Pfeil rechts
13

D
Ja das wiedersprechen im Internet ist teilweise unglaublich.

Dazu kommt ja das jeder jemanden kennt der aber genau das erlebt und bekommen hat.
Selbst so Seiten wie Apotheken Umschau usw wo man denkt die geben richtig e Infos, quatschen nur den Müll nach.
Geb Mal erhöhten ferritin wert ein, sofort bedeutet es du hast einen Tumor.

Dabei ist dieser wert als Tumor Marker nichts Wert. Nur zur Tumor Verfolgung und selbst da wird er ungern benutzt.
Jetzt habe ich hohe Eisenwerte. Komisch das mein gastroentologe sofort einen Gen Test machen wollte und keine Tumor suche angesetzt hat. Und was hat er gefunden, genau den Gen defekt.

Ich gebe dir Recht, es steht und fällt mit dem Arzt ob du beruhigt bist oder da etwas verstört heraus kommst.
Meine Hausärztin ist sehr ruhig, erklärt alles Haar klein. Mein gastroentologe ist etwas jünger aber auch noch Facharzt in einer HIV Klinik usw.
Der sagt einem sowas Zack ins Gesicht aber versucht zu erklären und etwas Angst zu nehmen.
Wobei der HNO Arzt immer sagt, da ist nix und wenn ich mit meiner Panik komme, dann sagt der. Sterben müssen wir alle Mal, meist nicht toll.....immer super da zu sein.....


Hast du eigentlich schon Mal gelogen um Untersuchungen zu bekommen?
Ich leider ja.

02.07.2018 17:05 • #41


Phibie88
Ja, ich habe die Beschwerden oft verschlimmert oder mir noch welche ausgedacht, um an Untersuchungen wie MRT's zu bekommen.

Auch habe ich es bezüglich der Lymphknoten bei einem Arzt nicht erwähnt, dass ich erkältet war.. sonst wäre ich mit einem wir schauen in 3 Wochen nochmal und wenn dann nicht besser machen wir Ultraschall nach hause gegangen.. ich wollte die Untersuchung ja SOFORT haben...

Als ich mit dem Darm so Probleme hatte wollte auch kein Arzt spiegeln, da ich 2 Jahre zuvor bereits eine Spiegelung hatte die nichts ergeben hatte und meine Beschwerden eher einem Reizdarm zugeordnet werden konnte... Also hatte ich dann eben Blut im Stuhl, dann mussten sie ja nachsehen und spiegeln... wollten aber eher WENN ÜBERHAUPT was entzündliches ausschließen, an einen Tumor hat keiner gedacht, naja außer eben ich ..

Wenn ich so darüber nach denke... ganz schön krass und zermürbend... so viel kostbare Zeit sinnlos verschwendet....

Achja und irgendwann hab ich mir dann sogar eingeredet, dass die Kontrastmittel der vielen MRT's evtl einen Schaden in meinem Gehirn angerichtet hätten können... total bekloppt!

Und das mit den Tumormarkern ist sowieso alles größtenteils Blödsinn in der Vorsorge anzuwenden! Und auch sind sie oft falsch erhöht.
Bei mir wurde wegen der Magenschmerzen damals der Tumormarker für die Bauchspeicheldrüse gecheckt. Dann war der Wert sogar erhöht! Was meinst wie ich mich gefühlt habe! Der Arzt sagte kontrollieren wir in 2 Wochen nochmal... die zwei Wochen waren der Horror! Im Nachhinein stellte sich heraus, dass dieser Marker zu Beginn der Monatsblutung leicht erhöht ist... war dann bei Kontrolle auch wieder ganz normal...

Umso mehr man untersuchen lässt, umso mehr Kleinigkeiten findet man... die uns aber nicht beeinträchtigen würden. Körperlich nicht und vorallem aber psychisch... !

Aber man will ja immer auf der sicheren Seite sein.... Ein Teufelskreis....

02.07.2018 18:02 • #42


A


Geschollene Lymphknoten

x 3


D
Meine Hausärztin sagt, wer suchet der findet.
Da werden dann Dinge zu Tage gefördert die jahrelang kein Problem sind und dann zum Problem gemacht werden.

Und dieses lügen , ja da habe ich auch Dinge erzählt um ne Untersuchung zu haben.

Das verrückte ist das man so sehr die Kontrolle verliert , das normale Sachen nicht mehr im Kopf ankommen.
Logisch wenn ich mega fettige Sachen esse das das was hinten raus kommt im fett schwimmt. Der Körper kann ja schlecht das komplette fett absorbieren

Bin Mal gespannt ob ich mich bei einer kommenden Erkrankung, Grippe oder so noch im Griff habe

02.07.2018 22:12 • #43


V
Ich hab am Hals etliche geschwollene Lymohknoten, der größte misst 1,8 cm. Seit einem Jahr unverändert. In den Leisten kann ich sie auch überall tasten. Geht hier im Forum vielen so. Ich hab auch noch oft Angst vor Krebs...

03.07.2018 18:58 • #44


D
Zitat von Voltaire:
Ich hab am Hals etliche geschwollene Lymohknoten, der größte misst 1,8 cm. Seit einem Jahr unverändert. In den Leisten kann ich sie auch überall tasten. Geht hier im Forum vielen so. Ich hab auch noch oft Angst vor Krebs...



Wurdest du den untersucht?

03.07.2018 19:03 • #45


V
Zitat von Der Michael:


Wurdest du den untersucht?


Klar, war sogar beim Onkologen. Danach war ich ein paar Wochen beruhigt und dann ging es wieder von vorne los. Ich kann damit aber mittlerweile besser Leben als noch vor einem Jahr. Die Angst wird mit der Zeit weniger.

03.07.2018 19:18 • #46


Phibie88
Voltaire, was hat denn der Onkologe für Untersuchungen gemacht?
Hat er nach den Untersuchungen auch gemeint, dass keine Biopsie notwenig wäre?

03.07.2018 21:52 • #47


V
Zitat von Phibie88:
Voltaire, was hat denn der Onkologe für Untersuchungen gemacht?
Hat er nach den Untersuchungen auch gemeint, dass keine Biopsie notwenig wäre?


Er sagte nach dem Abtasten, dass das Minilymohknoten sind und ich die Sache vergessen soll. Dann noch Ultraschall zu meiner Beruhigung und das wars.

04.07.2018 07:35 • x 2 #48


Phibie88
Hallo ihr Lieben,
Hallo Der Michael,

ich habe nun die Biopsie hinter mir.
Die Ärzte haben es ja nicht für nötig gehalten, aber ich habe die Untersuchung trotzdem durchführen lassen.
Tja was soll ich sagen. Die Ärzte haben recht behalten!
Sie sind- wie schon damals nur reaktiv....

Also auch bei mehreren vergrößerten Lymphknoten (wie bei mir - der Größte misst 2,4 × 0,7cm) heißt das noch lange nichts schlimmes.

Solange die Lymphknoten länger als breit sind, die Breite unter 1cm beträgt, verschiebar sind, halten es die Ärzte normalerweise nicht mal für nötig weitere Untersuchungen zu veranlassen.

Man kann sie per Ultraschall sehr gut beurteilen. Es muss natürlich ein erfahrener Arzt sein. Bestenfalls ein Internist oder Radiologe...

16.07.2018 16:37 • x 2 #49


L
Zitat von Phibie88:
Ja, ich habe die Beschwerden oft verschlimmert oder mir noch welche ausgedacht, um an Untersuchungen wie MRT's zu bekommen.



Das beruhigt mich wirklich sehr, denn ich wunderte mich schon, warum alle anderen den ultimativen Untersuchungsmarathon bekommen, nur ich nicht.

Da wundert mich das nicht mehr.

Ich wurde mit nur Tasten weggeschickt. Alle Untersuchungen immer nur auf meinen Wusch. Dachte das mit MRT usw ist Standard.....

Freue mich natürlich über dein Ergebnis, und ich hoffe, daß du die Sache jetzt endlich abschließen kannst. Ich weiß selbst, wie zermürbend das ist.

16.07.2018 20:49 • #50


A


x 4





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel