voesymik99

721
143
57
Hallo, derzeit habe ich folgende Symptome:
Hitze/Kälte
Benommen
Kein Hunger
Traurig
Lustlos
Übel
Kein bock zu nichts
Energie los
Oberer rücken voll verspannt

Am schlimmsten ist es nach dem aufstehen
Ich mache zwar Haushalt und Arbeit aber weil ich es muss, bin dann foh wenn ich es geschafft habe. Habe ständig Angst richtig krank zu sein. Nichts mehr auf die Reihe zu kriegen. Ich kenne das zwar alles schon aber ich will, dass es mir gut geht, dass ich wieder Lust am Leben habe, warum geht es mir so und wie komm ich da schnell raus ?

14.11.2015 09:59 • 17.11.2015 #1


10 Antworten ↓


Kern12


Wenn der Wille ausreichen würde ...

Zitat:
warum geht es mir so

Das sind typische Depressionssymptome. Morgens sind die Symptome idR am schlimmsten.


Zitat:
und wie komm ich da schnell raus ?

Schulmedizinisch: Psychotherapie, Medikamente (Antidepressiva, Neuroleptika etc), Elektrokrampftherapie, Ketamin...

14.11.2015 10:45 • #2


voesymik99


721
143
57
Ich möchte aber eigentlich keine Antidepressiva nehmen, habe ich noch nie , und meine thetapeutin sagte, dass es nur sinnvoll wäre, wenn man garnicht hochkommt . Hatte es mein ich letztes Jahr auch schlimmer um diese Zeit. Vielleicht wegen Jahreszeit, weihnachten Usw. Wenn ich daran denke an alles wird mir schon anders, konnte es nie so wirklich genießen.... Dann bekomme ich keine Anerkennung auf der Arbeit, nicht zuhause , habe kein Ziel vor Augen, doch eigentlich abnehmen und aufhören zu rauchen aber das klappt derzeit nicht.das ich derzeit aber keinen Hunger habe , gibt mir zu denken.... Sonst hatte ich ständig Hunger und jetzt esse ich weil ich muss ... Schadet mir ja eigentlich nicht, da ich eh zu dick bin aber in meinem Kopf denk ich nur.....Du bist krank, du hast keinen Hunger...hat nicht jemand ähnliches zur Zeit und kann mir Tipps geben oder mich aufbauen

14.11.2015 17:46 • #3


cecl0507


130
20
8
Hallo. So fühle ich mich auch. Ist auch mit dem abnehmen das gleiche wie bei dir. Ich möchte auch gern ein paar Kilos loswerden, aber sobald ich mal keinen Hunger habe, mache ich mir Gedanken und habe Angst, das was nicht stimmt...

15.11.2015 16:43 • #4


Lilly22


27
Ich denke auch das es die Jahreszeit ist. Hab das im Moment auch schlimm und alle die ich kenne die auch ne panikstörung haben geht es auch schlechter. Hab irgendwie die Hoffnung das es von Jahr zu Jahr besser wird. Habe das seit letztem Jahr und im Moment könnte ich wieder nur noch heulen wegen der sch*****... Versuche mich aber immer daraus zu holen in dem ich versuche realistisch zu denken nach dem Motte ist nur Panik und nur in meinem Kopf. Versuche viel raus zu gehen und auf den Beinen zu bleiben, wenn ich länger am Tag auf der Couch sitze geht es mir schlechter und es hilft auch was mit Freunden zu unternehmen, ablenken usw dann erledigt es sich schnell von allein

15.11.2015 17:19 • #5


samsung


226
12
60
hallo,

alle deine symptome klingen nach depression.
bei mir machen sich solche phasen auch so bemerkbar.
hast du auch schlafstörungen?

was mir hilft: raus gehen (ist eine große überwindung, ich weiß), bewegung machen, gesundes essen (trotz appetitlosigkeit, viel obst und gemüse), hab mir auch eine lichttherapielampe zugelegt.

alles gute!

16.11.2015 20:49 • #6


voesymik99


721
143
57
Schlafen kann ich einen Tag gut einen schlecht. Wache meist in der Nacht um 4 Uhr auf und döse dann nur noch weil ich nicht wieder einschlafen kann. Heute habe ich den ganzen Tag seitlich drückende bis stechende Kopfschmerzen mit leichter Übelkeit....gehört es auch dazu? Ganz fies

16.11.2015 22:30 • #7


Lilly22


27
Ich schätze mal die Übelkeit kommt von der Panik und die Kopfschmerzen evtl vom Nacken. Hab ich auch ganz oft... Immer schön ruhig bleiben! Ist manchmal leichter gesagt als getan aber du musst die Angst zulassen und willkommen heißen nur so bekommst du Kontrolle über sie.

17.11.2015 06:27 • #8


Vergissmeinicht

Vergissmeinicht


6943
29
1330
Hey voesy,

liest sich für mich auch wie ein depressiver Schub. Manchmal hat unserer Körper auch genug von der Angst und lässt uns dann eher lustlos etc. erscheinen.

Wenn Du keine AD´s nehmen willst, hast Du es schonmal mit Johanniskraut versucht?

17.11.2015 13:23 • #9


engeline1705

engeline1705


1601
35
217
Zitat von samsung:
hallo,

alle deine symptome klingen nach depression.
bei mir machen sich solche phasen auch so bemerkbar.
hast du auch schlafstörungen?

was mir hilft: raus gehen (ist eine große überwindung, ich weiß), bewegung machen, gesundes essen (trotz appetitlosigkeit, viel obst und gemüse), hab mir auch eine lichttherapielampe zugelegt.

alles gute!


Die lichttherapielampe hab ich mir bestellt und heute geliefert bekommen ich bekam etwas Kopfschmerzen so einen druck....Wann hast du gemerkt das es dir hilft

17.11.2015 14:37 • #10


voesymik99


721
143
57
Hallo, mit Johanniskraut habe ich es noch nie versucht, hilft es wohl? Und kann ich es so nehmen und kaufen? Verträgt es sich mit Schilddrüsen Tabletten und Blutdruck medis? Heute war mein Tag auch schlimm. Leichter Schwindel, kraftlose Beine, kein Hunger , übel , Angst vor Schlaganfall

17.11.2015 20:45 • #11



Dr. Matthias Nagel


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag