Pfeil rechts

hey. erlebe manchmal folgendes phänomen:
vielleicht kennt ihr ja diese phase so kurz vor dem eigentlichen einschlafen, glaub man nennt es halbschlaf. wo man irgendwie schon anfängt zu träumen, die gedanken entgleiten, man hat vielleicht erste traumbilder usw.. hin und wieder lieg ich in solchen momenten da und habe plötzlich (teilweise sehr laut erscheinende) akustische 'halluzinationen'. keine stimmen, eher so kurze, einzelne geräusche, wie ein motor u.ä.. ich weiß nich, ob das immer schon so war oder ob das jetzt während dieser ätzenden unruhigen depression erst auftritt (evtl. einfach zuviel stress dadurch), und eigentlich ist das ganze auch wenig beunruhigend, aber im zuge des rumgrübelns frage ich mich, ob das nicht doch erste anzeichen sind für eine echte psychose.

deswegen mal meine frage: wer kennt sowas?

29.03.2010 22:23 • 30.03.2010 #1


3 Antworten ↓


ah. grad gefunden:

"Unter hypnagogen Halluzinationen versteht man optische und akustische Sinnestäuschungen im Halbschlaf, beim Einschlafen oder Aufwachen. Sie kommen auch bei psychisch Gesunden vor, wie überhaupt Halluzinationen in Situationen wie Meditationen als normal anzusehen sind" (quelle: Wikipedia)

schön. dann bin ich ja beruhigt. aber vielleicht hilft das irgendwann mal irgendjemandem, der das gleiche erlebt und dann in panik durch das forum hier surft : )

29.03.2010 23:02 • #2



Geräusche im halbschlaf

x 3


Kommt auch immer drauf an was für Geräusche das sind.
Als Kind hab ich Nachts oft vermutet Einbrecher wären im Haus oder versuchen gerade was aufzubrechen und einzudringen.
Es gab aber ne ganz einfache Erklärung: altes Haus mit viel Holz - das Holz arbeitet und verursachte die Geräusche. Tagsüber bekam man davon nichts mit, kurz vorm einschlafen oder im Halbschlaf, wenn alles andere still war, nahm man solche Geräusche dafür umso intensiver war.
Als ich Jahre später dort auszog konnte ich dann ewig nicht schlafen weil genau diese Geräusche fehlten und es zu still war.

Zitat:
(teilweise sehr laut erscheinende) akustische...

wenn du während du im Bett liegst leise Musik laufen lässt hast du etwas später, im Halbschlaf, das Gefühl die Musik ist viel lauter als du sie eigentlich eingestellt hattest.
Es ist also wirklich so das es dir nur lauter erscheint.

Zitat:
...'halluzinationen'. keine stimmen, eher so kurze, einzelne geräusche, wie ein motor u.ä..

könnte es auch sein das draußen irgendwo doch ein Motor lief und es keine 'halluzinationen' war ?

Falls sich die Geräusche mal mit nichts erklären lassen sich einfach selbst sagen: "die Fantasie spielt mir nur nen Streich" - umdrehen und weiterschlafen

30.03.2010 00:52 • #3


Hallo Eckart,

ich kenne das auch. Hatte ich erst vorletzte Nacht wieder. Wenn ich grad so am wegdämmern bin, hab ich das ab und zu, dass ich entweder ein lautes Geräusch höre (kann dir allerdings nicht mehr genau sagen, was genau für Geräusche das sind, das weiiß ich immer nur in der Situation) ... aber manchmal ist es glaub ich wie eine Art Schrei oder halt Knall oder so.

Da ich weiß, dass das nichts schlimmes ist, beunruhigt es mich nicht mehr. Es sind einfach Sinnestäuschungen. Der Mensch ist ja keine Maschine. Von daher können solche Fehlleitungen mal entstehen. Ähnlich wie Muskelzucken beim einschlafen.

Liebe Grüße

30.03.2010 09:09 • #4




Prof. Dr. Heuser-Collier