Pfeil rechts

Lolxyz
Hallo, ich bin neu hier und wollte mein Problem schildern.. Ich bin 18 und leide schon solange ich denken kann an Emetophobie. Heute habe ich von meiner Frauenärztin das Antibiotikum doxycyclin verschrieben bekommen. Natürliche habe ich als erstes den Beipackzettel gelesen und mich über Nebenwirkungen informiert. Und was auch sonst: Häufig: Übelkeit, Erbrechen... sonst noch was, ehrlich gesagt waren mir die anderen auch egal.. Dann habe ich nochmal im Internet nachgelesen, um mich weiter über diese Nebenwirkungen zu informieren, viele berichteten von starker Übelkeit etc. Schon beim lesen wurde mir total schlecht und ich hab schlicht weg Panik bekommen, mir schlimme Szenarien im Kopf ausgemalt.. Heute sollte ich 2 Stück nehmen und die restlichen fünf Tage eine. Ich habe mich bis jetzt noch nicht getraut das Antibiotika einzunehmen..Ich habe einfach so Angst, dass mir schlecht wird und ich kann nichts dagegen machen.. Was soll ich nur tun?
Bisher hatte ich eigentlich mit keinen Wirkstoffen solche Probleme, aber was wenn ich genau DAS nicht vertrage?

06.12.2017 19:42 • 06.12.2017 #1


3 Antworten ↓


Hast du je von Antibiotika Übelkeit und Erbrechen gehabt?
Wenn nicht, kriegst du auch davon nichts. Warum ich das denke? Weil gerade Antibiotika am häufigsten Magenprobleme verursachen und wenn man bisher bei solchen Medikamenten nix hatte, dann scheint man nicht zu der Gruppe der Leute zu gehören, die auf keimtötende Stoffe empfindlich reagieren. Zumal die Biester auch eher die Darmflora kaputt machen, was dann am ehesten zu Durchfall führt, der aber aufhört, wenn du das Medikament wieder absetzt. Mach dir mal keinen Kopf, das wird schon gut gehen.

06.12.2017 22:01 • #2



Emetophobie und Antibiotica Doxycyclin

x 3


Lolxyz
Naja ich muss ehrlich gesagt sagen, dass ich schon lange keine Antibiotika mehr bekommen habe, das letzte mal vor 3 Jahren bestimmt.. und eben als Kind häufiger. Schlecht wurde mir, soweit ich weiß, nie davon. Auch nicht von anderen Medikamenten, und Schmerzmitteln wie Ibuprofen, das ja eigentlich auch sehr auf den Magen geht.. Kann man sowas aber vergleichen?

06.12.2017 23:10 • #3


Es gibt die Leute, die reagieren empfindlich auf Medikamente und es gibt solche, die tun es nicht. Du tust es offensichtlich nicht, also würd ich es versuchen, denn die besten Voraussetzungen hast du. Ob du so schlimme Nebenwirkungen bekommst, kann natürlich keiner sagen, aber ich glaube es nicht, denn sonst wäre dir garantiert schonmal von irgendeinem Medikament schlecht geworden.

06.12.2017 23:20 • #4




Dr. Matthias Nagel