Hallo,

Ich leide an einer Somatisierungsstörung und habe in diesem Bezug auch ständig Angst um meine Kinder (2 Jahre und 6 Monate). Heute waren seit Wochen meine Schwiegereltern zu Besuch, da sie ihre Enkel endlich wiedersehen wollten. Bis heute habe ich es immer hinausgezögert, dass sie vorbeikommen.

Wir waren im Garten und sie kamen direkt vom Einkaufen zu uns und haben sich nicht die Hände gewaschen.Ich Idiot habe nicht darauf bestanden. Mein Schwiegervater hatte dann den Kuchen auch mit der Hand gegessen.
Klar haben sie den Großen angepackt und dann hat mein Schwiegervater der kleinen im Gesicht an den Wangen und der Hand gefummelt, ich war wie erstarrt und dachte ich bekomme gleich einen Herzinfarkt vor Angst. Habe ihr dann das Gesicht und die Hände so gut es ging gewaschen. Trotz niedriger Fallzahlen hier bei uns vor Ort, habe ich gerade übelste Panikattaken und Sterbe vor Angst um meine Kinder.

Meint ihr reagiere über oder muss ich mir ernsthaft Sorgen machen? Fühle mich wie eine schlechte Mutter, weil ich es nicht verhindert habe.

09.05.2020 19:44 • 09.05.2020 #1


5 Antworten ↓


Aequitas
Ich würd mir eher Sorgen um die Großeltern machen Oo

Kinder sind absolute Überträger und erkranken selbst kaum bzw. nur sehr leicht.

09.05.2020 19:46 • #2



Coronavirus Angst um Kinder

x 3


Icefalki
Ganz ehrlich? Ich wäre ausgeflippt. Ausgeflippt, weil es z.Zt. um ganz einfache Massnahmen wie Hygiene und Abstand geht, daran haben sich alle zu halten, egal wer und wo.

09.05.2020 19:55 • #3


Ich weiß, ich fühle mich auch richtig schlecht....ich habe dem Treffen auch nur zugestimmt, weil meine Schwiegereltern nach acht Wochen so gedrängt haben. Die machen sich gar keine Sorgen und sind echt beratungsresistent.

Wir waren die letzten acht Wochen hier nur zu Hause unter uns und ich war alle 2 Wochen alleine einen Einkauf machen und zu Hause achte ich penibel auf die Hygieneregeln, möchte meine Schwiegereltern sicher nicht gefährden...

Aber um meine Kinder habe ich dennoch Angst, man hat ja schon von Kindern gelesen die verstorben sind und jetzt geht mein Kopfkino los...

09.05.2020 20:03 • #4


Icefalki
Dein Kopfkino bringt dir aber nichts. Bringt niemandem etwas. Allerdings nimm das mal zum Anlass, dass du zukünftig bei weiteren Treffen auf alles bestehst, das jetzt angeraten wird.

Wenn Schwiegereltern so unvernünftig sind, dann musst du zukünftig was sagen, dann ersparst du dir auch dein Kopfkino.

09.05.2020 22:15 • #5


kritisches_Auge
Bei so einem Verhalten spüre ich einen Riesenzorn in mir und wenn ich ganz böse bin, denke ich, dass Boris Palmer vielleicht doch Recht hatte, natürlich denke ich das nicht wirklich.
Was sagt denn der Vater der Kinder dazu, versteht er dich oder bagatellisiert ihr alles.

Deinen Kindern ist sicher nichts passiert, aber mache dich stark dafür, dass Derartiges nicht wieder passiert.

09.05.2020 23:06 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel