Pfeil rechts

Hallo, alle zusammen

Ich habe mich extra in diesem Forum angemeldet, weil es da etwas gibt, was mir große Sorgen bereitet. Kurz zu mir: Ich bin 23, habe seit 7 Jahren eine generalisierte Angststörung, zudem wurden dieses Jahr eine Hypochondrische Störung und eine ängstlich-vermeidende Persönlichkeitsstörung diagnostiziert, als ich für dreieinhalb Monate in einer psychosomatischen Klinik war.
Ich habe schon jegliche Ängste durchgemacht: Angst vor Herzerkrankungen, Herzinfarkt, Schlaganfall, Embolie/Thrombose, Angst vor dem Verrücktwerden, usw.
Nun hat sich letztere intensiviert. Im November 2016, während ich an meiner Bachelorarbeit schrieb, erlebte ich das, was mir die Angst vor Psychose/Schizophrenie/Denkstörung noch mehr verinnerlichte. Ich sitze da, unterhalte mich mit meiner Familie und plötzlich ist für den Bruchteil einer Sekunde ein Bild in meinem Kopf. Es verschwindet sofort wieder und danach kann ich auch nicht mehr beschreiben, was da zu sehen gewesen ist. Dieses Bild blitzte an dem Tag sehr, sehr oft wieder auf, verschwand aber immer sofort wieder. Ich konnte es gar nicht richtig "erfassen" und begreifen. Mit diesem Bild geht dann ein Gefühl der Angst und des Unwohlseins einher, zudem habe ich das Gefühl, die Situation, die sich in diesem Bild abspielt (obwohl ich sie im Nachhinein nicht mehr genau beschreiben kann) zu kennen. Als hätte ich es irgendwann geträumt, könnte es aber jetzt nicht mehr einordnen. Mir hat das damals schon sehr viel Angst gemacht, nach einem Tag war es dann aber zum Glück vorbei....
Das nächste Mal, dass ich das hatte, war ich in der psychosomatischen Klinik und habe dann auch eine Panikattacke bekommen, weil es mir so furchtbare Angst gemacht hat - also im Sinne von, dass ich Angst hatte, verrückt zu werden und eine Psychose oder Schizophrenie zu bekommen. Ich habe es meiner damaligen Therapeutin (die auch Psychiaterin ist) erzählt und sie hat mich beruhigt und gemeint, ich würde nicht verrückt und das käme manchmal vor, wenn das Unterbewusstsein uns etwas mitteilen will und wir es aber unterdrücken. Ich wäre nicht verrückt und würde auch keinerlei Anzeichen für eine Psychose oder Schizophrenie zeigen. Das hat mich dann auch beruhigt, aber - wie das bei Hypochondern ja auch häufig der Fall ist- nur für eine gewisse Zeit.
Nun hatte ich es gestern wieder und es ist auch heute noch da. Ich weiß, dass es meine eigenen Gedanken sind. Ich glaube auch nicht, dass jemand von außen meine Gedanken steuert (das ist wohl ein Anzeichen für eine Psychose). Ich höre auch keine Stimmen, fühle mich nicht bedroht und glaube auch nicht, verfolgt zu werden. Mir machen diese Blitzbilder - ein anderer Begriff fällt mir da einfach nicht ein- so schreckliche Angst, weil ich befürchte, verrückt zu werden. Ich habe noch nie davon gehört...bin im Internet nur auf Denkstörung gestoßen und auf Gedankeninterferenzen. Zudem darauf, dass man rund 5 Jahre, bevor man eine Psychose entwickelt, gewisse Symptome/Anzeichen haben kann. Ich befürchte nun, dass das bei mir Anzeichen dafür sind...
Seit ich mich gestern näher damit beschäftigt habe, kreisen meine Gedanken, sie sind rasend schnell und ich beobachte mich ganz genau, ob ich meine Gedanken zu Ende denke und ob sie zusammenhangslos sind oder nicht. Außerdem erinnere ich mich jetzt an Sachen, die ich gedacht/gefühlt habe und die mich in meiner Angst nur so bestärken. Zum Beispiel habe ich eine Zeit lang sehr vieles in Frage gestellt. Wenn ich vor dem Computer Sport gemacht habe anhand von youtube, kam mir das plötzlich so seltsam/fremd vor, dass sich da Leute hinstellen und Übungen vor der Kamera vormachen und es dann Menschen gibt, die sie zuhause nachmachen, um zu trainieren. Das Gefühl verschwindet dann gleich wieder, aber in dem Moment kam mir das dann kurz seltsam vor, dass wir Menschen das machen...
Ich muss sagen, ich hab diese Blitzbilder jetzt also so rund 3-5 Mal gehabt und das jedes Mal, wenn ich Stress hatte/besonders hart an mir gearbeitet habe, usw.. Ich weiß nicht, ob es einfach nur stressbedingt ist...Ich mache mir solche Sorgen

Kennt das mit den Blitzbildern vielleicht jemand von euch? Oder kann mir etwas Näheres zu Psychose/Schizophrenie/Denkstörung sagen? Ich habe niemanden, mit dem ich darüber sprechen kann und würde mich über einen Austausch mit euch sehr freuen!
Nutellamaus

20.08.2017 12:32 • 23.03.2019 #1


10 Antworten ↓


petrus57
Blitzbilder hatte ich nicht. Bei mir war es ein Sekundenfilm der im Zeitraffer abgelaufen ist. Ich habe den immer bildlich vor meinem inneren Auge gesehen. Bei mir kam der auch immer in Stresssituationen. Das waren dann meist auch immer "Gewaltvideos".

20.08.2017 15:19 • #2



"Blitzbilder" im Kopf -Angst vor Psychose/Schizophrenie

x 3


Hast du denn mit einem Therapeuten darüber gesprochen?

20.08.2017 15:34 • #3


petrus57
Ja. Das war als ich in der Klinik war. Die sind darauf aber nicht weiter eingegangen.

20.08.2017 15:38 • #4


Es macht mir so Angst...ich dachte, eine generalisierte Angststörung würde reichen, Psychose oder Schizophrenie müssen doch nicht auch noch sein...

20.08.2017 15:44 • #5


Kann denn niemand sonst etwas dazu sagen?

20.08.2017 17:41 • #6


Es ist die Angst vor der Psychose, nicht die Psychose. Du beschreibst das alles so klar und differenziert, wenn du wirklich psychotisch wärst glaube ich nicht, dass du das so hier niederschreiben würdest.

20.08.2017 21:28 • #7


Ja, das denke ich mir dann auch wiederum...aber jede Kleinigkeit gibt mir sofort einen Anlass, zu denken, ich habe eine Psychose...vor allem weil diese Blitzbilder auch ein Phänomen sind, das einfach nirgends beschrieben wird.

20.08.2017 21:32 • #8


Ja, so ist das Leben mit der Angst. Jeder hat so seine Symptome auf die er achtet.

20.08.2017 21:33 • #9


Ja, das ist wohl wahr. Ich werde meine Psychologin wohl drauf ansprechen, aber die Angst ist momentan überwältigend...

20.08.2017 22:02 • #10


XxAnonymxX
Hallo, also ich muss ehrlich sagen...ich habe auch solche Blitzbilder...schon seid längerem aber dachte das das normal Ist, deswegen habe ich es niemanden gesagt und nicht mal in Erwägung gezogen es zu erwähnen.
Aber zufälliger Weise hatte ich vor Par Minuten ein Blitzbild...ein Kumpel von mir hatte was gesucht aufn Tisch und er saß genau vor den Tisch. Ich lag auf der Couch am Handy. Und dann kam dieses blitzbild. Ein schnelles helles Bild was nur für 1sek da war, wo ich den Gegenstand sah den er suchte und somit wusste ich wo der Gegenstand lag. Auf den Tisch zur Hälfte unter der Tischdecke. Wo ich das Bild sah, sprang ich auf und griff den Gegenstand und sagte hier ist es doch, das hab ich sogar so weit weg von der Couch aus gesehen und er saß genau davor....
dann erwähnte ich das ich so ein blitzbild hatte, dann fragten sie mich was das sei..:und ich antwortete na Blitzbilder, kennt ihr sowas nicht? Das man ein kurzes Bild für 1sek sieht
Alle antwortenden nein...
daraufhin habe ich bei Google blitzbilder im kopf eingegeben und Stoß auf deinen Artikel !

23.03.2019 08:10 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel