40

Ich war heute bei meiner Psychologin wegen meinen Zwangsgedanken wir haben die Ursache gefunden und ich verarbeite es gerade.Diese aggesiven Gedanken habe ich manchmal noch aber das verschwindet.
Ich habe keine Angst mehr vor dem Zwangsgedanken. Jetzt wo ich Zuhause bin denke ich vielleicht bin ich ein Psychopath weil ich keine Angst mehr habe und es apzektiere.
Ich will kein Psychopath sein.Seit einer Stunde denke ich nur an mich ich bin so ich fokussiert auf schöne Dinge die ich in den letzten Wochen verpasst habe.Oder ich bin ein Psychopath

18.05.2020 21:27 • 21.05.2020 x 1 #1


48 Antworten ↓


FeuerWasser
Du redest dir etwas ein was nicht ist. "Psychopathen" sitzen nicht beim Psychotherapeuten, die sitzen üblicherweise in der forensischen Psychiatrie, im Gefängnis oder leben ein Schattendasein und empfinden keine (so gut wie keine) Ängste.

18.05.2020 21:32 • x 3 #2


Zitat von FeuerWasser:
Du redest dir etwas ein was nicht ist. "Psychopathen" sitzen nicht beim Psychotherapeuten, die sitzen üblicherweise in der forensischen Psychiatrie, im Gefängnis oder leben ein Schattendasein und empfinden keine (so gut wie keine) Ängste.


Ich habe das Thema Zwangsgedanken Schizo ect so satt die letzten Wochen.
Das ich keine Angst habe einer zu sein aber ich habe Angst einer zu sein

18.05.2020 21:40 • #3


Schlaflose
Psychopathen sind es von Anfang an. Schon als Kinder bereitet es ihnen Freude, z.B. Tiere zu quälen, andere Kinder zu tyrannisieren u.ä. Und vor allem machen die sich keine Gedanken über ihr Verhalten.

19.05.2020 07:10 • x 1 #4


FeuerWasser
Zitat von lagra:
Ich habe das Thema Zwangsgedanken Schizo ect so satt die letzten Wochen.
Das ich keine Angst habe einer zu sein aber ich habe Angst einer zu sein

Du hast aggressive Zwangsgedanken und der Kern des Problems liegt in Mobbingerfahrungen. Psychopathie tritt nicht üblicherweise irgendwann im Laufe des Lebens auf.
Diese Menschen haben Veränderungen in den Gehirnstrukturen. Das ist angeboren oder kann ausgelöst werden durch schwere Schädelverletzungen.
Das sind Betroffene die 1. kein Gespür für soziale Normen haben, 2. kein Unrechtsempfinden haben, 3. kein/kaum ein Gefühl von Angst kennen, 4. Meister der Manipulation sind. Diese Kombination macht diese Menschen so gefährlich.

Aggressive Zwangsgedanken mögen sich für dich anfühlen als stündest du kurz vorm Ammoklauf, du setzt es aber nicht um. Gedanken sind keine Handlungen!... und Zwänge sind behandelbar. Weil du Zwangsgedanken akzeptierst deswegen macht dich das noch lange zu keinem Psychopathen! Das sind wirklich zwei völlig verschiedene Ausprägungen die man in keinen Vergleich setzen kann.

19.05.2020 08:07 • x 3 #5


Jules80
Guten Morgen !

Du bist kein Psychopath sondern ein toller Mensch ! Ja ich kenne das Gefühl ich hatte selbst so aggressive zwangsgedanken das ich dachte ich muss weg weg von zuhause irgendwo hin wo keiner in Gefahr ist. Psychatrie war ich 3 Monate hab Tabletten bekommen alles war weg ! Dann letztes Jahr im Februar wieder und 6 Wochen klinik dann dieses Jahr Anfang Februar wieder Ja es kommt wenn der Körper stop sagt wenn ich nicht mehr kann das erste mal waren 6 Todesfälle und ich überfordert das 2 mal war ich so stark krank mit Grippe das ich 3 Tage nicht schlief und halluzinierte und jetzt im April wäre mein Vater fast gestorben. Es ist gut das das verschwindet und es Dir gut geht oder eher besser genieße es mach dich nicht so fertig Du bist wie ich und wir sind tolle Menschen wir machen uns Gedanken und hey Menschen die zwangsgedanken haben die würden es nie tun ganz im Gegenteil Sogar noch weniger als normale Leute

Ich hoffe ich konnte Dich bisschen beruhigen

19.05.2020 08:25 • x 2 #6


Zitat von Jules80:
Guten Morgen !Du bist kein Psychopath sondern ein toller Mensch ! Ja ich kenne das Gefühl ich hatte selbst so aggressive zwangsgedanken das ich dachte ich muss weg weg von zuhause irgendwo hin wo keiner in Gefahr ist. Psychatrie war ich 3 Monate hab Tabletten bekommen alles war weg ! Dann letztes Jahr im Februar wieder und 6 Wochen klinik dann dieses Jahr Anfang Februar wieder Ja es kommt wenn der Körper stop sagt wenn ich nicht mehr kann das erste mal waren 6 Todesfälle und ich überfordert das 2 mal war ich so stark krank mit Grippe das ich 3 Tage nicht schlief und halluzinierte und jetzt im April wäre mein Vater fast gestorben. Es ist gut das das verschwindet und es Dir gut geht oder eher besser genieße es mach dich nicht so fertig Du bist wie ich und wir sind tolle Menschen wir machen uns Gedanken und hey Menschen die zwangsgedanken haben die würden es nie tun ganz im Gegenteil Sogar noch weniger als normale Leute Ich hoffe ich konnte Dich bisschen beruhigen


Ich bin nicht wie du das was du schreibst ist viel schlimmer als das was ich habe bei mir war es wegen Mobbing der Angestauten Wut die ich nie rausgelassen habe.
Bei meinem ersten Zwangsgedanken beim Krimi schauen wollte ich mich in den Täter reinversetzen und dachte wie ich die alte Wut habe von damals und irgendjemand unschuldiges töte
MEINE Mutter war daneben die meisten zwangsgedanken habe ich gegen sie obwohl ich sie liebe und einen sehr ängstliche Natur hat wie ich.
Also für mich heißt es Wut abbauen beim Boxsack

19.05.2020 11:05 • #7


Update

Ich fühle mich gefühllos weil ich Angst habe ein Psychopath zu sein.Wut habe ich wegen dem Mobbing ich traue mich nicht auf den Boxsack zu schlagen ich habe Angst dss ich eine zweite Persönlichkeit habe die hervorkommt obwohl mir Ärtzte sagen da ich normal bin und ein Trauma wegen dem Mobbing habe

19.05.2020 11:53 • #8


cube_melon
Es macht aus meiner Sicht wenig bis keinen Sinn das ich versuche dich vom Gegenteil zu überzeugen, wenn Du unseren bisherigen Postings und mehreren Ärzten nicht glauben willst.

Ich könnte dir von einer meiner PITT Sitzungen erzählen, aber ich befürchte das dringt auch nicht zu dir durch.

Abschließend - So wie Du schreibst und erzählst, so wie das mehrere Ärzte denken - Du bist mit Sicherheit kein Psychopath.

19.05.2020 12:44 • x 3 #9


Jules80
Du ich habe das gegen meine Kinder gehabt gegen mich selbst und gegen zig Dinge die den Tod betreffen ich weiß was das bedeutet aber ich weiß ich werde es nie tun und ich weiß auch wie extrem die Angst ist man denkt man dreht durch muss eingesperrt werden man ließt was oder sieht was und auf einmal kommt so ein komischer mord Gedanke nein ich bin kein Psychopath das weiß ich und du bist auch keiner aber wie Cube_melone schon sagt wenn Du nicht uns glauben willst oder kannst können wir Dir auch nicht weiter helfen leider

19.05.2020 13:12 • x 3 #10


Zitat von Jules80:
Du ich habe das gegen meine Kinder gehabt gegen mich selbst und gegen zig Dinge die den Tod betreffen ich weiß was das bedeutet aber ich weiß ich werde es nie tun und ich weiß auch wie extrem die Angst ist man denkt man dreht durch muss eingesperrt werden man ließt was oder sieht was und auf einmal kommt so ein komischer mord Gedanke nein ich bin kein Psychopath das weiß ich und du bist auch keiner aber wie Cube_melone schon sagt wenn Du nicht uns glauben willst oder kannst können wir Dir auch nicht weiter helfen leider



Ich fühle mich wütend wegen dem Mobbing weist du ich wohne nich Zuhause und habe einen schlechten Job.ich will eine eigene Wohnung einen guten Job mehr Freunde und mehr Spaß ich will normal sein icj will es und nicht mehr unter den Willen anderen leben ich will selbstbewusst dein und stark

19.05.2020 13:34 • #11


Jules80
Ok wir können wir Dich unterstützen und helfen ? Wie alt bist Du den ? Meinst Du Du wohnst noch oder nich zu Hause ? Du schaffst das und es wird Dir besser gehen ! Machst Du eine Therapie und nimmst du Medikamente ?

19.05.2020 13:49 • x 1 #12


Ja klar mache ich eine Therapie und ich nehme Sertralin 100mg

Bei meinen Panikattacken nahm ich zusätzlich 100mg Trittico und 25mg Atarax.
Ja ich wohne Zuhause und habe einen schlechten Job werde mir in 2 Wochen einen neuen Suchen damit ich wieder Alltag habe.
Ich habe das Mobbing und die Trennung meiner Eltern von der ich noch als ich 2 Jahre war ein trauma habe verdrängt und durch die Zwangsgedanken kam alles wieder auf. Ich habe kein Uhrvertrauen. Deshalb auch leichter Hypochonder. Nun spüre ich Wut.Klar ich würde niemals Morden oder sowas schon gar nicht Famile Freunde ect aber wütend das ich nabre meines Lebens geknechtet wurde.Habe eine Lehre gemacht 3 Jahre lang auf die ich auch keinen Bock hatte. Ich will leben ohne Angst. Es kann doch nicht sein dss ich 20 Jahre ein Psychopath war ohne es zu merken

19.05.2020 14:34 • x 1 #13


Jules80
Hey Sertralin nehme ich auch und es hilft Mir sehr. Das Du den Jobs wechseln willst ist eine super Idee! Wenn Du aggressiv bist geh am besten einmal um den Block das hilft mir immer sehr gut. Und Hypochonder hatte ich auch sehr schlimm bis ich Sertralin bekomme habe

19.05.2020 14:42 • #14


Jules80
Hey Sertralin nehme ich auch und es hilft Mir sehr. Das Du den Jobs wechseln willst ist eine super Idee! Wenn Du aggressiv bist geh am besten einmal um den Block das hilft mir immer sehr gut. Und Hypochonder hatte ich auch sehr schlimm bis ich Sertralin bekomme habe

19.05.2020 14:43 • #15


Zitat von Jules80:
Hey Sertralin nehme ich auch und es hilft Mir sehr. Das Du den Jobs wechseln willst ist eine super Idee! Wenn Du aggressiv bist geh am besten einmal um den Block das hilft mir immer sehr gut. Und Hypochonder hatte ich auch sehr schlimm bis ich Sertralin bekomme habe


Wenn du meine Geschichte ansiehst denkst du ich bin komisch oder abartig?

19.05.2020 15:03 • #16


Jules80
Nein ganz und garnicht ich kann es sogar verstehen ... Man denkt man hat einen Weg man ist sehr gefährlich und psychisch krank ich leide sogar mit dir aber Psychopathen die sind ganz anders versprochen die Hecken Pläne aus wie sie was machen manipulieren Menschen und töten sie dann das tuhen wir nie nie nie Mals versprochen

19.05.2020 16:22 • x 1 #17


cube_melon
Zitat von lagra:
Es kann doch nicht sein dss ich 20 Jahre ein Psychopath war ohne es zu merken

Ich kann dir nur ans Herz legen solche Begriffe in Bezug auf dich zu verwenden. Du stigmatisierst dich, du programmierst dich negativ damit. Du hast Zwangsgedanken - nicht mehr und nicht weniger.

Das eine sind Gedanken, das andere ist die sog. Impulskontrolle.
Gedanken darfst Du haben, so lange deine Impulskontrolle funktioniert. Und das tut sie scheinbar.

Mit Traumata, Schwächen im Urvertrauen, Abwehrmechanismen und mit vielen Traumafolgestörungen kenne ich mich wirklich gut aus. Solche Gedanken können ein Ventil sein, eine emotionale Überlegensstrategie oder Abwehrmechanismen.

Und wenn ich deine Unzufriedenheit so in deinen Zeilen lese, wundert es mich 2x nicht das Du solche Gedanken hast.

19.05.2020 16:44 • x 1 #18


Ich habe die Ursache gefunden aber der Gedanke ist manchmal immernoch da bzw eine Restangst was mache ich?

19.05.2020 17:23 • #19


Zitat von Jules80:
Nein ganz und garnicht ich kann es sogar verstehen ... Man denkt man hat einen Weg man ist sehr gefährlich und psychisch krank ich leide sogar mit dir aber Psychopathen die sind ganz anders versprochen die Hecken Pläne aus wie sie was machen manipulieren Menschen und töten sie dann das tuhen wir nie nie nie Mals versprochen


Was ist ein Ego State Disorder?
Ich nehme meine Inneren Anteile stark war

20.05.2020 05:52 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel