Pfeil rechts
4

Ich hatte meine Krankheitsangst jetzt jahrelang gut im Griff. Sie war einfach verschwunden und wenn doch mal was war, was mich beuruhigt, so wie es halt jeder mal hat, bin ich zum Doc, hab es abklären lassen und gut wars.
Jetzt habe ich seit einiger Zeit Anfälle von Schmerzen im Oberbauch. Manchmal heftig. Oft sind es auch Stellen links oder rechts vom Bauchnabel. Es fühlt sich dann oft so an, als sei der Darm voller Luft, die nicht raus kann und daher schmerzhaft ist. Bin auch schon nachts von den Schmerzen wach geworden.
Ich war beim Arzt. Blut und Ultraschall waren unauffällig bis auf einen Befund am Eierstock. Die Hausärztin schickte mich zum Gyn. Der diagnostizierte eine eingeblutete Zyste, die er in 4 Wochen kontrollieren will. ( eigentlich in 8 Wochen aber ich habe ihn runtergehandelt ). Er ist total entspannt und ist sich sicher ( so sicher halt wie man in der Medizin sein kann ) , dass es nichts böses ist. Das sähe vollkommen anders aus. Die Beschwerden im Oberbauch können damit nicht zusammen hängen.
Ich bin aber nicht beruhigt, da die Beschwerden ja da sind.
Ich steigere mich diesmal wieder total rein, von Bauchspeicheldrüsenkrebs bis Bauchfellmetastasen war schon alles in meinem Kopf.
Ich weiß nicht, was ich machen soll. Und warum das diesmal wieder so schlimm ist mit meinen Ängsten. Ist es, weil meine Beschwerden diesmal schlimmer sind ? Oder weil ich mittlerweile 60 bin und die Wahrscheinlichkeit, dass es mal was Schlimmeres ist, immer größer wird ? Vor allem, wenn ich meine Familiengeschichte so betrachte.
Ich bin jedenfalls total down und ratlos.
Danke fürs Lesen. Das musste einfach mal raus. .

09.08.2022 16:02 • 23.08.2022 x 1 #1


23 Antworten ↓


GoodFriend
Festsitzende Blähungen vielleicht?

09.08.2022 16:22 • #2



Heftige Schmerzen im Oberbauch / welche Erkrankung?

x 3


Wäre aber auch nicht normal, dass das momentan so oft auftritt.
Und oft sind die Schmerzen ja auch höher.

09.08.2022 16:25 • #3


Galle? Das müssen nichtmal Steine sein. Es kann sich auch um Grieß handeln, der oftmals Im Ultraschall nicht/oder nur schwer zu sehen ist.

10.08.2022 01:00 • #4


Gallenblase ist raus . Die Gäbge waren laut Ultraschall frei.

10.08.2022 05:51 • #5


marialola
Luft im Bauch kann heftigste Schmerzen verursachen.
Wenn es etwas ganz schlimmes wäre, würde es nicht zwischendurch weggehen.
Dann hätte dein Arzt es auch beim Ultraschall und anhand des Blutbildes gesehen.
Der Darm ist sehr schmerzempfindlich.
Du könntest vielleicht deine Ernährung überprüfen, genug Ballaststoffe? Unverträglichkeiten?
Fehlgärungen können zu extremen Schmerzen führen.
Ich kenne deine Angst, gerade wenn man in ein Alter kommt, wo theoretisch Krankheiten auftreten könnten.
LG

10.08.2022 09:12 • #6


Schlaflose
Zitat von majabe:
Jetzt habe ich seit einiger Zeit Anfälle von Schmerzen im Oberbauch. Manchmal heftig. Oft sind es auch Stellen links oder rechts vom Bauchnabel. Es fühlt sich dann oft so an, als sei der Darm voller Luft, die nicht raus kann und daher schmerzhaft ist. Bin auch schon nachts von den Schmerzen wach geworden.

Diese Erkrankung nennt sich Blähungen. Habe ich schon seit frühester Kindheit extrem und lebe noch

10.08.2022 12:51 • #7


Ja - dass da Blähungen mit im Spiel sind, ist mir klar. Nur hatte ich die bisher in dieser Form nicht. Wenn sowas also neu in so einer Stärke auftritt, kann es doch aber auch ein Symptom für irgendetwas sein.
Und manchmal sitzen die Schmerzen auch deutlich höher - also quasi über dem Darm.

10.08.2022 16:38 • #8


Schlaflose
Zitat von majabe:
Und manchmal sitzen die Schmerzen auch deutlich höher - also quasi über dem Darm.

Bei mir auch, quasi unterhalb vom Magen. Das kommt davon, dass durch die Luft alles nach oben gedrückt wird. Ich habe sogar oft Stiche in der Herzgegend davon. Wahrscheinlich habe ich das Roemheld-Syndrom, aber ich war noch nie beim Arzt deswegen. Mirxhikft es immer, mich aufden Rücken zu legen und den Bauch zu massieren. Dann entladen sich die Blähungen in heftigen Explosionen

10.08.2022 17:56 • x 1 #9


Dann probier ich das mal .
Danke für den Tipp.

10.08.2022 17:58 • #10


koenig
Ich hatte das heute, dass ich links vom Bauchnabel Schmerzen hatte und auch viel Luft im Bauch.

10.08.2022 21:29 • #11


Jenii
Täglich kämpfe ich jetzt extrem seit 1 Woche auch mit Bauchschmerzen, sie sind aber immer woanders und ich mach mich mittlerweile auch schon verrückt weil ich ständig dran denke und googlen muss ... ich denke das ist auch nicht gerade fördernd wenn man nur mehr das im Kopf hat dann spürt man die Symptome wsl noch doppelt so stark..

11.08.2022 07:53 • #12


Ja das bemerke ich auch. Je mehr man sich damit beschäftigt, desto schlimmer werden die Symptome.....

11.08.2022 08:57 • #13


marialola
Geht mir auch so. Ich habe das seit über zwei Jahren. Im Urlaub ist es komplett weg, wenn ich mit etwas intensiv beschäftigt bin, ist es weg, beim Sport verschwindet es.
Es verschlimmert sich bei Stress, wenn mich zum Beispiel jemand anmeckert oder so.
Natürlich sind die Symptome real da, aber nichts reagiert so empfindlich auf Angst wie Magen und Darm.

11.08.2022 14:48 • #14


Also irgendetwas stimmt einfach nicht mit mir. Entweder habe ich Unterbauchschmerzen oder Schmerzen im Oberbauch oder mir ist übel und ich fühle mich extrem schlapp oder alles auf einmal.
Ich weiß langsam nicht mehr was ich davon halten soll. Mein Hausarzt ist im Urlaub und mein Gyn möchte mich erst in 2 Wochen zur Kontrolle der Eierstockzyste sehen.

18.08.2022 14:36 • #15


Wenn es dich zu sehr beunruhigt könntest du zur Vertretung deines Hausarztes gehen. Hattest du schon Magen- und Darmspiegelung?
Ansonsten, eingeklemmte Luft kann wirklich höllisch weh tun. Kenne das auch und habe für solche Fälle meinen Notfallkoffer. Buscopan, Lefax, Iberogast, leichte Bauchmassage, Wärme, und wenn es geht leichte Bewegung.

18.08.2022 15:28 • #16


reggi2
@majabe ..ich hab das auch oft...klingt sehr nach Reizdarm, viel Tee trinken, Entspannung und auf Ernährung achten. Wenig Milchprodukte. Der Darm ist das zweite Gehirn....und die Psyche hat hier sehr viel Einfluss.

18.08.2022 15:57 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Auch mit Übelkeit und Schwäche ? Das beunruhigt mich

18.08.2022 16:34 • #18


Karimma
Ich hatte monatelang Schmerzen und Durchfall, vorher jahrelang angeblich Reizdarm. Rausgekommen ist eine Allergie gegen Weizenmehl und Gluten. Seit Anfang Juli esse ich das nicht mehr und der ganze Spuk ist weg.

18.08.2022 16:39 • x 1 #19


Mir hat eine Ernährungsberatung ganz gut geholfen bei meinen Darmproblemen. Hatte ein paar Wochen strenge Fodmap Diät. Dadurch hatte sich der Darm sehr beruhigt. Dann habe ich nach und nach wieder Lebensmittel dazu genommen und so herausgefunden, was problematisch ist. Sind bei mir vor allem Hülsenfrüchte, Zwiebeln, Knoblauch, Lauch, zu viel Weizenmehl, zu viel Fruchtzucker und Laktose.

18.08.2022 17:02 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel