Pfeil rechts
16

Hallo ihr Lieben Ich bin neu hier und habe ich gleich mal eine Frage an euch
Ich habe seit November eine CPAP Gerät mit Maske für die nächtlichen Atemaussetzer (Schlafapnoe)
Ich komme damit klar aber mich stört meine Atmung am Tag, ich habe das Gefühl dass ich sehr flache Atmung habe und ich etappe mich dass ich manchmal überhaupt nicht atme dann muss ich ständig gähnen.
Nicht mal beim Sport habe ich das Gefühl dass ich schneller atmen muss.
Hat jemand Erfahrung damit ?
Danke euch

26.02.2021 07:19 • 02.03.2021 #1


18 Antworten ↓


moo
Keine Sorge-ohne Atmung hättest Du dieses Thema nicht eröffnet;-)

Empfindest Du die Atmung erst seit Verwendung des Gerät als flach?

26.02.2021 08:18 • x 1 #2



CPAP-Gerät - Flache Atmung am Tag?

x 3


Nein das habe ich seit sehr langer Zeit schon aber ich habe nicht so viel darauf geachtet

26.02.2021 08:28 • #3


moo
Ok, kannst Du Dir vorstellen, warum Du jetzt mehr darauf fokussiert bist?

26.02.2021 08:30 • x 1 #4


Calima
Das Gefühl, am Tag flacher zu atmen, kenne ich aus den Zeiten meiner Schlafapnoe und der Nutzung des CPAP auch. Es ist wohl keine ungewöhnliche Erscheinung.

Aussetzer am Tag stehen aber in der Regel meist mit psychischen Störungen in Zusammenhang. Je weniger du deiner Atmung Beachtung schenkst, umso besser. Das, was bei einer obstruktiven Schlafapnoe passiert, kann im Wachzustand nicht passieren.

26.02.2021 09:55 • x 2 #5


Hast du auch CPAP Gerät gehabt? das hab ich gehört, dass man das Gerät für das ganze Leben braucht...
Was hast du gemacht dass du das nicht mehr brauchst wenn ich fragen darf

26.02.2021 10:25 • #6


Zitat von moo:
Ok, kannst Du Dir vorstellen, warum Du jetzt mehr darauf fokussiert bist?

Ich fokussiere mich nicht darauf sondern ich merke dass ich oft gähnen muss weil ich zu flach atme und reicht mir die Luft nicht

26.02.2021 10:28 • x 1 #7


flow87
Zitat von Enziana:
Hallo ihr Lieben Ich bin neu hier und habe ich gleich mal eine Frage an euch Ich habe seit November eine CPAP Gerät mit Maske für die nächtlichen Atemaussetzer (Schlafapnoe) Ich komme damit klar aber mich stört meine Atmung am Tag, ich habe das ...


Ich habe zwar keine Schlafapnoe aber das mit der flachen Atmung und vielem Gähnen habe ich auch. Das Gähnen kommt von der falschen Atmung. Bei mir ist es dazu dann eher so eine Seufzeratmung.

26.02.2021 10:38 • x 1 #8


Ok das ist auch sehr störend

26.02.2021 10:39 • #9


petrus57
Ich atme schon mein ganzes Leben eher flach. Tief einatmen tue ich nur dann, wenn ich mich auf meine Atmung konzentriere.

26.02.2021 10:58 • x 1 #10


Das Thema Atmung ist eines der wichtigsten, gerade für Angstpatienten. Mit der Atmung kann man sich sehr viel gutes tun. Tief atmen, in den Bauch atmen, langsam atmen, das sind drei einfache Methoden, um ruhiger und gesünder zu werden. Eigentlich sollte das Thema viel mehr besprochen werden. Ich habe vor einigen Monaten auf SWR1 Leute eine Sendung mit einem Forscher gesehen, der über langsames Atmen spricht: (ab Minute 21 circa). Vielleicht hilft es. Es gibt auf Youtube unzählige Videos über bessere tiefere Atmung, es ist eine Gewohnheit - und man kann sie ändern.

26.02.2021 11:20 • x 1 #11


Calima
Ich weiß nicht, ob es eine gute Idee ist, wenn jemand, der ohnehin schon dazu neigt, sich auf seine Atmung zu fokussieren und sie zu kontrollieren, noch mehr Aufmerksamkeit darauf richtet.

Ich kenne einige, bei denen das gewaltig nach hinten losgegangen ist.

26.02.2021 11:24 • x 2 #12


petrus57
Zitat von Calima:
Ich kenne einige, bei denen das gewaltig nach hinten losgegangen ist.


Bei mir ging es auch nach hinten los. Ich hatte sogar versucht im Schlaf meine Atmung zu kontrollieren. Erst als ich dann selbstständig ohne nachzudenken geatmet hatte, konnte ich normal schlafen.

26.02.2021 11:29 • x 2 #13


Stört dich das nicht? Ich habe das Gefühl dass ich ersticke

26.02.2021 12:03 • #14


petrus57
Zitat von Enziana:
Ich habe das Gefühl dass ich ersticke


Das Gefühl habe ich nur wenn ich daran denke.

26.02.2021 12:16 • x 2 #15


Ok dann muss ich mich ablenken... weil das ist nicht immer so und ich habe das seit meinem Kindheit schon... psychisch

26.02.2021 12:17 • #16


petrus57
Ich habe das auch schon gut vierzig Jahre. Damals hatte man dann eine Bronchoskopie gemacht, an der ich fast verstorben wäre. Bekam einen Pneumothorax.

26.02.2021 12:21 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Calima
Zitat von Enziana:
das hab ich gehört, dass man das Gerät für das ganze Leben braucht...

Ja, das kann so sein.

Zitat von Enziana:
Was hast du gemacht dass du das nicht mehr brauchst wenn ich fragen darf

In meinem Fall war mein starkes Übergewicht verantwortlich. Nachdem ich 55 Kilo abgenommen und begonnen habe, regelmäßig Ausdauersport zu betreiben, hat sich auch meine Schlafapnoe wieder verabschiedet.

02.03.2021 20:14 • x 1 #18


Wow das freut mich für dich sehr...
Ich bin nur leicht übergewichtig das hat bei mir mit dem Gewicht nicht zu viel zu tun

02.03.2021 20:27 • x 1 #19



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel