Pfeil rechts

Hallo.
Gleich vorweg, ja ich habe ziemliche Krankheitsangst, vorallem wenn es um das Herz geht

Also, letzte Woche beginnend am Dienstag hatte ich ein paar Tage ziemlichen Durchfall und Übelkeit (ohne erbrechen) und etwas erhöhte Temperatur (37,6-37,8) verbunden mit Schwäche, hab mich dann schön erholt und Freitag ging es mir dann wieder super. Habe meinen Artzt nur telefonisch informiert und er meinte solange ich nicht viel brechen muss und der Durchfall nach wenigen Tagen wieder aufhört brauch ich nicht vorbeizusehen. Nunja, mir war schon klar das ich jetzt eigentlich Angst vor einer Myokarditis haben könnte, hab die Angst aber gut unterdrücken können. Jedoch habe ich nun seit Freitag Abend gelegentlich ein merkwürdiges Ziehen mit etwas Brennen in der linken Brust, NICHT dort wo das Herz ist, eher weiter links, fast schon mehr an der Seite meines Körpers. Der Schmerz ist sehr "fokusiert" und strahlt nicht aus. Er ist auch nicht sehr schlimm, aber deutlich spürbar, auch eher Bewegungsabhängig (zB kommt er eher wenn ich gerade stehe bzw meinen linken Arm bewege). Ist aber auch nach 2-3 Sekunden wieder weg.

Nun gut, alles nicht wirklich schlimm, würde mir auch keine Angst machen wenn es denn nur alles wäre:
Bin heute nur von meiner Freundin nach hause gegangen (ist ca. 1 Kilometer), plötzlich hab ich wirklich einen enormen Pulsanstieg bekommen, war vorher auch nicht in Furcht vor Herzkrankheiten oder etwas in der Art was dafür verantwortlich sein könnte, bin vielleicht gerade mal 400 Meter gegangen, gut ich gebe zu ich gehe wirklich schnell und hab schon immer einen ziemlich hohen Puls bekommen (ca. 120 normalerweise). Diesmal aber wurds wirklich schlimm, waren bestimmt 150-160, wenn nicht sogar 170, aufjedenfall deutlich mehr als 120. Nunja, an sich nun auch nicht wirklich beunruhigend nachdem er dann auch wieder brav auf meine üblichen 85 gefallen ist nachdem ich zuhause war. Allerdings hatte ich während diesem Herzrasen auch 1-2 deutlich spürbare Herzstolperer von denen ich normalerweise nur wirklich selten welche habe. Hatte aber keine Atemnot oder so, schwindelig wurde mir auch nicht, bis auf das Herzrasen und den wirklich unangenehmen Herzstolperer eigentlich nichts. Kleine Frage am Rande, könnte das die Kälte gewesen sein? Hatte ne Dicke jacke an, hat aber zurzeit -2 Grad hier und ordentlich Schnee ist auch schon da.

Logischer Weise bin ich jetzt wieder total am Panik machen, war vorhin schon kurz davor ins KH zu fahren. Mein Puls ist jetzt zwar wieder normal, Herzstolperer habe ich auch nicht, aber irgendwie reicht es gerade schon nur ins Badezimmer zu gehen und mein Puls steigt sofort wieder auf 120+. Ich weiß nicht ob das die Angst ist... Wie gesagt, Atemnot, Wasser in den Beinen oder sonstige Sympthome habe ich nicht, nur diesen "empfindlichen Puls" (ist allerdings auch schon gestern so gewesen, hab es wohl nur nicht als bedrohlich wahrgenommen) und mehr Herzstolperer als sonst (seit gestern 3 oder 4 deutlich spürbare), naja und manchmal eben diese komischen Schmerzen. Im absoluten Ruhezustand ist mein Puls aber normal, bekomme also kein plötzliches Herzrasen oder so.

BITTE sagt jetzt nicht gleich ich muss unbedingt zum Artzt und das abchecken lassen, das ist mir bereits bewusst und das werde ich auch machen wenn das nicht in den nächsten Tagen besser wird, aber ich möchte meinen Hausartzt nicht schonwieder mit solchen Dingen belästigen bei denen am Ende höchstwahrscheinlich wieder nichts rauskommt. Er hat zwar Verständnis für mich, aber er hat mich nun schon 2 mal zum Kardiologen überwiesen der dann sogut wie jede Untersuchung mit mir gemacht hat und immer nur sagen konnte das mein Herz super gesund ist.

Also, entschuldigung für diesen wirklich langen Text, aber gibt es hier welche die auch Angst vor einer Myokarditis haben, oder sogar eine erlebt haben und mir sagen können wie das ganze verlaufen ist?

Vielen dank! Für Beruhigungsversuche bin ich immer dankbar in so einer Situation

29.10.2012 02:57 • 29.10.2012 #1


3 Antworten ↓


MisterIch
Hallo,

die Wahrscheinlichkeit für eine Myokarditis ist immer sehr gering.

Es erwischt eigentlich immer nur die Leute, die garnicht an sowas denken.

Du warst auch schon zweimal beim Kardiologen mit unauffälligen Befund. Das Herz ansich ist in Ordnung.

Klar, eine Myokarditis kann man natürlich bekommen. Ist aber selten.
Und bei den meisten Menschen verläuft diese symptomlos. Heisst: Die wussten garnicht, dass sie eine hatten.

Ich würde mir an deiner Stelle jetzt keine grossen Sorgen machen.
Wichtig ist immer, dass man sich eine Weile lang schont, wenn man krank war.
Dann kann auch soetwas wieder ausheilen oder garnicht erst aufscheinen.

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber eine Myokarditis bekommt man eher bei Atemwegsinfektionen als Begleiter, wenn überhaupt.

Ansonsten kommt der Satz, den du eigentlich nicht hören wolltest: Um auf halbwegs sicher zu gehen, musst du zum Arzt. Und da ist es auch nicht 100% sicher. Aber das ist wahrscheinlich das einzige was dich beruhigt.

Ansonsten gute Besserung.

29.10.2012 11:28 • #2



Habe tierische Angst vor einer Herzmuskelentzündung!

x 3


Hey, danke für deine Antwort
Mir gehts auch schon besser heute, ich denk einfach mal so:
Myokarditis durch Darminfekt ist sehr unwahrscheinlich, und wenn ich eine bekomme ist das auch noch lange nicht mein Todesurteil

Kenn eigentlich auch 3 Leute die sowas hatten und die haben fast nichts davon mitbekommen und leben alle noch, ohne irgendwelche Folgen für das Herz. Das beruhigt mich dann schon sehr

29.10.2012 13:36 • #3


MisterIch
Ja richtig, genauso ist es.

29.10.2012 16:42 • #4




Prof. Dr. Heuser-Collier