Pfeil rechts

Lucky08
Hallo,
hatte einen dunklen Strich unterm Fingernagel. Eher seitlich, daher konnte ich ihn wegschneiden. Hab gedacht es wäre Dreck drunter und gekratzt. Nun hab ich aber im Internet gelesen, dass sowas auf Hautkrebs hindeuten kann.

Das macht mir gerade ziemlich panisch. Man sieht jetzt nichts mehr am Finger. Aber meine Angst ist, ob ich da was weggekratzt habe. Ich weiß niemand ist Hellseher, aber reicht es, wenn ich meinen regulären Hautarzt Termin am 14.02 wahrnehme.

Grüße

28.12.2019 19:03 • 28.12.2019 #1


12 Antworten ↓


littlemermaid
Hallo liebe Lucky08. Ich habe das auch des öfteren und ja- ich kenne die Angst, dass es ein Malignom ist.
Aber hier 2 Dinge, warum das suuuuper unwahrscheinlich ist:
1. Ganz schnell bekommt man so mini Einblutungen unterm Nagel und weil das Blut da ja nicht wirklich abfließen kann, nimmt es diese dunkle Farbe an.

2. Hautkrebs kannst du nicht einfach wegkratzen. Weil der nämlich in die Tiefe wächst. Und dann müsstest du es grobflächig rausschneiden, um es rauszubekommen. Wenn du das dunkle also einfach wegmachen konntest, kannst du wirklich unbesorgt sein. Das ist mein Hautkrebs.

Ich hab das auch schon mehrmals durch und kenne deine Panik. Aber wirklich: Ich denke, das gibt es echt keinen Grund panisch zu sein.

28.12.2019 19:32 • x 1 #2



Dunkler Strich unterm Fingernagel - Hautkrebs möglich?

x 3


Lucky08
Ja ok, ich hab ein bisschen gekratzt, aber nicht in der Tiefe. Es ließ sich aber schwer weg kriegen. Kann sein das ich die Haut dort etwas verletzt habe dadurch.
Also meinst du ich könnte nicht so einfach was wegkratzen?
Kann natürlich auch ein Bluterguss gewesen sein und das dunkle darunter das Blut, aber es waren nur zwei Mini Punkte....

Es bleibt leider trotzdem ein ungutes Gefühl....

Wie konntest du dich beruhigen oder hast die Striche/ Flecken einen Hautarzt anschauen lassen?

Vielen Dank

28.12.2019 19:41 • #3


Zitat von Lucky08:
Hallo,hatte einen dunklen Strich unterm Fingernagel. Eher seitlich, daher konnte ich ihn wegschneiden. Hab gedacht es wäre Dreck drunter und gekratzt. Nun hab ich aber im Internet gelesen, dass sowas auf Hautkrebs hindeuten kann. Das macht mir gerade ziemlich panisch. Man sieht jetzt nichts mehr am Finger. Aber meine Angst ist, ob ich da was weggekratzt habe. Ich weiß niemand ist Hellseher, aber reicht es, wenn ich meinen regulären Hautarzt Termin am 14.02 wahrnehme. Grüße

Wieso googlst du so etwas.?
Wenn es weg ist, ist es weg und wenn das morgen auch noch nicht wieder da ist wird es auch etwas unwesentliches gewesen sein.

28.12.2019 19:49 • x 2 #4


littlemermaid
Zitat von Lucky08:
Ja ok, ich hab ein bisschen gekratzt, aber nicht in der Tiefe. Es ließ sich aber schwer weg kriegen. Kann sein das ich die Haut dort etwas verletzt habe dadurch. Also meinst du ich könnte nicht so einfach was wegkratzen?Kann natürlich auch ein Bluterguss gewesen sein und das dunkle darunter das Blut, aber es waren nur zwei Mini Punkte....Es bleibt leider trotzdem ein ungutes Gefühl....Wie konntest du dich beruhigen oder hast die Striche/ Flecken einen Hautarzt anschauen lassen?Vielen Dank


Ich kenne das - wie gesagt. Diese kleinen Hämatome gehen recht schwer weg und man muss die Haut ein wenig verletzen. Aber glaube mir- echte Hautkrebs bekommst du dennoch nicht einfach so weg. Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Es hört sich für mich völlig harmlos an, ehrlich.
Ich hab mir diese Dinge einfach auch immer wieder gesagt und mir ne Woche Zeit gegeben. Wäre das dunkle erneut genauso sichtbar geworden, hätte ich nen Hautarzt schauen lassen. Aber das war nie der Fall. Also sag dir einfach: Jetzt kannst du sowieos nichts machen, warte einfach ein bisschen ab und bis dahin kannst du genauso gut auch gut drauf sein.

Übrigens sind Melanome unterm Fingernagel meeeega selten. Allein ein Melanom ist keine häufige Krebsart. Und dann auch noch an einer so seltenen Stelle- ich hab mir einfach immer wieder gesagt, dass es viel naheliegender ist, dass es etwas harmloses war.

28.12.2019 20:16 • #5


Lucky08
Danke, danke, ich könnte dich küssen! Wie schön du das erklärst, beruhigt mich tatsächlich ein wenig. Ich warte jetzt tatsächlich ein zwei Wochen und schaue ob es wieder dunkel wird oder ganz normal nach wächst.
Tatsächlich könnte ich zwischen Weihnachten und Neujahr sowieso nicht zum Arzt, bei uns auf dem Land haben die meisten Ärzte eh zu.

28.12.2019 20:21 • #6


littlemermaid
Zitat von Lucky08:
Danke, danke, ich könnte dich küssen! Wie schön du das erklärst, beruhigt mich tatsächlich ein wenig. Ich warte jetzt tatsächlich ein zwei Wochen und schaue ob es wieder dunkel wird oder ganz normal nach wächst.Tatsächlich könnte ich zwischen Weihnachten und Neujahr sowieso nicht zum Arzt, bei uns auf dem Land haben die meisten Ärzte eh zu.


Und weißt du, was mich auch immer beruhigt hat? Nur für den super unwahrscheinlichen Fall, dass es tatsächlich ein Melanom ist (was ich wirklich üüüüberhaupt nicht glaube), dann ist es ja erst super kurz da und die Heilungschancen bei einem Karzino in situ sind da fast 100%. Also wie gesagt: Glaube es null, aber hab mir immer selbst gesagt, dass wenn es sowas wäre, ich wenigstens heilbar bin und diese eine Woche,die du dir selbst gibst, rein gar nichts ändert.

Und ja- ich hatte das schon so oft und mittlerweile mach ich mir absolut keinen Kopf mehr, dass es etwas schlimmes sein könnte und weiß, es sind nur kleine Einblutungen. Die wirklich oft vorkommen. Mein Mann hat das ständig wenn er zu doll geknaubelt hat. Da passierts bei mir auch. Und das merke ich selbst ja noch nicht mal sehr.

28.12.2019 20:28 • #7


Lucky08
Ich versuche jetzt mal tief durch zu atmen. Ich hab den Finger noch mal angekuckt, es ist absolut nichts dunkles zu sehen, nicht mal was rotes (Blut).
Also Versuch ich es zu vergessen. Ansonsten wie gesagt, wenn ich noch bedenken habe, könnte ich die Geschichte ja auch nochmal meiner Hautärztin erzählen, wo ich am 14.2 sowieso einen Termin habe....
Aber ich hoffe, es ist und bleibt nichts....

28.12.2019 20:34 • #8


littlemermaid
Zitat von Lucky08:
Ich versuche jetzt mal tief durch zu atmen. Ich hab den Finger noch mal angekuckt, es ist absolut nichts dunkles zu sehen, nicht mal was rotes (Blut).Also Versuch ich es zu vergessen. Ansonsten wie gesagt, wenn ich noch bedenken habe, könnte ich die Geschichte ja auch nochmal meiner Hautärztin erzählen, wo ich am 14.2 sowieso einen Termin habe....Aber ich hoffe, es ist und bleibt nichts....


Wenn du da jetzt auch nichts siehst, halte ich es echt für übertrieben zu denken, das wäre ein Melanom gewesen. Wie gesagt- das sind Krebszellen, die infiltrierend wachsen. Also in die Haut hinein. Das bekommst du nicht einfach weg. Und selbst wenn, dann nur mit Blutungen und sicher so, dass man es danach noch sieht. Mach dir nicht so nen Kopf. Du hast nichts.

28.12.2019 20:38 • #9


Lucky08
Obwohl wenn ich unter den Nagel Leuchte, sehe ich 2 winzige rote Punkte? Ob das auch nichts ist?

28.12.2019 20:48 • #10


littlemermaid
Zitat von Lucky08:
Obwohl wenn ich unter den Nagel Leuchte, sehe ich 2 winzige rote Punkte? Ob das auch nichts ist?


Weißt du wie es ist wenn man Schorf wegkratzt? Das ist ja in Grunde nichts anderes als eben so eine kleine Blutansammlung. Mit Wundflüssigkeit etc. Wenn man das entfernt, bleibt auch immer etwas zurück, weil es ja ein wenig an der Haut haftete. Und genau deswegen hast du da zwei rote Pünktchen. Zwei rote Pünktchen, die man nur sieht wenn man es ausleuchtet, sind keine Zeichen dass man sich ein Melanom weggekratzt hat. Und noch mal: Sowas kratzt man sich nicht einfach so weg. Da gehört schon mehr dazu. Lass die kleine Wunde jetzt in Ruhe heilen und du wirst sehen- da kommt nichts nach.

28.12.2019 21:09 • #11


Lucky08
Man ist das schwer, nicht dran rum zu kratzen. Und diese Pünktchen könnten nicht eventuell das Melanom sein? Davor hab ich jetzt am meisten Angst

28.12.2019 21:17 • #12


Nein.
Es ist besser wenn du nicht jetzt mit etwas anderem Beschäftigst

28.12.2019 21:20 • #13



x 4





Dr. Matthias Nagel