Pfeil rechts
1

hab ja geschrieben, dass ich ne bronchitis hab. gestern hab ichs nimmer ausgehalten und bin zum arzt. der hat mir amoxicillin aufgeschrieben. hab bis heut um 12.00 mit mir gerungen, ob ich sie nehme oder nicht...habs dann getan. und seitdem jagt ein symptom das andere. nur ich war ja beim arzt damit er mir hilft. es ist doch total paradox auf der einen seite hab ich angst krank zu sein und auf der anderen seite hab ich panische angst vor ner allergischen reaktion. kennt das jemand von euch? warum mach ich das? zumal ich amoxicillin ja schon ein paarmal genommen habe...

lieben gruß

die zitternde und selbstkontrollierende angstich

07.10.2009 13:49 • 08.10.2009 x 1 #1


4 Antworten ↓


du hast dich vorher schon so bekloppt gemacht das du Nebenwirkungen bekommst ,daher täuscht dein Körper oder dein Kopf dir diese jetzt vor ,ich kenne das man muß nur lang genug darüber nachdenken ud schon bekoommt man ddas was man sich einbildet.Es ist bestimmt keine allergische Reaktion ,versuche dich von der Sache abzulenken ,aber jetzt nicht wieder das Antibiotikum absetzten nehme es weiter ,es wird nichts passieren .


LG.Tini

07.10.2009 14:54 • #2



Echt irre.

x 3


ich geb dir einen tipp - lies nie den beipackzettel!
und auch wenn man von einem antibiotikum mal eine nebenwirkung bekommt (durchfall, magenschmerzen,...) sind diese nach absetzen des medikaments (natürlich nach absprache mit dem arzt) wieder vorbei.

07.10.2009 19:41 • #3


Hallo @angstich!
Ich bin auch so wie du, bei mir hat sich das zur einen Medikamentenphobie entwickelt! Mein Ärztin ist bei mir am verzweifeln, ich nehme ja nicht mal was gegen kopfschmerzen aus Angst vor den Nebenwirkungen!

LG deine Leidensgenossin Duddel

08.10.2009 05:10 • #4


wunna
Hey,
ich kenne das auch.
Da hilft wohl nur sich zu überwinden.
Du hast mein Mitgefühl, ehrlich!

Ganz LG

08.10.2009 18:15 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier