Pfeil rechts
3

Ihr Lieben - war gestern wegen einem Ausschlag an der Brust beim Gyn.
Vor 5 Wochen war ich beim Hautarzt & der diagnostizierte wine Kontaktekzem.
Es geht aber nie komplett weg .
Da ich noch stille bin ich aber mit dem Cortison sehr sparsam.
Deshalb wollte ixh dann zu meinem Gyn.
& es war nur die Vertretung da.
Beim Brustultraschall war soweit bis auf eine leichte verdickung im Bereich des ausschlages alles in ordnung.
Kein Knoten & kein Lymphknoten geschwollen.
Hab nun eine Pilzsalbe & nochmal cortisoncreme bekommen &soll in 2 Wochen wiederkommen.
Am schluss sagte sie dann müsste evtl eine Biopsie & Mamograpie gemacht werden da in seltenen Fällen so auch Brustkrebs anfangen könnte.
Ich hab nun solche Angst,denn gerade im Moment ist das mein Thema.
Hab sowieso so Ängste vor Krankheiten.
Ich habe 4 kinder die michso brauchen &gerade die Kleinste.
Ich bin so unglaublich emotional möchte noch so viel mit ihnen erleben.
Hatte einer von Euch auch msl Ausschlag an der Brust ?
Könnt Ihr meine Ängste verstehen ?
Lieben Dank fürs Lesen!

26.06.2019 12:03 • 26.06.2019 #1


10 Antworten ↓


Safira
Hallo Törtchen, bei der Aussage deiner FA würde ich auch Panik schieben. Evlt Biopsie. Solange dann Kopfkino? Ich würde darauf sofort bestehen. Wenn sie schon derartiges anspricht dann doch bitte den Verdacht bzw eventualitäten ausräumen lassen.

Ich hatte mal ein paar gerötete Stellen im Bauchbereich die ich nicht genau zuordnen konnte. Mein Dermatologe sagte das könnte xy sein, aber genau kann man es nur mit einer Biopsie erkennen.

Lass diese am besten machen und ruf Deine FA an. Lass Dich nicht abwimmeln

Bei Cortisonsalben kannst Du dünn verteilen. nach 45-60 Min kannst Du es abwaschen. Dann ist der Wirkstoff eingezogen. Das, so gut es geht alle 12 Stunden, das Du schönen gleichmäßigen Intervall hast. Wenn es ein Exzem sein sollte, sollte das damit in knapp 3-5 Tagen verschwinden.

26.06.2019 13:54 • x 1 #2



Ausschlag an der Brust - kann es Brustkrebs sein?

x 3


Vielen lieben Dank für Deine Antwort.
Werde nun noch ein paar Tage im Wechsel Cortison & die Pilzsalbe schmieren & spätestens nächste Woche wieder hingehen.
Mein Gyn ist leider erst übernächsten Montag wieder in der Praxis.
Ich zähle schon die Tage bis dahin.
Guter Tipp auch mit den 45 min einziehen das wusste ich nicht.
Lieben Dank nochmal

26.06.2019 15:10 • #3


med
Inflammatorisches Mammakarzinom ( so heißt das ) ist eine extrem seltene Erkrankung. Der Ausschlag breitet sich dann schnell aus und die Brust schmerzt meistens ( ist bei Dir gar nicht der Fall, sowie ich das verstanden habe).
Ich glaube eher, dass Du einen harmlosen Pilz evtl. mit Bakterien hast, was gerade in der warmen Zeit häufiger vorkommt.
Jemand direkt so eine heftige Vermutung ins Gesicht zu schleudern, ist völlig daneben, zumal da ja noch gar kein Anhaltspunkt dafür da ist ( US ist ja auch negativ )
Mach die Salben auf den Ausschlag und dann lass es noch einmal kontrollieren.
Und ich würde Deiner Gyn davon erzählen, denn sie sollte schon wissen, was ihre Vertretung so macht.

p.s. ich kenne einige Leute, die machen schon lange mit einem Ekzem rum. Geht durch Cortison etwas weg, kommt dann aber wieder. Ist zwar nervig, aber nicht gefährlich.

26.06.2019 15:30 • #4


Mindhead
Hey du,

ich kenne das und bei wir wurde von meinem Hausarzt ein Pilz festgestellt. Sofort als er das gesehen hat. Dabei war ich nicht mal deswegen dort. Und dabei hatte ich das schon seit 2 Jahren und dachte einfach, dass das eine Pigmentstörung oderso ist.
Die Salbe habe ich dann mindestens zwei Wochen aufgetragen, wodurch es relativ schnell besser wird. Aber man sollte nicht aufhören, nur wenn es besser wird, sondern das wirklich länger auftragen.
Jetzt ist alles gut

26.06.2019 15:52 • #5


Ihr Lieben -ich danke Euch so für Eure Antworten!
Es tut mir immer gut hier zu sein
Werde jetzt wirklich konsequent cremen.
Ich denke das sie es einfach nicht wusste & vieles in den Raum gestellt hat.
Das war echt nicht professionell.
Krätze hat sie auch zwischendurch eingeworfen & als ich meinte meine Mutter hätte die schlimmste Form von Neurodermitis meinte sie ja,auch sowas kann manan der Brust bekommen.
Bin froh wenn mein Gyn wieder da ist.
Ich drück Euch & nochmal Danke

26.06.2019 17:29 • #6


med
Zitat von Törtchen:
Ihr Lieben -ich danke Euch so für Eure Antworten!Es tut mir immer gut hier zu sein Werde jetzt wirklich konsequent cremen.Ich denke das sie es einfach nicht wusste & vieles in den Raum gestellt hat.Das war echt nicht professionell.Krätze hat sie auch zwischendurch eingeworfen & als ich meinte meine Mutter hätte die schlimmste Form von Neurodermitis meinte sie ja,auch sowas kann manan der Brust bekommen.Bin froh wenn mein Gyn wieder da ist.Ich drück Euch & nochmal Danke


ach Du meine Güte-Krätze erkennt man auf einen Meter Entfernung
Naja, Sie war unsicher und Hautveränderungen sind ja auch nicht einfach zu diagnostizieren- trotzdem muss man erst mal überlegen, was man da in den Raum stellt.

26.06.2019 17:41 • #7


@Törtchen
Ich glaube auch nicht an was ernsthaftes, aber vor der Anmerkung zur Biopsie hätte man auch Tumormarker bestimmen können...., das ist zwar nicht so aussagekräftig wie eine Biopsie aber schnell im Vorhinein durchgeführt. Bei Rundumsbaby gibt es den Experten Prof Abeck, dem kannst du schreiben und dazu ein Bild hochladen.

26.06.2019 19:40 • x 1 #8


Meli77de
Zitat von med:
ach Du meine Güte-Krätze erkennt man auf einen Meter Entfernung


Hat zwar nichts mit der Ausgangsfrage zu tun, aber ist das so?

Ich wache jeden Morgen mit neuen juckenden Pickelchen auf, die sich nach Jucken etwas mit Wasser füllen...und gehen irgendwie nur sehr langsam weg (teilweise erst nach zwei Wochen und länger).
Die aufgekratzten Stellen krusten dann etwas und fangen manchmal wieder an zu jucken...
Habe panische Angst vor Krätze...

@törtchen: kann gut verstehen, dass Du in Sorge bist. Habe einen Tastbefund, der weder in insgesamt 6 US (bei 2 verschiedenen Ärzten) noch bei der Mammo gefunden werden konnte. Wollte es rausnehmen lassen, macht aber keiner, weil sie nicht genau sehen, wo sie schneiden sollen...
Soll eine quer liegende Drüse sein.
Naja, es bliebe nur noch ein Mamma-MRT, das erscheint mir aber ein zu großes Geschütz.

Spreche mal mit Deinem Gyn, es erscheint mir mehr ein Haut- als ein Brustproblem zu sein.

Toi toi toi

26.06.2019 19:57 • #9


med
Zitat von Meli77de:
Hat zwar nichts mit der Ausgangsfrage zu tun, aber ist das so? Ich wache jeden Morgen mit neuen juckenden Pickelchen auf, die sich nach Jucken etwas mit Wasser füllen...und gehen irgendwie nur sehr langsam weg (teilweise erst nach zwei Wochen und länger).Die aufgekratzten Stellen krusten dann etwas und fangen manchmal wieder an zu jucken...Habe panische Angst vor Krätze... @törtchen: kann gut verstehen, dass Du in Sorge bist. Habe einen Tastbefund, der weder in insgesamt 6 US (bei 2 verschiedenen Ärzten) noch bei der Mammo gefunden werden konnte. Wollte es rausnehmen lassen, macht aber keiner, weil sie nicht genau sehen, wo sie schneiden sollen...Soll eine quer liegende Drüse sein. Naja, es bliebe nur noch ein Mamma-MRT, das erscheint mir aber ein zu großes Geschütz. Spreche mal mit Deinem Gyn, es erscheint mir mehr ein Haut- als ein Brustproblem zu sein.Toi toi toi


vielleicht Bettwanzen. die sind sehr verbreitet und haben nichts mit Hygiene zu tun. Die gibt es Welt weit und man kann sie z.B. von einer Reise mitbringen .

Krätze juckt qualvoll und man sieht die Gänge unter der Haut.Ausserdem ist sie sehr, sehr ansteckend.

26.06.2019 20:06 • x 1 #10


Bitte bitte keine Panik..

Ich hatte einige Tage jetzt sehr viele Pickelchen und einen Ausschlag auf der Brust.. Normalerweise wäre es für mich mit Sicherheit ein deutliches Anzeichen für Brustkrebs.. Da ich aber im Moment auf Hautkrebs bin sehe ich das nicht als schlimm an und heute Morgen ist der Ausschlag fast weg gewesen..
Im Moment ist es ja soooo heiß, da bekommt man mal schnell einen Ausschlag oder Hitzepickel.. Alleine schon, wenn du nicht jeden Tag beispielsweise den BH wechselt. Da entstehen so schnell Bakterien am Stoff durch den Schweiß und Zack - hast nen Ausschlag.

Daher, bitte ruhig bleiben, die Aussage vom Vertretungsarzt finde ich persönlich total übertrieben..

Liebe Grüße,
Luna

26.06.2019 21:00 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel