Pfeil rechts

Hallo zusammen,

Mir ist aufgefallen, dass der Druck den ich sehr oft in meiner Brust verspüre verstärkt dann auftaucht, wenn ich gestresst bin. Vor ein paar Wochen wurde es extrem, als ich das Tennisfinale angeschaut hatte. Das Spiel war total spannend, und löste den Druck aus.

Letztens war ich in einer Show und ein paar Tage darauf bei einem Basketball Spiel, also Veranstaltungen mit großem Publikum. Auch hier hatte ich ständig diesen Druck. Vll weil es zu laut, zu stressig war?!

Ich bin auch ein total ungeduldiger Mensch. Wenn ich beim arbeiten von einem Mitarbeiter in ein Gespräch verwickelt werde, für das ich keine Zeit oder Lust habe, dann beginnt ebenfalls der Druck u ich würde dann am liebsten weg rennen. Klar versuch ich die Gespräche schnellstens zu beenden, aber der Druck ist dann meistens schon da. Und jede Arbeit die ich sehe muss sofort gemacht werden, hab da so einen Zwang. Die Ablagefächer müssen leer sein, da setz ich mich immer selbst unter Druck, und Zack fangen die Symptome am Herzen wieder an.

Es gibt auch Tage da kommt der Druck ohne ersichtlichen Grund...

Aber in den oben beschriebenen Situationen denke ich dann echt immer, ok das war's...

Kennt jm ähnliche Situationen?

Ich habe eigentlich zu ziemlich alle Symptome die man als Angstpatient so hat, und auch wenn der Kardiologe gestern meinte es sei alle in Ordnung, habe ich doch Angst dass das Herz versagt. Er meinte man könne zwar auf gut Glück diese Katheter Sache machen, aber das ist zu riskant... Dennoch sprach er davon und machte mir so natürlich wieder Angst

Sport traue ich mich momentan nicht zu machen, aber ich kann eine Stunde stramm spazieren gehen ohne was zu merken. Im Urlaub sind wir einen (kleinen) Berg hoch gewandert. Ich spürte nichts... Bin irgendwie total verwirrt, dass der Druck einfach am schlimmsten ist wenn ich Stress habe. Denke nun immer ich müsste JEDEN Stress meiden.

Kann das jm nachvollziehen, bzw. geht es jm ähnlich?

Es sei noch gesagt dass ich diesen Druck seit Jahren spüre, anfangs einmal im Monat oder so in einer oben beschriebenen Situation. Mittlerweile kommt er öfter und dauert oft fast den ganzen Tag lang. Und seither kamen dann auch die PA's

04.04.2012 10:00 • 04.04.2012 #1


2 Antworten ↓


Schlaflose
Zitat von -Falcon-:
Sport traue ich mich momentan nicht zu machen, aber ich kann eine Stunde stramm spazieren gehen ohne was zu merken. Im Urlaub sind wir einen (kleinen) Berg hoch gewandert. Ich spürte nichts... Bin irgendwie total verwirrt, dass der Druck einfach am schlimmsten ist wenn ich Stress habe. Denke nun immer ich müsste JEDEN Stress meiden.


Wenn du eine Stunde stramm spazieren gehen kannst und einen kleinen Berg hochgewandert bist, kannst du doch auch Sport machen. Sport ist die beste Methode um Stress abzubauen, weil Adrenalin und Cortisol, die den Stress und den Druck, den du spürst, erzeugen, dabei abgebaut werden.

Viele Grüße

04.04.2012 10:07 • #2


Ja, da hast du sicher recht. Ich habe letztes Jahr sehr viel Sport gemacht und gegen Ende des Jahres nachgelassen. Und genau da fing dann auch der Druck an stärker zu werden...

Sport scheint wohl echt wichtig zu sein...allerdings ist das mit der Angst ums Herz nicht so einfach. Aber immerhin geh ich wieder mehr spazieren. Bis ich wieder jogge oder Fahrrad fahre ist es wohl nur noch eine frage der zeit, denn der Drang danach wird größer, vor allem bei schönem Wetter.

04.04.2012 16:39 • #3




Prof. Dr. Heuser-Collier