Pfeil rechts

ZirkusMelone
Guten Abend,

ich habe schon seit mehreren Tagen panische Angst davor ein Aneurysma im Kopf zu haben.
Das Problem ist: In meiner Familie gab es einen Vorfall, ein Verwanter von mir hatte starke Kopfschmerzen mit Sehstöhrungen und ist am nächsten Tag auf Arbeit umgefallen. Geplatztes Aneurysma im Kopf, er hat es zum Glück überlebt.
Ich leide schon schon seit langem an einer Angststöhrung mit körperlichen Beschwerden wie Schwindel, Kopfschmerzen, Sehstöhrungen, Übelkeit, Taubheitsgefühl in Armen/Beinen,....

Der Auslöser des ganzen war das ich seit Tagen immer mal wieder beim Aufstehen kurz einen Druck bzw ein Pulsieren im Kopf habe. Der Arzt meinte das kommt weil mein Blutdruck nicht schnell genug hinterher kommt und ich langsamer aufstehen soll.
Ich jedoch denke jetzt immer das durch den Druck ein Aneurysma platzen könnte (vorausgesetzt ich habe eins )
Natürlich haben sich meine Symptome dem ganzen auch angepasst. Vor allem der Kopfschmerz und Sehstöhrungen. Ich habe selber schon gemerkt das wenn ich abgelenkt bzw beschäftigt bin, auch der Kopfschmerz die Sehstöhrungen weg sind.

Trotzdem werde ich Nachts mit Kopfschmerzen oder einem ziehen im Kopf (das ziehen ist mal rechts, mal links, mal vorne oder hinten....) wach, bekomme Panik und schlafe ewig nicht mehr ein.
Tagsüber bekomme ich teilweise starke Panikanfälle wenn der Kopfschmerz (und meistens auch die Sehstöhrung) wieder los geht und mir wird Schwindelig.

Natürlich weis ich das die Chance schon eher gering ist das ich sowas im Kopf habe. Aber diese Angst ist grade so aktuell und macht mich richtig fertig.

05.11.2015 22:47 • 06.11.2015 #1


4 Antworten ↓


AngstGedanke
Hallo,

Wenn ein Verwandter eher bereits hatte, ist die möglich selber eins zu haben schon etwas erhöht.

Man kann dies aber problemlos mit einem Kontrastmittel MRT abklären lassen.

Wenn du deinen Arzt sagst dass es in der Familie bereits ein ruptiertes Aneurysma gab, wird er dir eine Überweisung geben.

06.11.2015 00:15 • #2


A


Angst vor Aneurysma im Kopf

x 3


L
Hallo,

kommt aber auch auf die Art der Verwandtschaft an, mit manchen Verwandten ist man ja gar nicht direkt genetisch Verwand...
Um wie viele Ecken handelt es sich denn?

LG

06.11.2015 03:05 • #3


Carcass
Du sagst es, du hast nur Angst! Wenn ich höre dass einer Schmerzen hat und was das sein könnte, dann zwickt es mich auch. Hypochondrie schonmal behandeln lassen?

06.11.2015 05:08 • #4


ZirkusMelone
Danke für eure Antworten.

Es war der Bruder von meiner Mutter dem es passiert ist. Nachher habe ich einen Termin beim Arzt, dann werde ich das dort ansprechen und fragen ob ich ein MRT machen kann. Ich habe zwar tierisch schiss vor dieser Röhre, aber was muss das muss.

Ich warte schon lange auf einen Termin beim Psychotherapeuten. Stehe dort schon seit einer ewigkeit auf Wartelisten.

06.11.2015 10:19 • #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel