Pfeil rechts
50

Luru
Mahlzeit!

Bei mir wurde im November eine mäßige chronische Korpus Antrumgastritis bei negativem Helicobacter.

PPI in hoher Dosis (2x 40mg) waren bis heute immer nicht erfolgreich. Es hat bis heute nicht wirklich etwas gebracht.
Symptome sind:

Druck im Oberbauch
Schmerzen im Oberbauch (direkt unterhalb des Brustbeins - Ist die Stelle normal dafür?)

Häufiges Aufstoßen von Luft manchmal Essen
Gelegentlich Sodbrennen
Rückenschmerzen

Abgesehen davon, dass ich leider ein sehr besorgter Mensch bin und Angst vor Krebserkrankungen (zB Bauchspeicheldrüse) habe, scheinen die Beschwerden von der Gastritis zu kommen. MRT / MRCP folgt Anfang Juni

Daher mal eine Frage zu euren Erfahrungen:
Hattet ihr dabei auch Rückenschmerzen?
Ist bei euch die Erkrankung auch so langwierig gewesen?
Wie habt ihr es in den Griff Bekommen.
seit Februar wurde mir auch die Gallenblase entfernt, da sich diese entzündet hatte

Ich laufe nun schon seit September damit rum und hab kein Bock mehr darauf.

Grund der Frage ist: Ich versuche mich damit schonmal zu arrangieren, dass es wahrscheinlich diese Gastritis ist. Mein HA tut mir selbst nur den Gefallen, da er davon überzeugt ist, dass dort nichts zu finden ist.

20.05.2024 17:10 • 15.07.2024 #1


104 Antworten ↓


colitis9439
Ich habe alle deine Symptome. Ja, die Schmerzen können auch in den Rücken ausstrahlen. Bei mir ist das auch immer sehr langwierig. Gerade kämpfe ich auch schon wieder seit Monaten damit.

Wie habe ich das in den Griff bekommen:
- Symptome rigoros bekämpfen: Bei Aufstoßen Talcid und Doppelherz Magengel
- Sich mal ein Wochenende nehmen und wirklich Bettruhe, Wärme auf dem Bauch und 2 Tage weitgehend auf feste Nahrung verzichten. Das wirkt wirklich Wunder!
- Zwerchfelltraining: Dehnen, Massieren, Entspannen. Das schafft Platz im Bauchraum und der Magen kann sich freier bewegen (siehe YouTube für Übungen)
- Tägliche Entspannungsübungen. Geführte Meditationen von Peter Beer auf Youtube z.B.

Achte auf deine psychische Gesundheit. Akzeptiere deine Gastritis als Krankheit und schalte entsprechend ein paar Gänge zurück. Gönne dir echte Pausen ohne jeglichen Medienkonsum (also nicht immer jede freie Minute mit dem Smartphone totschlagen)

20.05.2024 20:11 • x 2 #2


A


Chronische Gastritis / Antrum Korpus entzündet

x 3


Carmaax
@Luru also ich kann dir mal mein Leidensweg erzählen . Ich war 5x in verschiedenen Not Aufnahmen weil ich starke Übelkeit 13kg verloren hatte starkes Unwohlsein im Magen Appetitlosigkeit musste weinen duechgebd weil mein Magen sich so schlecht angefühlt hat konnte nix essen ständig Eckel etc 5x wurde gesagt Gastritis und nachause weil die Blut werte perfekt waren pomtorstol omeprazohl nix gebracht dann kam eine Oberärztin auf die Idee mir zu sagen machen die eine ambulante Magen Spiegelung und testen sie sich auf helicobakter Bam 100 Punkte ,
Chronische c Gastrits im Korpus und aktive Hb Gastritis im Atrum .. musste antobtika nehmen etc. 10ntsge Pylera Hölle auf werden ist 6 Wochen her Appetit ist seid paar Tagen Gott sei dank fast komplett zurück aber ein Gastroenterologe hat mir gesagt den HB findet man nicht zu bei er Magen Spiegelung es gibt auch einen Befall der so leicht ist der nicht sichtbar ist aber trotzdem eine Gastrits auslöst , war deine Gastritis den aktiv bei der Magen Spiegelung ? Meine wurde erst bei der Proben Entnahme festgestellt

20.05.2024 20:44 • x 1 #3


Luru
@colitis9439
Tatsächlich ist mir bereits aufgefallen, dass die Psyche dabei einen riesigen Einfluss darauf hat.
Tatsächlich hab ich gerade die Macke, dass ich nicht mal mehr Google sondern eher Chat GPT frage. Kommen auch sehr spannende und vor allem weniger gruselige Antworten bei rum, als bei Google. Trotzdem nicht richtig, aber schwer für mich zu unterbinden

Den Tipp mit dem Zwerchfell werde ich heute Abend mal ausprobieren!
An Meditieren/Yoga hatte ich tatsächlich auch schonmal gedacht.

@Carmaax:
Bei mir wurde in der Pathologie die Entzündung festgestellt. Bei der Spiegelung war „nur“ eine leichte Rötung zu sehen.

21.05.2024 13:45 • #4


colitis9439
Zitat von Luru:

Tatsächlich ist mir bereits aufgefallen, dass die Psyche dabei einen riesigen Einfluss darauf hat.
Tatsächlich hab ich gerade die Macke, dass ich nicht mal mehr Google sondern eher Chat GPT frage. Kommen auch sehr spannende und vor allem weniger gruselige Antworten bei rum, als bei Google. Trotzdem nicht richtig, aber schwer für mich zu unterbinden


Wenn es darum geht deine Symptome einzuordnen, dass kann ich nur ADA wärmstens empfehlen. Gibt es für Android und iOS.

21.05.2024 14:01 • x 1 #5


Luru
@colitis9439

Sehr spannende APP!

Vielen Dank für den Tipp!

21.05.2024 14:56 • #6


Carmaax
@Luru ja Bro mir wurde es auch erst bei der Entnahme festgestellt hast du denn Appetit ?

21.05.2024 15:07 • #7


Luru
@Carmaax
Mäßig. Ich esse meistens dann wenn Zeit dafür ist. Aber ein richtig großes Hungergefühl hab ich nicht

21.05.2024 19:27 • #8


leon23m
@Luru Hallo, ich möchte hierzu auch beitragen. Ich hatte vor 4 Wochen Nachts Oberbauchbrennen und habe geschwitzt und das jeden Tag. Hatte auch keinen Apettit und 4kg abgenommen. Natürlich habe ich gegoogelt und das schlimmste befürchtet. Ich hatte jetzt ein CT Abdomen, Ct Lunge, eine Magensonographie und mehrmals Blut abgenommen bekommen und nicht gefunden außer eine Antrumgastritis.
Das Googlen und das denken man eine schwere Erkrankung hat mich ziemlich Psychich mitgenommen. Der Appetit ist noch nicht ganz da.

Ich denke bei mir sind es die Ursachen Psyche und die Gastritis. Ich hoffe das mein Alltag bald wieder normal ist. Vor 5 Wochen kannte ich solche Symptome nicht.

27.05.2024 11:14 • #9


Luru
Verstärken sich denn eure schmerzen auch im Sitzen?
Bei mir sind sie im sitzen wesentlich intensiver als im stehen.
Im liegen sind die Schmerzen nahezu gar nicht vorhanden

28.05.2024 16:07 • #10


leon23m
Bei mir ist es nachts und im Liegen am schlimmsten

28.05.2024 18:00 • #11


leon23m
Meine verstärken sich in der Nscht beim liegen

28.05.2024 18:20 • #12


leon23m
Ich habe jetzt vom Arzt Mirtazapin bekommen damit ich Nachts durchschlafe. Kennt ihr das Medikament?

28.05.2024 18:21 • #13


Luru
Bei mir ist es so absurd - zumindestens fühlt es sich so an - denn abends wenn ich zur Ruhe komme, dann wird es wesentlich besser.
Wenn ich abends auf dem Sofa sitze dann merke ich fast gar nichts mehr. Und in der Nacht ist auch gar nichts.

28.05.2024 19:15 • #14


illum
@Luru

Und wie sieht's morgens aus, wenn der Magen lange Zeit leer war?

02.06.2024 10:44 • x 1 #15


Luru
Meistens ist dort auch noch alles okay bis ich das nächste mal etwas gegessen habe.

Das ist das seltsame. Über den Tag hinweg wird es nach dem Essen schlimmer. Am Abend aber ist es meistens nicht so schlimm / gar nicht existent.

Sehr irritierend ist für mich auch, dass es meistens im Sitzen probleme verursacht aber im Stehen eher weniger.

02.06.2024 10:50 • #16


illum
@Luru

Und wie sieht's aus mit Übelkeit nach dem Essen?

Zitat:
Sehr irritierend ist für mich auch, dass es meistens im Sitzen probleme verursacht aber im Stehen eher weniger


Ist bei mir auch so, außer wenn ich den Oberkörper im Sitzen leicht nach hinten lehnen kann.

Ich nehme an, weil es Druck auf den Magen ausübt, wenn der Darm nicht nach unten fallen kann.

Ist der Druck im Oberbauch nur unter dem Brustbein oder auch rechtsbetont am Pylorus?

Klingt insgesamt nach einer Motilitätsstörung bei Dir. Kannst Du normal aufstoßen bzw. hast Du es mal mit Simeticon probiert? Also einem Entschäumer.

02.06.2024 11:19 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Luru
@illum
Schwerpunkt ist tatsächlich direkt unter dem Brustbein. Es kommt aber auch öfters mal vor, dass es leicht nach rechts verlagert ist.

Übelkeit ist bei mir eigentlich kein Thema.

Hm, ich weiß gar nicht genau was eine Motilitätsstörung ist - mussich mir gleich mal anschauen.

Bei mir äußert sich das Aufstoßen so, dass ich sehr häufig am Tag Rülpsen muss aber keine Säure o.Ä, aufstoße.

Simeticon hab ich noch nicht probiert, aber mit Lefax (Das ist doch auch ein entschäumer oder?) und das zeigt eigentlich keine großen Änderungen

02.06.2024 11:43 • #18


Luru
@illum
Was für Beschwerden / Diagnose hast du denn im allgemeinen?

02.06.2024 12:07 • #19


illum
@Luru

Zitat:
Simeticon hab ich noch nicht probiert, aber mit Lefax (Das ist doch auch ein entschäumer oder?) und das zeigt eigentlich keine großen Änderungen


Lefax ist Simeticon.
Nur eben das Generika.

Zitat:
Schwerpunkt ist tatsächlich direkt unter dem Brustbein. Es kommt aber auch öfters mal vor, dass es leicht nach rechts verlagert ist.


Also drückt es nach oben auf den Ösophagus in Richtung Speiseröhre und manchmal in Richtung 12FD, sprich den Pylorus.

Es schafft sich Platz ^•^

Zitat:
Hm, ich weiß gar nicht genau was eine Motilitätsstörung ist - mussich mir gleich mal anschauen.


Die Bewegung des Magens. Sieht ein bisschen aus wie eine Schnecke, die man auf einem Glas laufen lässt. Wellenartig und rhythmisch wird der Magen dann durchgeknetet, um alles zu mischen und das Essen durch den Magenpförtner in Richtung Darm zu schieben.

Zitat:
Bei mir äußert sich das Aufstoßen so, dass ich sehr häufig am Tag Rülpsen muss aber keine Säure o.Ä, aufstoße.


Mhm, OK.

Also für mich sieht das schon so aus, als wenn dort immernoch ne Entzündung vorliegt, die den Magen zu einer gestörten Eigenbewegung nötigt.

Soll die Spiegelung irgendwann mal wiederholt werden? Sind ja schon ein paar Monate ins Land gezogen.

02.06.2024 12:10 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Matthias Nagel