Pfeil rechts

hallo ihr lieben,

ich bin fertisch...hab hier zwei kids mit schweinegrippe...die eine mit lungenkomplikation, die andere hatte einen tag fieber (bei der zweiten wissen wir das es das virus definitv war). ich steh hier höllenqualen durch. und in der ganzen bekanntschaft hör ich..pneumonie durch grippe, hohes fieber durch grippe, krankenhaus durch grippe. ich bin echt am durchdrehen, ess nur noch das nötigste, bin runter auf 46 kg. und ich mit meiner angst und hypochondrie...schieb nur noch panik...oh gott wenn ich das auch hab...und die ansteckungszeit ist so verdammt lang.
von euch schon jemand infiziert? wie war es bei euch?

danke fürs luftablasen.
haltet euch gesund
angstich

21.11.2009 18:29 • 03.12.2009 #1


8 Antworten ↓


Hallo angstich

Die Schweinegrippe verläuft meistens harmlos, auch wenn sie kurzzeitig (wie jede Grippe) sehr unangenehm ist.

Und wer einmal die Schweinegrippe gehabt hat, sollte später (ähnlich wie bei einer Impfung) imun dagegen sein.

Ich wünsche dir aber für die nächsten Tage (und natürlich auch sonst) viel Kraft,

liebe Grüsse, omega

21.11.2009 18:38 • #2



H1n1.trigger möglich

x 3


Hallo,
ich liege zur Zeit noch mit Schweinegrippe im Spital.
Letzte Woche habe ich mich noch impfen lassen aber bis das wirkt dauert ja auch etwa 14 Tage. War also umsonst. Die Frage ist jetzt nur, ob die Impfung das ganze nicht vielleicht noch verschlimmert hat.
In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch begann es mir recht schnell schlechter zu gegen. Bekam 39 Grad Fieber und starken Husten mit Atembeschwerden( Atemnot ).
Man dachte es sei vielleicht ein Asthmaanfall in Form einer allergischen Reaktion. Trotzdem machte man auch ein Röntgenbild und den Abstrich.
Bin wieder nach Hause und einfach nur den ganzen Tag im Bett gelegen. Dann wurde es nur noch schlechter. Kopfschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen, Erbrechen und mehr Husten und Atemnot. Im Spital angerufen und dann hat man mir den Befund des Abstrichs gesagt. Er war positiv. Bin dann auch zurück ins Spital. Mitlerweile bei 39,6 Grad Fieber angekommen und mein Kreislauf spielte sein eigenes Spiel. Seit Mittwoch Abend liege ich nun im Spital. Die letzten 3 Tage waren der Horros für mich. Seit gestern Abend geht es mir wieder etwas besser. Es war ein Auf und Ab mit dem Fieber und dem Husten. Der Arzt meite gestern noch, dass ich knapp an der Intensivstation vorbei gekommen bin. Wurde mit Kortison, Tamiflu, Dafalgan und und und behandelt. Wenn es so bleibt wie jetzt bzw. noch besser wird, darf ich Montag nach Hause. Wobei ich gerne schon morgen gehen würde
Ich selber würde mich jetzt nicht mehr impfen lassen, zumal ich es sowieso nun nicht mehr brauche. Nur ob die Impfung es verstärkt hat das es so extrem auf die Lunge geschlagen hat werd ich wohl nie erfahren.
Nur auf die leichte Schulter nehme ich es jetzt auch nicht mehr mit der Schweinegrippe.
Liebe Grüsse.

21.11.2009 20:57 • #3


Christina
Hi,

in meinem weiteren Bekanntenkreis hatte ein Junge (Teenager-Alter) definitiv die Schweinegrippe, war aber nach knapp zwei Wochen völlig ohne Komplikationen wieder topfit.

Gute Besserung an dich, LadyLugano!

Liebe Grüße
Christina

21.11.2009 21:14 • #4


Also mein Sohn hat auch seid Montag die Schweinegrippe und bei ihm lief gottseidank alles gut ,er hatte am ersten tag Fieber und war dann drei Tage total schlapp,aber jetzt tobt er schon wieder... Aber ich bremse ihn noch ein paar Tage

26.11.2009 21:55 • #5


hallo

men sohn hat auch die schweine grippe vom kita mitgebracht . er war den ersten tag noch top fit und den nächsten tag lag er mit 39 fieber flach u es gng nichts mehr. ein tag später hatte ich husten halschmerzen und es ging mir schlecht . das fieber bei mir kam allerdings er noch eintag später .
ich lag dann 3 tage richtig flach im bett . 2 meiner kinder musste ich weggeben die eine 2 j und der große 10. mein krnker sohn blieb (5j) und mein gesundes kind was auch noch bei mir war und leider nicht untergebracht werden konnte hatte nur ein tag durchfall und mehr nicht.
bei meinem leon sagten sie er hat die grippe gehabt also denke ich das ich es auch hatte definitif, wir haben allerdings ncihts bekommen nur paracetamol sollten wie nehmen und hustensaft.
ich habe richtig gelitten , schmerzen , es war die hölle. mein sohn war schnell wieder fit zum glück!

lg

03.12.2009 00:05 • #6


Ich hab mal eine Frage! Wenn man die Schweinegrippe hat und Fieber, schlägt da das Fiebermittel überhaubt an? Wie hoch geht denn da eigendlich das Fieber?

03.12.2009 07:38 • #7


hallo duddel

bei meinem sohn hat parcetamol zäpfchen geholfen , natürlich geht das fieber nochmal hoch aber es hat etwas gebracht. auch bei mir hat es gut geholfen .

lg

03.12.2009 08:46 • #8


Huhu Duddel,

warum sollte das Medikament nicht anschlagen ?

Bei richtiger Grippe - egal welcher - kann es bis 40 Grad hochgehen - ist aber in der Regel gut mit den üblichen Fiebermitteln zu senken.

Ich hatte jetzt auch ein Kind krank hier mit Husten und 39,5 Fieber - aber ich denke nicht das es Schweinegrippe war, dazu war er zu fit

LG
Gabi

03.12.2009 10:35 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier