Pfeil rechts
6

Oktewia
Hallo ,
Ach man ich bin schon wieder total am hohl drehen.
Ich hab momentan so viel Probleme zu meistern , ich merke immer mehr wie es bei mir Berg abgebt , dabei hatte ich meine Ängste soweit wirklich gut im Griff .

Ich hab heute Nacht kein Auge zugemacht, ich hatte so viele Gedanken das es mir nicht möglich war , auch nur eine Sekunde zu schlafen, daraufhin habe ich mich mal drei Tage krankschreiben lassen, um mal zu Ruhe zu kommen, da es bei mir in der letzten Zeit wirklich viele Probleme gibt , also um mich herum , mit denen ich zu kämpfen habe .

Jedenfalls gestern hat es schon am Bein so komisch gedrückt und gezogen ( im Innen Schenkel ) und heute zieht es irgendwie überall mal am Körper .... Am meisten aber an den Beinen und am Oberschenkel, eine Stelle fühlt sich sogar so an ,wie ein blauer Fleck wenn ich drauf drück. Meine Beine sehen normal aus , es ist nichts angeschwollen oder farblich anders, dennoch habe ich gerade Panik eine Thrombose zu haben und es hoch wandert in die Lunge. Ich wohne alleine, und fühle mich total hilflos gerade wenn Iwas ist und ich selbst nicht mehr handeln kann ,
Das wird wohl wieder eine schlaflose Nacht heute werden
Ich hab so Angst und merke wie ich mich ständig kontrollier... Ob Iwas dicker geworden is etc, zudem zucken meine Beine auch unkontrolliert.

Kennt das jemand ? Könnten es Anzeichen einer Thrombose sein? Ich überlege schon auswärts zu schlafen bei jemand, falls es doch Iwas Schlimmes ist und ich nicht alleine bin

28.11.2017 18:32 • 28.11.2017 #1


5 Antworten ↓


Icefalki
Huhu Oktewia, was ist denn los mit dir? Verspannungen könnten das natürlich auch auslösen, zumal du beschreibst, dass das Ziehen am ganzen Körper beobachtet wird. Evtl. wäre es wirklich eine gute Idee, wenn du bei jemanden übernachten könntest. Zumindest wäre dann deine Seele ruhiger.

Die Frage die du dir stellen kannst, wieviel todbringende Erkrankungen hast du bisher befürchtet, ohne dass sie eingetreten sind? Vielleicht hilft dir das?

28.11.2017 19:21 • x 1 #2



Ziehender Schmerz im Bein - Thrombose Anzeichen?

x 3


resalu
@Icefalki
Auf die Frage wäre ich bislang selbst nicht gekommen. Danke dafür!

28.11.2017 19:27 • x 1 #3


Oktewia
Hallo icefalki,
Lange musstest du nichts von mir lesen bzgl Ängste, mir ging es auch wirklich super ...bin immer noch in psychologische Behandlung und hab viele meiner Ziele erfolgreich erreicht, aber ein Schicksalsschlag reist mich dann doch wieder da hin zurück ....in die angstwelt, manchmal kommt es mir so vor, als kann ich nur gefesselt zusehen wie sie schleichend mehr und mehr zurück kommt, in diesem Fall eher Angst vor Krankheiten, Angst alleine zu sein bis vor 3-4 Wochen hatte ich das noch nicht!

Zitat von Icefalki:
Die Frage die du dir stellen kannst, wieviel todbringende Erkrankungen hast du bisher befürchtet, ohne dass sie eingetreten sind? Vielleicht hilft dir das?


Jedenfalls um deine Frage zu beantworten ich glaube ich bin schon 10000 mal an Krankheiten Gestorben, die ich mir eingeredet hatte.
Und keine Befürchtung is bisher eingetroffen.
Ich weis ich kann mich in alles und allem reinsteigern .

28.11.2017 19:29 • #4


Icefalki
Oktewia, wir werden immer wieder damit konfrontiert werden. Und wenn's man genau durchdenkt, sind es immer Stressfsktoren, die einen dann runterziehen. Stress, der genau das triggert, was unser Grundproblem ist. Stell dir vor, ich hab es doch tatsächlich hinbekommen, mir vor der Flugreise Tavor verschreiben zu lassen, obwohl es mir jetzt schon jahrelang gut geht. Wie du siehst, einmal Schisser, immer Schisser. Hab es natürlich nicht gebraucht, im Gegenteil, es war sowas von unproblematisch.

Also, du bist alleine, und dann kommt der Gedanke, Mist, wenn jetzt was ist, dann ist es aus. Warum sollte es ausgerechnet jetzt ein Problem geben, wenn vorher kein Gedanke daran verschwendet wurde. Ergo, hätte es dich vorher genausogut treffen können, nur, da ging es dir gut.

Also, kein Gedanke, und daher auch keine Beschwerden.

Es sind unsere Gedanken, die das alles auslösen. Und wie du bei mir lesen kannst, ich muss auch immer wieder damit zurechtkommen.

Das ist eben so. Mir hilft es, dass ich einfach weiss, wie blöd ich mich anstellen kann. Und dann sitz ich das aus, im Bewusstsein, dass das eben zu mir gehört.

28.11.2017 19:46 • x 2 #5


resalu
Ach Icefalki, das hast du schön geschrieben!

28.11.2017 20:04 • x 2 #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel