Pfeil rechts
2

K
Hallo alle miteinander,
eben gerade habe ich mich hier erst angemeldet in der hoffnung endlich auf ein bisschen verständis zu stoßen.
Ich bin 31 jahre jung, habe einen festen Partner und einen 9jährigen Sohn.
Vor einem halben Jahr fing alles an. Zur enspannung bewegte ich meinen kopf nach rechts und nach links, wobei ein knirschendes geräusch im hals zu hören war. Ca 15sekunden später schoss es nir in den kopf. Ein mir bis dahin völlig fremdes gefühl. Kribbeln, übelkeit, schwindel, taubheit, lähmung... eine mischung aus all dem. Ich lief mit dem telefon zu meinem freund und schrie ihn an er soll einen krankenwagen rufen ich würde jetz sterben.
Er war total überfordert und hat mich erstmal hingesetzt. Nach 10min war alles vorbei. Was blieb war herzrasen und zittern am ganzen körper. 
Ja so fing alles an. Seit dem war ich schon im Krankenhaus weil ich hyperventiliert habe aufgrund dieses Gefühls. Auch sonst hab ich ziemlich alles durch:mrt, ct, Mass., blutproben, ultraschall vom hals. 
Jeder sagt mir ich sei gesund. Was bleibt ist die Angst. Vor allem davor das etwas übersehen wurde. Es kann ja nicht nix sein. Wenn ich alleine bin ist es besonders schlimm. Das kleinste pieksen macht mich irre.
Ich endschuldige mich für den langen text und hoffe sehr jemanden zu finden der mir ein wenig helfen kann.
Ganz liebe grüße

Janine

27.10.2016 15:41 • 28.10.2016 x 1 #1


12 Antworten ↓


M
Willkommen hier im Forum

27.10.2016 16:02 • x 1 #2


A


Auf der Suche nach Gleichgesinnten

x 3


K
Hallo vielen dank. Ich freue mich diese Seite gefunden zu haben und hoffe nun auf schöne neue Kontakte.

27.10.2016 16:35 • #3


Angstmaus29
Hallo und herzlich willkommen

Vielleicht hattest du eine Panikattacke oder hast du diese Symptome den ganzen Tag über?

27.10.2016 19:04 • #4


K
Hallo und vielen dank.

Nein den ganzen Tag über nicht. Immer mal wieder und dann in einem zeitraum zwischen 2 und 10 Minuten.

27.10.2016 23:16 • #5


J
Hallo nochmal Janine. Wenn du möchtest, können wir uns per PN schreiben. Bin auch auf der Suche nach neuen Kontakten.

27.10.2016 23:25 • #6


Angstmaus29
Zitat von Krims-Nini:
Hallo und vielen dank.

Nein den ganzen Tag über nicht. Immer mal wieder und dann in einem zeitraum zwischen 2 und 10 Minuten.



Das könnten Panikattacken sein ich habe solche ähnlichen Symptome

28.10.2016 07:35 • #7


petrus57
Zitat von Krims-Nini:
Zur enspannung bewegte ich meinen kopf nach rechts und nach links, wobei ein knirschendes geräusch im hals zu hören war. Ca 15sekunden später schoss es nir in den kopf.



Das hat wohl bei die eine Panikattacke ausgelöst. So ähnlich hat es bei mir auch angefangen. Ich saß am PC auf einmal schoss es mir vom Rücken her in den Kopf. Mir wurde schwindelig, der Hals schnürte sich zu, kribbeln im Kopf, totale Depersonalisation. Ich dachte das ist das Ende.

Seit dem Vorfall hatte ich dann eine Zeit lang totale Panikattacken.

Petrus

28.10.2016 08:01 • #8


K
Hallo Petrus;
das klingt tatsächlich sehr ähnlich. Hat es bei dir wieder ganz aufgehört?

Liebe grüße

28.10.2016 13:29 • #9


petrus57
@Krims-Nini

Aufgehört hat es wohl nach gut 2 Jahren. Dann hatte ich für ein paar Jahr Ruhe davor.


Petrus

28.10.2016 13:37 • #10


K
@petrus

Geht das denn nie wieder ganz weg? Das ist doch fürchterlich.
Was tust du denn dagegen? Medikamente oder therapie? Oder schaffst du es alleine?

28.10.2016 15:43 • #11


petrus57
Mit Panikattacken habe ich jetzt weniger zu kämpfen. Jetzt stehen Angststörungen, Zwangsgedanken und eine latente Depression im Vordergrund. Dagegen nehme ich Mirtazapin und Escitalopram.

Therapie mache ich keine.

28.10.2016 16:06 • #12


K
Wie äußern sich zwangsgedanken und latente Depression?

28.10.2016 16:14 • #13


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel