Pfeil rechts
2

B
hallo ihr lieben,

habe gestern mein Befund bekommen vom kardiologen per post und habe keine ahnung was manches bedeutet...das 48 stunden EKG z.B.

1 tag steht.

Ventrikuläre Ereignisse:

****

nichtvorz.ES:4

Ves(Vorzeit.90%:0

Bigeminus:0

Paare:0

Triplet:0

Salven:0

schnellste:/min um uhr

Ventr.Tachyk.(4): 0

längste: s um uhr

schnellste bpm um uhr

Supraventrikuläre Ereignisse:

SVES(vorzeit. 80%):56

Salven(120 1/min): 0

längste: s um Uhr

schnellste bpm um Uhr

Arrhythmie:

Arrhythmien(versp. 140%): 2

längste:1.05 s um 3.20 uhr

Bradykardien(50 1/min):

langsamste: /min um Uhr

Pausen ( 2000ms): 0

längste s um Uhr

Zeitpunkte zur Berechnung der ST_Werte bezogen auf die R-Zacke:

Bezugspunkt: -55 ms ST1: 55ms ST2:125 ms

QRS-Kriterium:normal Empfindlichkeit K1:mittel K2:mittel

Beurteilung

Unauffälliger Sinusrhytmus ohne relevante brady-oder tachykarde Herzrhytmusstörung.

2 Tag.

****

Ventrikuläre Ereignisse:

nichtvorz.ES:6

Ves(Vorzeit.90%:5

Bigeminus:0

Paare:0

Triplet:0

Salven:0

schnellste:/min um uhr

Ventr.Tachyk.(4): 0

längste: s um uhr

schnellste bpm um uhr

Supraventrikuläre Ereignisse:

****

SVES(vorzeit. 80%:18

Salven(120 1/min): 0

****

längste: s um Uhr

schnellste bpm um Uhr

Arrhythmie:

Arrhythmien(versp. 140smiley:3

längste:1.43 s um 12.00 uhr

Bradykardien(50 1/min):

langsamste: /min um Uhr

Pausen ( 2000ms): 0

längste s um Uhr

Zeitpunkte zur Berechnung der ST_Werte bezogen auf die R-Zacke:

Bezugspunkt: -55 ms ST1: 55ms ST2:125 ms

QRS-Kriterium:normal Empfindlichkeit K1:mittel K2:mittel

Beurteilung

Unauffälliger Sinusrhytmus ohne relevante brady-oder tachykarde Herzrhytmusstörung.

dann steht bei tag 1 noch 293 störungen und auf Tag 428

was bedeutet Arrhythmie?? ?ist das gefährlich?

schönen sonntag euch noch

20.01.2013 13:11 • 20.01.2013 #1


2 Antworten ↓


B
Hallo,

laut Wikipedia ist eine Arrhytmie einfach ein anderer Begriff für Herzrhytmusstörung.

Am Ende steht ja:

Unauffälliger Sinusrhytmus ohne relevante brady-oder tachykarde Herzrhytmusstörung.

Also offenbar alles in Ordnung.

Herzrhytmusstörungen hat übrigends jeder Mensch und Paniker haben das auch gerne mal öfters. Es ist allerdings nicht gefährlich, also Sorgen braucht man sich keine machen.

Mein EKG würde bei einem normalen Menschen auf einen schweren Herzfehler schließen lassen, bei Panikern ist dieses Phänomen aber Bekannt, wurde abgeklärt und alles für sehr gut befunden.

Was ich damit sagen will:

Solltest Du anfangen zu googlen hat das keinen Wert, da man die Fälle individuel betrachten muss.

Sorgen musst Du dir keine machen. Ich gehe einfach mal davon aus, dass Du am Montag zu Deinem Hausarzt gehst und ihm die Ergebnise zeigst, der wird dann nochmal genaueres sagen können und Dir Deine Ängste wohl endgültig beseitigen können.

Aber nochmal: Keine Panik.

Liebe Grüße und einen schönen Tag noch,

BrainTrain

20.01.2013 13:49 • x 1 #2


W
Ja, ich kann BrainTrain nur zustimmen. Scheint wirklich alles ok zu sein.

Ich würde dir auch raten, dir den ausdruck vom hausarzt in ruhe erklären zu lassen.

Esist,vorsichtig formuliert, schon etwas grenzlastig von dem kardiologen, dir den ausdruck kommentarlos zu schicken

Wir angsthasen ziehen uns doch an jeder kleinigkeit hoch

lg

20.01.2013 14:22 • x 1 #3





Prof. Dr. Heuser-Collier