Pfeil rechts

Hallo zusammen,

Ich habe seit 2 Wochen eine heftige Erkältung, die zu einer Bronchitis und nasennebenhöhlenentzündung wurde, da der Arzt meinte "Ach ruhen sie sich aus..das wird schon ". Als ich dann nochmal da war, habe ich Antibiotika doxycyclin verschrieben bekommen.

Habe zwar mega angst vor Medikamenten, aber ich wusste keinen Ausweg. Hätte ich es mal lieber gelassen. War die ganze zeit schon sehr angespannt und unruhig durch die Antibiotika. Seit vorgestern (5ter Einnahmetag) habe ich ständig panikattacken aus dem Nichts und mein Herz stolpert wild herum und ich bekomme schlecht luft. Habe ständig heulanfälle und sage komische Dinge wie "hoffentlich sterbe ich bald einfach", obwohl ich genau davor die meisten angst habe. Ich will ja auch gar nicht sterben! Aber irgendwie sage ich es seitdem ständig

War eben nochmal bei einem anderen Arzt. Es hieß nur dass das Nebenwirkungen von mir Antibiotika sind und ich sie absetzen soll... Dann würde es besser werden. Toll...die Erkältung ist aber noch nicht weg und ich habe jetzt angst dass sie wieder richtig schlimm zurück kommt. Vlt hab ich auch schon eine herzmuskelentzündung?
Habe danach gefragt aber es hieß nur "quatsch das kommt von den Antibiotika!" Und dann wurde ich mehr oder weniger rausgeworfen.

Hatte schon mal jemand so heftige Nebenwirkungen von diesen Antibiotika?

Wie lange dauert das bis die wieder weg sind ((

30.03.2017 14:08 • 02.05.2021 #1


10 Antworten ↓


onelove91
Hallo.
Ich glaube viel mehr das deine angst vor medis das ganze begünstigt.
Was ich hier nur nicht verstehe, seit wann soll man Antibiotika einfach so absetzen?
Entweder musst du ein anderes bekommen oder das zu ende nehmen sonst wirst du immun dagegen und es kann sein das dann kein Antibiotika mehr anschlägt.

Und Nebenwirkungen von Antibiotika sind keine panikattacken.. Ich hoffe damit Konnte ich dir etwas helfen?!
Bist du sicher das du die restlichen 5 Tage nicht auch noch schaffst?
Das ist wirklich nur die Angst vor dem Antibiotika....

30.03.2017 14:19 • #2



Doxycyclin Antibiotika Angst wieder ganz schlimm

x 3


petrus57
Antibiotika können viele verehrende Nebenwirkungen haben. Ich bekam davon massive Selbstmordgedanken und Angststörungen. Aber es war nicht dein Antibiotikum.

30.03.2017 17:16 • #3


Angusta
Ich hatte auch panische Angst vor Antibiotika ..es war der Super-Gau als ich eins nehmen müsste ...hab während der gesamten Einnahme Zeit ein Benzo genommen .
es spricht nix dagegen das du für den Rest der Zeit noch was nimmt ..abrechen wäre ja auch doof

30.03.2017 17:28 • #4


Schlaflose
Ich habe vor 3 Jahren wegen meiner Rosacea im Gesicht eine 20-er Packung Doxycyclin genommen und nichts gemerkt, außer natürlich dass die Entzündungen schnell weggingen.

30.03.2017 17:39 • #5


Danke für eure antworten!
Die Ärztin war sich ja ganz sicher, dass es vom Antibiotika kommt und ich es absetzen soll, allerdings bin ich jetzt total hin und her gerissen, weil hier alle schreiben, dass ich es weiter nehmen soll. Ich geh morgen früh wieder zu dem Arzt, der sie mir verschrieben hatte und berichte von den Nebenwirkungen und bekomme vlt andere. Mal sehen.

30.03.2017 21:05 • #6


maryyy9

02.05.2021 12:09 • #7


maryyy9
Kleiner Nachtrag:

Ich habe sowieso seit 14 Tagen die schlimmsten Ängste, die ich jemals in meinem Leben hatte, bin ständig angespannt und ängstlich. Muskelzucken habe ich auch.
Kanne es sein, dass zusätzlich zu den ganzen Anspannungen auch einfach mein ganzer Körper verkrampft?

02.05.2021 12:23 • #8


Schlaflose
Zitat von maryyy9:
Hat hier wer sonst ähnliche Erfahrungen gemacht?


Nein. Ich habe vor einigen Jahren 20 Tage Doxycyclin genommen wegen meiner akuten Rosacea, aber außer der erfreulichen Wirkung, dass nach einigen Tagen meine Pickel und Pusteln im Gesicht immer mehr verschwanden, hatte ich keinerlei Nebenwirkungen. Zumindest sind mir keine aufgefallen. Ich bin da aber auch nicht sehr empfindlich, weil ich damals sowieso wegen den Wechseljahren, in denen ich voll drinsteckte massenweise Symptome wie Muskel und Gelenkschmerzen, Schweißausbrüche und sonstige panikattackenähnliche Symptome hatte, also auch vor der Einnahme des Doxy.

02.05.2021 12:32 • #9


Icefalki
Wer hat dir denn das Doxy verordnet?

02.05.2021 12:56 • #10


maryyy9
Mein HNO Arzt

02.05.2021 12:59 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel