Pfeil rechts
8

Jaspi
Hallo,

aus dem Nichts geht es mir gerade richtig bgeschissen muss mich zusammenreissen hier zu schreiben.
habe mir gerade die Stiefel anziehen wollen um mit dem Hund raus zu gehen und als ich den Kopf nach unten gehalten habe dabei hat sich alles gedreht. Weiss nicht warum, habe dann sofort Übungen auf dem Bett gegen Lagerungsschwindel gemacht und als ich mich immer wieder auf die Seite gekippt habe hat sich alles gedreht, als ich mich aufgesetzt habe auch noch beruhigt sich dann aber wieder, wenn ich den Kopf nach unten neige dreht sich auch alles----ich habe so Panik gerade, bin natürlich auch alleine.
Kommt das von der HWS wernn es auftritt wenn ich den Kopf nach unten neige? Oder vom Ohr? Soll ich die Übungern wieter machen? habe Panik und Schwankschwindel kommt jetzt auch hoch


hilfe

05.12.2013 20:05 • 17.03.2018 x 1 #1


8 Antworten ↓


Eher vom Ohr ! Musst du mal mit in einer Schwindelklinik.

Eine ältere Freundin von mir hatte das mal und es wurde behoben.

Du Arme! Das ist nicht schön, dass es dir so dreckig geht. So ein Schwindel kann so ekelig sein! Ich drück dir die Daumen, dass es dir bald besser geht. Mit dem Hund jetzt auch noch rausmüssen, ist echt nicht gut. Kann nicht ein Nachbar mal ausnahmsweise gehen?

05.12.2013 20:54 • x 1 #2



Drehschwindel

x 3


Jaspi
Mit dem Hund bin ich fix um die Ecke gegangen die hat schnell gemacht und wollt dann auch wieder nach Hause, ist ja echt dummes Wetter heute.
Ich bin sehr zittrig vor Angst gerade, habe gerade geduscht und liege jetzt auf der Couch. Hatte zuvor auf dem Bett nochmals die Übungen gemacht und ich weiss nicht ob ich mich da so reinsteigere oder auch durch die Übungen den Drehschwindel nochmal richtig ausgelöst habe. Ich muss vor allem jetzt runter kommen nicht das das wieder in Dauerpanik mit Schwankschwindel endet, mir gings so gut die letzten Tage, hatte zwar Panik mit den Augen usw. aber ich war trotzdem ohne richtige Panik. Und jetzt grad richtig schlimm, heiss und kalt ist mir, zittrig bin ich und ich habe jetzt schon Angst vor der Nacht wegen dem Liegen, wei0 nicht wie ich liegen soll. Vielleicht stürz ich mich jetzt nochmal todesmutig in die Lagerungsmanöver-Übungen und schaue ob es sich wieder dreht Melde mich gleich wieder, bor Streß und Panik...

05.12.2013 21:40 • x 1 #3


Jaspi
Nur der wagt der gewinnt
Hab mich totesmutig in die Lagerungsmanöver Übungen gestürzt und nach drei Durchgängen ging es weg, man muss nur den Schwindel durchhalten, man hatte ich Panik. Komisch ist mir jetzt immer noch, vor allem habe ich etwas Bammel vor der Nacht weil ich nicht weiss wie ich liegen soll und habe Angst mit einem Drehschwindel wach zu werden. Ich bin auch am überlegen, ob es überhaupt vom Innenohr kommen muss. Habe jetzt doch danach etwas gegoogelt und interessante Sachen gefunden das auch starker kurzzeitiger Drehschwindel von der HWS kommen kann, dann wird seitlich am Hals eine Aterie eingequetscht und dann wird die Blutzfuhr zum Gehirn kurzzeitig eingeschränkt...na wer weiß...vielleicht würde das auch mein Augenflackern erklären, hatte ja geschrieben das das passiert wenn ich morgens seitlich im Bett noch liege, also es flackert dann oft auf der Seite wo ich auch liege....ach keine Ahnung, hab irgendwie gerade keine Lust auf Panik Vielleicht mache ich jetzt nochmal die Übung weils so Spaß macht

05.12.2013 23:13 • x 1 #4


Nur keine Panik wegen der Panik! Die geht ja auch wieder. - Und wer im Bett oder auf dem Sofa liegt, kann nicht umfallen.
Wenn du nur nicht immer zweifeln müsstest - deswegen lass dich ruhig richtig abchecken.

05.12.2013 23:23 • x 1 #5


Jaspi
Ich habe Angst vor den Ärzten das ist mein Problem. Ich bin nicht der klassische Hypochonder der von Arzt zu Arzt rennt, im Gegenteil. Der Schwindel ist weg, aber die Angst ist geblieben....Immer wieder der Hirntumorgedanke

06.12.2013 10:37 • x 1 #6


LakeSonne1
Hallo Jaspi,

ich habe ähnliche Probleme. Auch Drehschwindel, meist Nachts, aber auch einmal tagsüber. Was mich vor allem beunruhigt hat war, daß es schon mal 20 Minuten gedauert hat bis sich alles wieder gelegt hat. War dann beim HNO und Neurologen. Die meinten aber alle unisono: Lagerungsschwindel. Ich sagte: was ist mit Tumor? Haben alle abgewunken und gemeint, daß ich da noch ganz andere Symptome hätte. Was mich eher beunruhigt: Ist das dann eher ein Mornus Meniere weil es so lange dauert? Das wäre echt schlimm. Dieses Lagerungsschwindel ist ja eigentlich ganz gut beherrschbar durch die Lagerungsübungen. Bei mir ist die letzt Attacke jetzt 6 Tage her und ich hab immer noch Angst und Panik.

07.12.2013 11:10 • x 1 #7


Jaspi
Hallo,

ich verstehe Deine Ängste habe das ja neulich auch durchgemacht. Ich denke auch sofort an Hirntumor, hatte das ganze mit einem Arzt besprochen, die meinte ein Schwindel bei einem Hirntumor würde sich ganz anders anfühlen, zudem hätte man dabei auch noch neurologische Ausfälle, sprich man hätte mit den Schwindel zusammen Sehstörungen, Sprachstörungen oder Lähmungen zb. Sie konnte mich etwas beruhigen.
Du kannst das ja sehr gut selbst herausfinden ob es mit dem Innenohr zusammenhängt, ich hatte an dem Abend direkt die Übungen gemacht und dachte es kommt vom Innenohr, habe aber jetzt erst gelesen das wenn man das Lagreungsmanöver ausführt und sich auf die eine Seite wirft und an die Decke schaut das es dann den Schwindel auslöst, bei mir ist es aber gewesen wenn ich mir dann danach zur anderen Seite geworfen habe, dabei habe ich den Kopf eingeknickt und dann drehte sich wieder alles. Von daher denke ich eher an Verspannungen. Ich hatte zb mal einen echt heftigen Drehschwindel beim telefonieren, da habe ich mir den Höhrer eingeklemmt zwischen Ohr und Schulter, also den Kopf ganz zur Seite geneigt, ja holla da hat sich alles gedreht genauso wie bei diesem Lagerungsschwindel erst als ich den Kopf gerade machte ging es weg. Nachts bin ich damit auch schon mal wach geworden und hatte den Kopf so komisch verdreht. Deswegen sagte die Ärztin kann es sehr gut möglich sein, das die Muskulatur am Hals und Schulterbereich (auch am Kiefer!) so stark verspannt sein kann, das die Muskeln für kurze Zeit die Hauptschlagader oder so eine andere Arterie abquetschen das es dann zu solchen Ausfällen kommt, da in diesem Moment das Hirn nicht gut durchblutet wird. Vielleicht hast Du ja auch am Nacken Verspannungen und das wäre ein Option?
Daher könnte im übrigen auch mein Augenflackern kommen, was ich ja nur habe wenn ich im Bett auf der Seite liege, da wird dann auch irgendwas abgeklemmt....Entspannen Entspannen Entspannen....fällt echt schwer manchmal

07.12.2013 12:13 • x 1 #8


Cloudsinthesky
Hi hatte gestern ähnliches erlebt. Ich habe Wäsche in den Schrank geräumt nach oben und plötzlich krasser Schwindel. Kein drehen, aber ein starkes schwanken, wie besoffen.
Ich habe natürlich Angst gehabt.
Hab versucht, mich zu beruhigen.
War sogar in der Badewanne, weil ich stark am Nacken verspannt bin und auch im Schulter Bereich starke Spannung habe.
Tut alles sehr weh
Auch die Augen waren komisch. Irgendwie wie verspannt.
Mir wurde extrem übel und als ich mich dann seitlich hingelegt habe, fing es noch mehr an zu schwanken, fast zu drehen.

Dann bekam ich eine panikattacke vom feinsten. Als die vorbei war, hab ich lagerung Übungen gemacht und konnte dabei aber keine Probleme auslösen. Normalerweise dreht es dabei ja erstmal heftig.
War also wohl was anderes.
Die Übelkeit ging jedenfalls nicht mehr weg und ich konnte kaum was essen.
Heute habe ich Schmerzen Schulter Nacken Bereich, die können unter anderem noch durch die Übungen genommen sein und Schwindel hab ich auch noch, wenn auch nicht so schlimm.

Ich würde mir so sehr Tiere wünschen aber wenn ständig was passiert, wie soll ich das machen... Wäre ja alleine verantwortlich.

Wichtiger aber was kann ich machen, um mich wieder sicherer zu fühlen? Bin total verstört von dem ganzen und habe auch Angst es ist Morbus mit.

Gruß cloudi

17.03.2018 10:56 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel