Pfeil rechts

Hallo allerseits. Mir ging es jetzt fast ein Jahr gut. Habe schon lange keine Depris mehr. Seit ein paar Jahren quält mich jedoch eine generalisierte Angst.

Frage, Kennt ihr das auch das diese Geschichte mal weg , jetzt für 1 Jahr , dann wiederkommt im Mai für ne 1 Woche und jetzt wieder seit 2 Wochen ?

In den anderen Zeiten geht es mir prächtig und ich bin völlig gesund.

Immer gleiches Spiel, Unruhegefühl im Körper, aus heiterem Himmel, extrem ausgewechselt, Daueranspannung mit rasenden Gedanken, pflanzliches hilft da nicht zum Stoppen.

Stimmung ist gleichmäßig wenn Unruhe abgeblockt ist gut. Beim letzten Mal habe ich dies trotz Cipralex 15mg bekommen.
Dann über mehrere Monate auf 10mg reduziert. Tropfen für Tropfen.

Es scheint so dass Cipralex dieses unsinnige Körperverhalten nicht abblockt. Meine Psychiaterin meinte könnte sein das es sogar die Beschwerdentriggert. (Hatte zuvor vor 3 Wochen 2-3 mal Einnahme vergesssen).

Stand bis gestern unter Dauerstrom. Seit gestern Nachmittag ist ein entspanntes Abgeschaltet sein dazu gekommen.
Jetzt sitze ich im Dienst kann wieder lachen ...das Körpergefühl kenne ich ja, von früher... macht mir keine Angst mehr... hoffe Benommenheit bleibt kann ich mit leben.
Was nervig ist ich reagiere sehr empfindlich seit dem Cipralex auf Pflanzliche Mittel. Diese führen je länger genommen zu Stirndruck, Nase taub, Hals zieht sich zu.

Würdet ihr sagen das ist alles Typisch für GAS ?
Wart ihr auch in solch einer Situation und habt durch Medikamentenumstellung auch mal lange Intervalle über Jahre ohne Beschwerden hinbekommen ?

Ich habe bisher viel gutes über RTMS bei Depression und Ängsten gehört. Gibt ja immer mehr Praxen die das machen ... habt ihr da Erfahrungen ..


Lieben Dank und viel Kraft euch...

12.10.2018 14:29 • 29.10.2018 #1


4 Antworten ↓


Hallo allerseits wollte mich nochmal in Erinnerung bringen.

Könnte sich jemand erbarmen und mir antworten. Hat jemand Erfahrungen mit der Empfindlichkeit
Was Nahrungsergänzungsmittel angeht bekommt jemand von euch auch Stirndruck, Nasentaubheit und der Hals zieht sich zu ?
Meine nicht das Klossgefühl wenn ihr Angst habt...

Wenn ich gegendrücke ist die Taubheit kurz wieder weg und die Nase wird freier.

Habe bald einen Termin beim Neurologie ob da von den Nerven was ist.

LG danke für die Antworten

25.10.2018 20:02 • #2



Rückfall Generalisierte Angst

x 3


Ja, Hallo. Vertrag gewisse Sachen auch nicht, reagiere ebenfalls mit stirndruck usw...also nehm ich keine Ergänzungsmittel. Da brauch ich keine Neurologie . Oder versteh ich jetzt was falsch? Bitte klär mich auf....

25.10.2018 20:12 • #3


Man kann auf so gut wie alle Substanzen mit einer Unverträglichkeit reagieren, oder mit einer Allergie. Wahrscheinlich verträgst Du eine der pflanzlichen Substanzen nicht bzw. nicht mehr, das ist gut möglich.

Was ich nicht verstanden habe: Ging es Dir schlechter oder besser, nachdem Du das Cipralex ein paarmal vergessen hattest?

Unruhe, die wie ein Wiederaufleben der Ängste wirken kann, entsteht u. U. auch durch plötzlichen Entzug. Gleichzeitig verselbständigen sich die Gedanken, gehen über in ein Grübeln und schon hat man den Eindruck, wieder unter unangenehmem Dauerstrom zu stehen.

26.10.2018 12:49 • #4


Danke für eure Antworten.

Also ich bekomme diese permanente Unruhe ja seit mehreren Jahren und es geht mir sehr gut dazwischen.

Ich habe seit den Jahren durch die Erhöhung mit Cipralex von 10mg auf 15mg im Jahre 2011 ? eine erhöhte Empfindlichkeit im ZNS.
Bsp: Passionblume konnte ich 4-5 (Pascoflair, 425mg) am Tag nehmen und hatte nur leichten Kopfdruck. Nach der Erhöhung wurden schon geringste Dosen nicht mehr vertragen.

Habe letztes Jahr mit einer Ärztin zusätzlich Tryptophan eingeschlichen. Das machen wohl viele Praxen. siehe Was die Seele essen will/Julia Ross, Dr. Bieger München , wenn das SSRI
nicht richtig anschlägt.

Ich habe dummerweise Ashwagandha dazugenommen (wirkt auch auf Serotonin). Mir ging es danach wieder super, jedoch konnte ich es nur 2 Tage nehmen..
habe dann Kopfdruck bekommen verstärkt und habe erstmals Nasentaubheit bekommen/Hals setzt sich zu.

Daraufhin wurde alles schlimmer bei kleinsten Mengen egal was. Vitamine , Ginkgo etc. Ich habe dann begonnen nach dem ADFD Forum vorsichtig SSRI zu reduzieren da auch 5-6 Stunden später
nach Cipralex der Druck stärker wurde....

Dadurch wurde Druck auch weniger... Bin über Monate von 15mg auf 10mg runter. Mir ging es seit Dezember bis vor 4 Wochen wieder toll. Dann wieder aus heiterem Himmel morgens Unruhe in den Händen.. ganzen Tag schwitzen etc. ...

Habe jedoch folgendes festgestellt: Im Gesunden Zustand: Q10, Vitamine, Ginkgo oder NACL alles was mit Gehirn zu tun hat erhöht leicht Druck im Kopf...

Habe wieder getestet .. Rosenwurz eingenommen, 3 Tage der Alte gewesen... leider zu Starker Stirndruck ... Hyperreaktion auf Baldrian,, Taubheit/Kopfdruck/Nasendruck/Hals zieht sich zu...

nur weglassen aller NEM führt zu etwas erleichterung. Amytriptylin 1 Tropfen zur Nacht für auch zur Verstärkung.
Blutdruckmittel/Vitamin C/Magnesium kein Problem... Cipralex verstärkt Druck nach 4-6 Stunden Einnahme... Habe an manchen Tagen erstickungsgefühl...einzige Hilfe
Gegendruck über Mass. an Nase oder Kopf... Taubheit wird kurz für 5 Minuten besser Hals frei....

Mein Schwager ist Arzt und hat schon Akupunktur versucht hilft minimal...Neuraltherapie bisher nicht...

Wünschte hätte nie die MIttel mit Cipralex kombiniert... hänge an einem Mittel was mir nicht hilft, könnte auch nicht umgestellt werden oder was dazunehmen wie Lyrica wegen Symptomen.

Deswegen Neurologe...meine Familie denkt auch alles irritiert... zuviel Serotonin oder so was...Kopfdruck kann ich ignorieren Nase auch aber Schluckreflex ist heftig...
Habe Termine bei Spezialisten für Taubheit und ähnliches..Vielleicht hilft Akupunktomie oder ähnliches...

Eins macht mir Hoffnung ist letztes mal auch wieder weggegangen...

29.10.2018 14:42 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer