kann mir wenigstens ein paar beruhigende Worte mitgeben?


Hm Erfahrung habe ich keine damit,aber ich kann Dir raten,Dich zu versuchen abzulenken.Ich bin keine Ärztin,aber wenn es unter Belastung auftritt,ist natürlich klar,dass Du Dich erstmal schonen solltest.Ich dachte zunächst daran,dass mit Deiner Lunge was nicht okay ist,aber wenn der Arzt sagt,es käme vom Herzen,muss es wohl so sein.
Ich weiß,dass es nicht bringt Dir zu sagen,dass Du beruhigen musst,aber musste wirklich versuchen.Unruhe kann den Zustand verstärken,also auf die Psyche schlagen.
Guck einen tollen Film,der Dir gefällt,mach alles was Dir Spaß macht!Nur belaste Dich nicht übermäßig.Langsam laufen zB.

Wenn Du nicht rauchst,ist das dann weg?Das interessiert mich mal.


Liebe Grüße,
Unruhe_in_Person

28.12.2019 18:35 • x 1 #225


Hallo Unruhe_in_Person,

erstmal danke für die virtuelle Umarmung

An Lunge hatte ich auch schon gedacht, allerdings ist dieses Geräusch auch immer im "Takt" des Herzens.
Also ja, erstmal versuchen dem Arzt zu vertrauen dass es wirklich das Herz ist (auch wenn es beides schlimm wäre).

Ablenkung funktioniert auch immer ganz gut, hab auch mal 2, 3 Tage ruhe davor, oder höre es zumindest nicht, nur sobalds dann wieder da ist brennen die Sicherungen bei mir durch..

Tatsächlich habe ich das Gefühl, es tritt meistens auf wenn ich eine geraucht habe und dann zB schnell ins Bad bin.
Kann aber auch so nicht sagen obs auch mal ohne vorher zu rauchen aufgetreten ist. Man, dieses schei* rauchen, wünschte mir ich hätte es nie angefangen..

28.12.2019 18:44 • #226


Unruhe_in_Person
Zitat von JAngsthase:
Tatsächlich habe ich das Gefühl, es tritt meistens auf wenn ich eine geraucht habe und dann zB schnell ins Bad bin.
Kann aber auch so nicht sagen obs auch mal ohne vorher zu rauchen aufgetreten ist. Man, dieses schei* rauchen, wünschte mir ich hätte es nie angefangen..


Naja,wir alle machen Fehler...
Beweg Dich langsamer,belaste Dich nicht und vermeide Stress/Aufregung etc.


Zitat von JAngsthase:
Ablenkung funktioniert auch immer ganz gut, hab auch mal 2, 3 Tage ruhe davor, oder höre es zumindest nicht, nur sobalds dann wieder da ist brennen die Sicherungen bei mir durch..


Es ist gut,dass Du Ablenkung findest.Ich verstehe Deine Angst,würde mir och so gehen.

28.12.2019 18:52 • x 1 #227


Gabirehlein

24.02.2020 22:01 • #228


Lisi1986
Hallo Gabriele, komme auch aus Österreich, aus Gmunden am wunderschönen Traunsee..mir geht's wie dir, obwohl es mit den Tabletten schon besser geworden ist...nimmst du Medikamente? LG

24.02.2020 22:12 • x 1 #229


Gleichklang
Ich kenne es ebenso mit diesen Blutdruckkrisen. Mich hat es derzeit auch wieder sehr im Griff und ich habe das Gefühl sehr nach der Angst zu leben.

Was hilft euch denn in solchen Krisen?

24.02.2020 22:19 • x 1 #230


Gabirehlein
Hallo meine lieben
Hallo lisi
Hallo Gleichklang
danke für eure Antwort.
Also zur Zeit hat es mich auch wieder ganz schön im Griff. Ich nehme AD Cipralex. Die Ironie ist ja, dass ich nicht an Bluthochdruck leide. Aber durch den Verlust eines Menschen (Herztot /höher BD) bin ich in diese Angsterkrankung gerutscht... Naja stecke da schon Jahre drinn, mal mehr mal weniger. Ich hatte das jetzt lange im Griff. @Gleichklang mir hat es lange geholfen, dass ich mich selbst herausgefordert habe... Und das Messgerät war verbannt..... Seit vorgestern steck ich wieder drinn und krieg diese sch.... Angst nicht aus dem Kopf. Ist das nicht irre? Herzgesund im normal Zustand kein hoher BD und die Gedanken lassen nicht los... Was meint ihr? Nehmt ihr Medikamente? Ich möchte nur ein normales Leben. Wisst ihr denn euren Auslöser zur Herzneurose?
Liebe Grüße Gaby

24.02.2020 23:20 • x 1 #231


Cat80
Hallo Zusammen
Hab auch ständig Angst was am Herz zu haben. Hab schon sämtliche Untersuchungen hinter mir aber alles ohne Befund und trotzdem hab ich immer diese Symptome: Druck auf der Brust, Herzrasen oder Stolpern, Ziehen in linken Arm usw. Hab auch kein hohen Blutdruck aber trotzdem Angst.
Mein Vater hatte vor 2 Jahren einen Herzinfarkt und vor einem Jahr fing meine Angst an. Nehme keine Medikamente

24.02.2020 23:35 • x 1 #232


Gabirehlein
Hallo ihr lieben
Hallo @Cat80
Ja das ist echt fies. Ich versteh dich gut. Jedes zipperlein lässt einem gleich das schlimmste denken.
Schnellt denn dein /euer BD auch in die Höhe wenn ihr messt? Ich hatte das vorgestern ganz schlimm. Ich hatte komisches Gefühl von aufgewühlt sein... Hmmm dachte ich, ok dann messen wir mal und wenn alles ok ist, dann ist es eben nur ein blödes Gefühl... Falsch gedacht... Manschette pumpt sich zweimal auf (bedeutet das er höher ist) ... Und es war aus mit mir... Totale Angstreaktion.... Und BD rauf auf 180/110....ich habe dann was zur Beruhigung genommen und 20min später war der Spuck vorbei.... Tja und dreimal dürft ihr raten, was jetzt in meinem Kopf abgeht.
Liebe Grüße Gaby

24.02.2020 23:49 • #233


Diese Erscheinungen kommen eben von unserer Psyche. Der Körper und der Geist sind viel mehr miteinander Verbunden als man denkt. Ich habe das auch, ständig dieses Herzstolpern. Ein Gefühl als würde mir jemand das Herz zusammendrücken, und dann erschreckt man sich, und schon kommt die angst hoch. Wenns dann in den nächsten Minuten noch 2-3 stolpert, bekommt man natürlich sofort panik da man vl denkt, dass es jetzt völlig aus dem Takt ist und gleich unkontrolliert zu schlagen beginnt.
Ob extrasystolen psychosomatisch sind, kann ich schwer sagen, ich persönlich denke ja, manche Ärzte sagen nein, manche ja. Da sind wir mit der Medizin noch nicht so weit, ist ja auch recht kompliziert. Aber was aufjedenfall psychosomatisch ist, ist zum teil der Blutdruck, und besonders dass man Extrasystolen spürt. Ich habe schon EKG´s von Menschen gesehen, das hat nichteinmal mehr einem EKG geglichen, dass waren wirre Linien ohne erkennbarer Form. Die Leute merkten nichts! Ekgs von Leuten mit wahnsinnig vielen ES, die Leute merkten nicht einmal dass sie Herzstolpern haben! Obwohl sie wirklich Herzkrank waren.
In guten Zeiten merke ich meine ES auch nicht, und höchstens mal ein gefühl als würd mir jemand locker mit dem zeigefinger auf den brustkorb tippen. In Zeiten wo ich Ängste habe, sind die ES so stark dass es mich direkt aufspringen lässt, oder sogar hochschreien lässt, weil es sich anfühlt als würde mir jemand in den Brustkorb treten.
Wenn man ohne Befund ist, ist es das einzig ratsame, gesund zu leben, und sich mit dem Thema nicht zu befassen. Das macht alles nur viel schlimmer.
Ich denke auch "gerne" darüber nach, aber das ist wie eine Sucht. Jedes mal hat man angst, und denkt sich, nein dass könnte noch sein, da könnte was übersehen worden sein, jetzt hab ich aber wirklich was, und man achtet immer stärker auf die Symptome.
Bei mir war es heute zum Beispiel so, ich hatte drei vier ES hintereinander (nachdem es mir die letzten tage recht gut ging) und habe gemerkt wie ich wieder in panik verfalle und dieses alte muster wieder auftritt ( sorgen machen, panisch werden, denken ob man wieder zum arzt gehen soll ) und ich habe mich bewusst dann dagegen entschieden dem nur eine Sekunde Aufmerksamkeit zu schenken. Ich habe durchgeatmet und hab den Gedanken weg gelegt.
Hatte dann den ganzen Tag über schwerste Symptome, weil diese Krankheit einfach meine Aufmerksamkeit wollte.
Schwindel, Hörstürze, ein wobbeln im Ohr, Sehstörungen, Zittern etc
Ich hab nur darüber gelacht, ich fands witzig weil ich einfach sah, dass das einfach die Krankheit ist, die mir die Symptome gibt um mich zu kontrollieren bzw meine Aufmerksamkeit zu bekommen.
Wie gesagt, das beste ist wirklich man lässt sich darauf nicht ein, und legt das ganze ab, so gut wie möglich. Sonst wird man das nie los, und verschwendet nur seine Lebenszeit

25.02.2020 01:33 • #234


Birke84
Extrasystolen werden definitiv von der Psyche respektive dem vegetativen Nervensystem beeinflusst, das hat man mir
bei mehrere Ärzten schon gesagt und ich kenne auch einige Leute, wo es so ist. Je mehr man daran denkt oder sie regelrecht erwartet, desto mehr kommen sie auch...

25.02.2020 09:03 • #235


Gabirehlein
Guten Morgen ihr lieben
Ich habe ja mit den Extrasystolen so gut wie kein Problem mehr. Ich hing da vor Jahren so schlimm drin, dass ich nicht mehr essen konnte und viel Gewicht verlor.
Ich hab daran gearbeitet, sie angenommen und schenke ihnen keine Bedeutung.
Stolpert, rumpelt oder vibriert es mal, tja dann ist so und gut ist es.
Mein Fokus richtet sich seit dem Vorfall vor ein paar Tagen wieder extrem auf den Blutdruck . Beginnt schon mit morgens Augen auf. Das macht mich fertig .... Was kann ich tun? Ich versuche es ja es auszublenden. Was macht ihr?
Liebe Grüße Gaby

25.02.2020 10:34 • x 1 #236


Cat80
Zitat von Gabirehlein:
Guten Morgen ihr liebenIch habe ja mit den Extrasystolen so gut wie kein Problem mehr. Ich hing da vor Jahren so schlimm drin, dass ich nicht mehr essen konnte und viel Gewicht verlor. Ich hab daran gearbeitet, sie angenommen und schenke ihnen keine Bedeutung. Stolpert, rumpelt oder vibriert es mal, tja dann ist so und gut ist es.Mein Fokus richtet sich seit dem Vorfall vor ein paar Tagen wieder extrem auf den Blutdruck . Beginnt schon mit morgens Augen auf. Das macht mich fertig .... Was kann ich tun? Ich versuche es ja es auszublenden. Was macht ihr?Liebe Grüße Gaby


Der Blutdruck schwankt bei mir auch sehr. Wenn ich mal wieder einen unruhigen und ängstlichen Tag hab dann ist der Blutdruck hoch und der Puls auch. Ich nehme Bachblüten Rescuetropfen und hab aufgehört mein Blutdruck zu messen, seitdem ist es, was das angeht, besser geworden.
Hast du schonmal eine Langzeit Blutdruckmessung durch Arzt gemacht? Das hat mir auch geholfen, da man da dann gesehen hat dass der Blutdruck völlig normal bis sogar etwas zu niedrig ist.

25.02.2020 10:49 • x 1 #237

Sponsor-Mitgliedschaft

Gabirehlein
Hallo Cat80
Ich weiß ja, dass ich keine Probleme mit meinen Blutdruck habe. Meine Werte sind normal, manchmal sogar etwas niedrig. Das ist ja das irrationale daran... .. Aber seit eben diesem Vorfall vor ein paar Tagen (es hat mich was getriggert und der BD fuhr hoch auf 180/110) ist es wie Ungeziefer in meinem Kopf.
Liebe Grüße Gaby

25.02.2020 11:00 • x 1 #238


Cat80
Zitat von Gabirehlein:
Hallo Cat80Ich weiß ja, dass ich keine Probleme mit meinen Blutdruck habe. Meine Werte sind normal, manchmal sogar etwas niedrig. Das ist ja das irrationale daran... .. Aber seit eben diesem Vorfall vor ein paar Tagen (es hat mich was getriggert und der BD fuhr hoch auf 180/110) ist es wie Ungeziefer in meinem Kopf.Liebe Grüße Gaby


Hallo Gabirehlein,
Ja das verunsichert und man bekommt wieder Angst das kann ich verstehen. Aber das ist echt normal dass der BD ab und an schwankt vor allem in unserer Situation
LG Cat

25.02.2020 11:06 • x 1 #239


Gabirehlein
Hallo ihr lieben
Kann mich bitte jemand beruhigen ..... Plötzlicher BD Anstieg...Was ist das bitte?
Liebe Grüße Gaby

25.02.2020 18:39 • #240



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier